Kochen für Gäste
Wintermenü: Deftig und doch fein

Im Winter haben wir Lust auf Deftiges: Fleisch, Kartoffeln, Grünkohl. Aus diesen Zutaten lässt sich ein feines Wintermenü zubereiten - mit Grünkohlsuppe, Schmorbraten vom Reh und Stracciatella-Creme.

  • 0 Kommentare
  •  
  •  

Grünkohlsuppe mit karamellisiertem Kürbis

Grünkohl ist eine der wenigen Gemüsesorten, die noch eine echte Saison haben. Die ist jetzt - bis Ende Januar. Grund genug, als ersten Gang in unserem Wintermenü eine Grünkohlsuppe zu servieren!

Zum Rezept: Grünkohlsuppe mit karamellisiertem Kürbis

Schmorbraten vom Reh

Wild ist immer etwas Besonderes, deshalb ist dieser Schmorbraten vom Reh ein wunderbarer Hauptgang im Wintermenü. Beim Anbraten brauchen Sie etwas Geduld, dann können Sie entspannen, während der Braten im Ofen schmort.

Zum Rezept: Schmorbraten vom Reh

Kartoffelstampf

Der Kartoffelstampf ist schon pur eine Wucht. Wir haben aber noch ein paar Ideen, wie man ihn noch besser machen kann - mit Trüffelbutter zum Beispiel. Oder mit gerösteten Pinienkernen.

Zum Rezept: Kartoffelstampf

Stracciatella-Creme

Dank weichem Eis ist die Stracciatella-Creme schnell fertig. Nüsse und Honig machen sie zu einem festlichen Ausklang für unser Wintermenü.

Zum Rezept: Stracciatella-Creme

  • Fotos: Ulrike Holsten (1), Thomas Neckermann (3)
  • 0 Kommentare
  •  
  •  
Rezept-Newsletter: Jeden Tag ein Rezept! Kostenlosen Newsletter bestellen