Mobile Ansicht
Für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht wechseln
Weiterlesen Mobile Ansicht

Macarons

Macarons

Zutaten

Stück

  • 135 Gramm Pistazien
  • 250 Gramm Puderzucker
  • 4 Eiweiß
  • 25 Gramm Zucker

Für die Füllungen:

  • 100 Gramm weiße Kuvertüre
  • 100 Gramm Zartbitterkuvertüre
  • 200 Gramm Schlagsahne

0 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Die Pistazien sehr fein mahlen. Den Puderzucker sieben und mit den Pistazien gut vermischen. Das Eiweiß mit den Quirlen des Handrührers leicht aufschlagen. Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis ein fester Eischnee entstanden ist. Zum Schluss bei höchster Geschwindigkeit kurz weiterschlagen.
  2. Puderzucker und Pistazien nach und nach vorsichtig unter den Eischnee heben. In einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen. Auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche runde Tupfen (zwischen 2 und 6 cm Ø) spritzen. Die Tupfen etwa 30 Minuten bei Zimmertemperatur antrocknen lassen.
  3. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen. Die Macarons nacheinander im Ofen auf der unteren Schiene etwa 10 Minuten backen. Dabei die Ofentür einen Spalt breit offen lassen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Herausnehmen, das Backpapier mit den Plätzchen vom Blech ziehen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Die Macarons erst vom Backpapier heben, wenn sie vollständig ausgekühlt sind. Sie zerbrechen sonst schnell.

Für die Füllungen:

  1. Die Kuvertüren getrennt fein hacken. Sahne aufkochen. In 2 hohe Rührbecher füllen. Die helle und die dunkle Kuvertüre unter Rühren darin schmelzen lassen. Abgedeckt über Nacht kalt stellen. Beide Füllungen mit den Quirlen des Handrührers steif schlagen. In 2 Spritzbeutel füllen. Auf eine Macaron-Unterseite etwas Schokoladenfüllung spritzen, dabei die Ränder frei lassen. Ein zweites Macaron darauflegen und vorsichtig andrücken. Noch am selben Tag servieren, eventuell vorher kalt stellen.

Tipp!

Teegebäck: Rezepte aus der BRIGITTE-Versuchsküche

Leckere Rezepte gesucht?

Melde dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an!

Unsere Empfehlungen

BrigitteNewsletter
Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch auf Facebook
Fan werden

PRODUKTEMPFEHLUNGEN

Topseller

Dein Adblocker ist aktiv!

Wir - die Redaktion von Brigitte.de - wenden uns an dieser
Stelle direkt an dich, unsere Nutzerin!
Danke, dass du Brigitte.de besuchst.

Dein AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit wir dir Brigitte.de Inhalte weiterhin in hoher Qualität zur Verfügung stellen können, bitten wir dich, deinen AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald du deinen AdBlocker ausgeschaltet und die Seite neu geladen hast, erscheint dieses Dialogfeld nicht mehr in unseren Artikeln.

Es ist ganz einfach - und:
So sicherst du die Existenz deines Lieblingsportals.
Vielen Dank!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Macarons
Macarons

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden