Einkochen

Die schönsten Etiketten für Marmelade

Mit diesen liebevoll gestalteten Etiketten kommen Ihre selbst eingekochten Marmeladen, Gelees und Gemüse ganz groß raus. Mit neuen Etiketten und passenden Rezepten!

  • 20 Kommentare
  •  
  •  

Selber Einkochen lohnt sich, macht Spaß und ist überhaupt nicht schwer! Und noch besser schmecken die selbst gemachten Köstlichkeiten, wenn sie hübsch verpackt und präsentiert werden. Unsere Illustratoren Mirja Winkelmann und Fiete Koch haben für Sie zwölf verschiedene Etiketten entworfen - für Marmelade, Gelee und eingemachtes Gemüse.

Wie die Etiketten aussehen, können Sie sich auf den folgenden beiden Seiten anschauen - auf einem Bogen finden Sie genug Etiketten für sechs, bzw. acht Gläser Eingemachtes. Einfach herunterladen, mit dem Farbdrucker ausdrucken, zurechtschneiden, beschriften und mit transparenter Klebefolie aufs Einweckglas bringen.

Bitte laden Sie sich den Flashplayer herunter, um diesen Inhalt sehen zu können.

 

Wenn Sie die kleinen Kernchen stören, kochen Sie lieber Himbeergelee. Himbeeren sind auch super in Mehrfrucht-Konfitüre mit Brombeeren, Erdbeeren und was sonst noch reif ist!

Etiketten für Himbeermarmelade herunterladen

Das passende Rezept: Himbeer-Holunder-Gelee

Hier bei uns gedeihen sie nicht. Zum Glück sind Aprikosen jetzt im Sommer preiswert. Also ab auf den Markt, Aprikosen kaufen und Marmelade kochen!

Etiketten für Aprikosenmarmelade herunterladen

Das passende Rezept: Aprikosenkonfitüre

Ob für eingekochte Kirschen oder für Kirschmarmelade, ob mit Kernen oder ohne - unser Etikett ist eine Zierde für alle Gläser.

Etiketten für Kirschmarmelade herunterladen

Das passende Rezept: Sauerkirsch-Beeren-Konfitüre

Klare Sache: Apfelgelee! Besonders toll ist es mit einem Schuss Cidre oder mit Vanilleschoten - und mit diesem hüschen Etikett.

Etiketten für Apfelgelee herunterladen

Das passende Rezept: Apfel-Vanille-Konfitüre

Rezept-Newsletter: Jeden Tag ein Rezept!
Kostenlosen Newsletter bestellen

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3