Desserts
Vanillesoße

Vanillesoße selber machen ist ganz einfach - mit den Tipps der Kochprofis aus der BRIGITTE-Versuchsküche.

  • 1 Kommentar
  •  
  •  

Zutaten für 4 Portionen Vanillesoße

1 Vanilleschote
300 Milliliter Milch
3 EL Zucker
3 Eigelb

Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark mit einem spitzen Messer herauskratzen. Die Milch mit dem Zucker und dem Vanillemark aufkochen und dann die Hitze reduzieren.

Die drei Eigelb mit den Quirlen des Handrührers schaumig schlagen und die heiße Vanillemilch dazugießen. Nun die Soße wieder auf den Herd stellen und mit den Quirlen des Handrührers so lange weiterschlagen, bis sie cremig ist und einmal "blubb" macht. Dann sofort von der heißen Herdplatte ziehen, damit nichts gerinnt oder anbrennt.

Wenn eine Soße bei geringer Hitze und unter stetigem Rühren mit Eigelb gebunden wird, nennt man das übrigens "zur Rose abziehen". Der Grund: Taucht man einen Rührlöffel in die Vanillesoße, zieht ihn wieder raus und pustet auf den Löffelrücken, entsteht ein Muster, das an Rosenblätter erinnert.

Vanilleschoten sind teuer, dennoch ist Vanillinzucker kein geeigneter Ersatz für eine ausgekratzte Vanilleschote - er enthält künstliches Vanillearoma. Wer seine Vanillesoße etwas gehaltvoller mag, kann auch einen Teil der Milch durch Sahne ersetzen oder geschlagene Sahne unterziehen.

Vanillesoße selber machen - hier können Sie Ihr neues Wissen ausprobieren

Grütze mit Heidelbeeren

Marillenknödel

Apfel-Walnuss-Crumble

  • Foto: Thomas Neckermann
  • 1 Kommentar
  •  
  •  
Rezept-Newsletter: Jeden Tag ein Rezept! Kostenlosen Newsletter bestellen