Hähnchen auftauen

Hähnchen auftauen ist ganz einfach - mit den Tipps der Kochprofis aus der BRIGITTE-Versuchsküche.

Hähnchen aus der Folie nehmen. Auf dem Boden einer großen Schüssel mit einem umgedrehten Unterteller oder einem Sieb auftauen lassen - wichtig ist, dass das Hähnchen nicht mit der Auftau-Flüssigkeit in Berührung kommt. Das Hähnchen sollte im Kühlschrank auftauen, nicht bei Zimmertemperatur! Die Auftau-Flüssigkeit wegschütten und nicht mit anderen Lebensmitteln in Kontakt bringen. Hähnchen vor der Zubereitung gründlich abspülen.

Geschirr und Arbeitsgeräte, die mit Hähnchen oder dem Auftauwasser von tiefgefrorenem Hähnchen in Berührung gekommen sind, gründlich mit heißem Seifenwasser abwaschen und auch die Hände gründlich waschen!

Bei vier Grad braucht ein Hähnchen zum Auftauen etwa zwölf Stunden. Schneller es in der Mikrowelle: Nach 30 Minuten ist das Hähnchen aufgetaut.

Kommentare

Kommentare

    Leckere Rezepte gesucht?

    Melde dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an!

    PRODUKTEMPFEHLUNGEN

    Topseller

    Unsere Empfehlungen

    BrigitteNewsletter
    Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch auf Facebook
    Fan werden

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    Hähnchen auftauen

    Hähnchen auftauen ist ganz einfach - mit den Tipps der Kochprofis aus der BRIGITTE-Versuchsküche.

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden