Schnelle Dips für Raclette und Fondue

Letztes Video wiederholen
Als nächstes Video folgt in 5 Sekunden:
gesuendere Donuts: gebacken, nicht frittiert
Gesündere Donuts: gebacken, ohne frittieren

Silvester und Weihnachten ist DIE Zeit für Familie und Freunde. Diese vier selbstgemachten Dips sind das I-Tüpfelchen beim Raclette und Fondue essen.

Zutaten

Portion

Cocktailsoße

  • 1 EL Schlagsahne
  • 2 EL Tomatenketchup
  • 0,5 TL Salz
  • 0,5 TL Pfeffer
  • 1 EL Weinbrand (oder Cognac)
  • 0,5 TL Chilipulver (oder Cayenne-Pfeffer)
  • 3 Stück Paprika (in Streifen als Garnitur)
  • 200 Gramm Salatcreme (oder Mayonnaise)

Kokos-Erdnuss-Dip

  • 150 Gramm Kokosmilch
  • 100 Gramm Erdnussbutter
  • 0,5 TL Salz
  • 1 Chilischote (fein gehackt)
  • 1 Knoblauchzehe (fein gehackt)

Honig-Senf-Dip

  • 150 Gramm saure Sahne
  • 0,5 TL Salz
  • 0,5 TL Pfeffer
  • 2 EL Senf (mittelscharf)
  • 3 EL Honig (flüssig)
  • 3 EL Salatcreme (oder Mayonnaise)

Kräuter-Dip

  • 2 Stück Knoblachzehe
  • 200 Milliliter Olivenöl
  • 0,5 TL Salz
  • 0,5 TL Pfeffer
  • 2 EL Essig (Wein- oder Balsamico)
  • 1 Bund Kräuter (gemischt z.B. z. B. Petersilie, Schnittlauch, Dill, Rosmarin oder Thymian)
  • 2 Scheiben Toastbrot (oder Brötchen)

0 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

Cocktailsoße

  1. In eine Schüssel Salatcreme oder Mayonnaise, Schlagsahne, Tomatenketchup und Weinbrand bzw. Cognac geben. Mit Salz, Pfeffer und Cayenne-Pfeffer bzw. Chilipulver würzen. Alles gründlich miteinander verrühren und mit einigen Paprikastreifen garnieren

Kokos-Erdnuss-Dip

  1. Die geschälten Knoblauchzehen fein hacken. Die Chilischote entkernen und ebenfalls hacken. Die cremige Kokosmilch in einen Topf schütten. Gehackte Knoblauchzehen und Chilischote sowie die Erdnussbutter oder –creme auch in den Topf geben. Mit einer Prise Salz würzen und dann alles unter Rühren erwärmen, jedoch nicht kochen. Danach in eine Schüssel umfüllen und eventuell mit einigen Erdnusskernen garnieren.

Honig-Senf-Dip

  1. Saure Sahne, Salatcreme oder Mayonnaise, Honig und Senf in eine Schüssel geben. Kräftig mit Pfeffer und Salz abschmecken und alles gründlich verrühren. Optional mit schwarzen Senfkörnern oder einem Kräuterzweig garnieren.

Kräuter-Dip

  1. Das Toastbrot entrinden und in Würfel schneiden. Die Knoblauchzehen schälen und in größere Stücke schneiden. Die Kräuter waschen, trocken schütteln und hacken. Alles in ein geeignetes Gefäß geben und Essig sowie Olivenöl hinzufügen. Optional mit Pfeffer und Salz würzen. Dann alles fein pürieren. In eine Schüssel umfüllen und mit einem Kräuterzweig garnieren.

Tipp!

Vier verschiedene und schnell zubereitbare Dips bzw. Soßen, die eine breite Palette an Geschmacksnuancen abdecken. Universell für Buffet, Raclette, Heißer-Stein-Grill oder Fondue verwendbar.
Esslust bei Youtube:

Das Rezept für die schnellen Dips stammt von dem Youtuber Esslust - auf seinem Youtube-Kanal und seinem Chefkoch-Profil teilt er seine Lieblingsrezepte.


Leckere Rezepte gesucht?

Melde dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an!

PRODUKTEMPFEHLUNGEN

Topseller

Unsere Empfehlungen

BrigitteNewsletter
Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch auf Facebook
Fan werden

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Schnelle Dips für Raclette und Fondue

Silvester und Weihnachten ist DIE Zeit für Familie und Freunde. Diese vier selbstgemachten Dips sind das I-Tüpfelchen beim Raclette und Fondue essen.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden