Mobile Ansicht
Für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht wechseln
Weiterlesen Mobile Ansicht

Unbedingt selber machen: Ein Lebkuchenhaus wie aus dem Märchen

Ein weihnachtliches Lebkuchenhaus bauen - das ist ganz einfach und für Kinder ein großer Spaß. In unserem Rezept zeigen wir Schritt für Schritt, wie's geht.

Zutaten

Stück

Teig

  • Mehl (zum Ausrollen)
  • 600 Gramm Honig
  • 200 Gramm Zitronat (Succade)
  • 100 Gramm Orangeat
  • 750 Gramm Mehl
  • 20 Gramm Lebkuchengewürz
  • 1 EL Kakao
  • 20 Gramm Natron (Apotheke)

Guss

  • Speisefarben (grün)
  • 2 Eiweiße
  • 400 Gramm Puderzucker

Verzierung

  • Lakritzkonfekt
  • Kokosmakronen
  • Mini Gummibärchen
  • Zimtstangen
  • 300 Gramm Kokosflocken (für den Schnee)

außerdem

  • (Watte für den Rauch aus dem Schornstein)
  • (kurze Zimtstangen als "Holzscheite")

46 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Honig und einen Achtelliter Wasser aufkochen und abkühlen lassen. Zitronat und Orangeat im Blitzhacker sehr fein zerkleinern.
  2. Mehl, Zitronat, Orangeat, Lebkuchengewürz, Kakao und die Honigmischung in eine Schüssel geben. Natron in drei Esslöffel Wasser auflösen und dazugeben. Alles zu einem glatten Teig verkneten und etwa eine Stunde bei Zimmertemperatur ruhen lassen. Teig nochmals kräftig durchkneten.
  3. Für das Dach ein Viertel vom Teig 0,5 cm dick auf wenig Mehl zu einem Rechteck von 22 x 28 cm ausrollen . Die Teigplatte auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad, Umluft 150 Grad, Gas Stufe 2 etwa 15 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Ein weiteres Viertel wie oben beschrieben zu einer weiteren Dachplatte ausrollen, backen und abkühlen lassen.
  4. Restlichen Teig 0,5 cm dick ausrollen und zwei Dreiecke daraus ausschneiden: Zwei Seiten jedes Dreiecks sollten 22 cm lang sein, die dritte Seite etwa 20 cm lang. Diese Dreiecke sind die Giebelseiten des Hauses. Aus einem Giebel eine Tür ausschneiden. Beide Giebelplatten wie beschrieben backen.
  5. Teigreste nochmals kräftig zusammenkneten und etwa 1 cm dick ausrollen. Mit einem Plätzchenausstecher etwa 8 bis 10 cm große Tannen daraus ausstechen. Außerdem Fensterläden, Schornsteinteile und eine Tür ausschneiden, eventuell auch Plätzchen für den Weg. Diese Teile bei gleicher Temperatur eventuell einige Minuten länger backen, weil der Teig dicker ist. Auf Kuchengittern abkühlen lassen.
  6. Eiweiß steif schlagen. Den Puderzucker langsam einstreuen, dabei weiter schlagen. So viel Puderzucker zufügen, bis ein sehr dickflüssiger Guss entsteht. Etwas vom Guss beiseite stellen und mit grüner Speisefarbe einfärben. Restlichen weißen Guss in einen Gefrierbeutel geben und gut verschließen. Eine kleine Ecke vom Beutel abschneiden.
  7. Die beiden 22 cm langen Giebelkanten beider Giebeldreiecke dick mit dem Guss bespritzen. Die beiden Dachplatten von beiden Seiten dagegen legen. Eventuell zunächst mit Geschirr abstützen, bis der Guss getrocknet ist. Das Knusperhäuschen auf ein großes Holzbrett oder eine große Spanplatte stellen. (Am besten Sie setzen die vier Hausteile zusammen, stützen alles gut ab und lassen es über Nacht trocknen).
  8. Die Schornsteinteile mit Guss zusammenkleben und auf das Häuschen setzen. Etwas Watte hineinstecken. Fensterläden und Tür mit Guss verzieren und an das Häuschen kleben. Eiszapfen aus Guss an die Dachkanten spritzen.
  9. Die Süßigkeiten mit Guss an die Dachplatten und Giebelseiten kleben. Tannen mit grünem Guss bestreichen und mit weißem Guss verzieren. Zimtstangen als Holzscheite vor das Häuschen legen. Kokosflocken als Schnee rund um das Haus verstreuen. Tannen aufstellen (eventuell mit Guss auf die Platte kleben, damit sie nicht umfallen). Knusperhäuschen dünn mit Puderzucker bestäuben. Das fertige Knusperhaus - für die Verzierung haben wir tief in die Naschtüte gegriffen, von Katzenpfötchen bis Gummibärchen. Süß eben. Der Schnee rundherum ist aus Kokosflocken.

Lebkuchenhaus wie im Märchen selber backen

Knusper, knusper, knäuschen, wer knuspert an meinem Lebkuchenhäuschen? Alle! Zumindest wollen wir das gern bei diesem zuckersüßen Lebkuchenhaus. Und deshalb haben wir ein märchenhaftes Rezept mit Bauanleitung für so ein Lebkuchenhaus. Die Deko vom Lebkuchenhaus besteht aus bunten Naschereien. Katzenpfötchen, Gummibärchen, Smarties - Fantasie und Geschmack sind keine Grenzen gesetzt. Als Kleber nimmt man einfach selbstgemachten Zuckerguss - wie man den macht, verrät unser Rezept.

Wie wär's noch mit ein paar Tannenbäumen? Die kann man aus dem Lebkuchenteig ausstechen und mit grün gefärbtem Zuckerguss dekorieren. Schön winterlich: Ein paar Zimtstangen als "Holzscheite" vor dem Lebkuchenhaus. Kokosflocken als Schnee und Watte als Rauch zaubern eine herrliche Winteratmosphäre. Jetzt müssen wir nur noch aufpassen, dass Hänsel und Gretel uns nicht das ganze Lebkuchenhaus wegknabbern!

Unsere Empfehlungen

Leckere Rezepte gesucht?

Melde dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an!

Produktempfehlungen

Dein Adblocker ist aktiv!

Wir - die Redaktion von Brigitte.de - wenden uns an dieser
Stelle direkt an dich, unsere Nutzerin!
Danke, dass du Brigitte.de besuchst.

Dein AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit wir dir Brigitte.de Inhalte weiterhin in hoher Qualität zur Verfügung stellen können, bitten wir dich, deinen AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald du deinen AdBlocker ausgeschaltet und die Seite neu geladen hast, erscheint dieses Dialogfeld nicht mehr in unseren Artikeln.

Es ist ganz einfach - und:
So sicherst du die Existenz deines Lieblingsportals.
Vielen Dank!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Unbedingt selber machen: Ein Lebkuchenhaus wie aus dem Märchen

Ein weihnachtliches Lebkuchenhaus bauen - das ist ganz einfach und für Kinder ein großer Spaß. In unserem Rezept zeigen wir Schritt für Schritt, wie's geht.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden