Suppen-header
Schnelle Küche

Eintöpfe
Chili con Carne: Rezepte zum Sattessen

Chili con Carne ist feurig, gehaltvoll, köstlich! Die besten Rezepte für Chili con Carne aus der BRIGITTE-Küche, und für Vegetarier gibt's Chili sin Carne - ohne Fleisch.

  • 1 Kommentar
  •  
  •  

"Chili con Carne" ist spanisch und bedeutet so viel wie "Chili mit Fleisch". Und genau das ist Chili: ein Fleischgericht mit Chilischoten. Chili con Carne ist ein perfektes Partyrezept - weil es preiswert ist, sich prima vorbereiten lässt und dank Fleisch und Bohnen richtig satt macht.

Chili con Carne muss richtig feurig sein! Wie feurig, das entscheiden Sie selbst - je nachdem, wie viele Chilis und welche Sorte Sie hineingeben: pikante Jalapeños oder rauchige schwarze Anchos, winzige runde Chiltepins oder fruchtig scharfe Habaneros. Stellen Sie vorsichtshalber eine Schale Joghurt, Schmand oder Crème fraîche bereit: Falls einer Ihrer Gäste sein Chili con Carne lieber etwas weniger scharf mag, kann er es damit selbst "entschärfen". Außerdem gibt's Fladenbrot oder Baguette dazu, und wer mag, bestreut sein Chili con Carne mit frischem Koriander oder Petersilie.

Die meisten Menschen glauben übrigens, Chili con Carne stamme aus Mexiko. Irrtum! Chili stammt aus dem Süden der USA. Vor allem die Bundesstaaten Texas, New Mexiko und Arizona streiten darüber, wo und von wem das Chili con Carne erfunden wurde. Uns Chili-Fans das egal - wir freuen uns einfach, dass es so viele schöne Rezepte für Chili con Carne gibt!

Eine gute Nachricht für Vegetarier: Chili gibt es auch ohne Fleisch. Dann heißt es allerdings "Chili sin Carne", also "Chili ohne Fleisch". Wir haben uns in der BRIGITTE-Versuchsküche Rezepte für Chili con Carne und Chili sin Carne ausgedacht - probieren Sie selbst!

Zutaten für vier Portionen Chili con Carne

1 Kilogramm Rindfleisch, zum Beispiel von der Hochrippe, Unterschenkel oder Schulter
700 Gramm Zwiebeln
3 Esslöffel Öl
3 bis 4 Chilischoten, zum Beispiel scharfe New Mexican oder milde Anaheim
1 Dose Kidneybohnen
3 Zweige Oregano
1 Knoblauchzehe
1 Teelöffel Kreuzkümmel
1 Teelöffel Cayennepfeffer
Salz und Pfeffer
1 Liter Fleischfond
1 Tafel dunkle Schokolade

Chili con Carne zubereiten - Schritt für Schritt erklärt

1. Schneiden Sie das Fleisch in Gulaschstücke.
2. Ziehen Sie Zwiebeln ab und schneiden Sie sie in Streifen.
3. Erhitzen Sie das Öl in einer Pfanne und braten Sie die Fleischstücke an - sie sollen nicht zu dunkel werden. Geben Sie die Zwiebelstreifen mit in die Pfanne.
4. Schneiden Sie inzwischen die Chilischoten in grobe Stücke und hacken Sie den Oregano. Ziehen Sie den Knoblauch ab und hacken Sie ihn in grobe Stücke.
5. Geben Sie nun Chilis, Knoblauch, Bohnen, Oregano, Kreuzkümmel, Cayennepfeffer, Salz, Pfeffer und Fleischfond in den Topf und lassen Sie das Chili con Carne 4 bis 5 Stunden schmoren. Beachten Sie dabei, dass das Chili nicht köcheln darf, sondern nur simmern.
6. Raspeln Sie nach zwei Stunden die Schokolade ins Chili.

fertig in 320 Minuten

Chili con Carne mit Hack und Mais

Chili ist ein perfektes Rezept zum Vorkochen - viele Chili-Fans sind sogar davon überzeugt, dass es mit jedem Aufwärmen besser schmeckt. Am besten, Sie kochen gleich die doppelte Menge, denn Chili lässt sich auch prima einfrieren! Zum Rezept: Chili con Carne mit Hack und Mais

Kürbis con Carne

Kürbis-Fans aufgepasst: Chili con Carne war gestern. Heute gibt es Kürbis con Carne. Ein bisschen Mais dazu, damit das Chili noch etwas bunter wird. Zum Rezept: Kürbis con Carne

Chili con Chicken

Aus Chili con Carne wird Chili con Chicken: In dieser Variante wird nicht Hackfleisch, sondern Hähnchenbrustfilet als "carne" verwendet. Zum Rezept: Chili con Chicken

Chili con carne im Kürbis

Eine schöne Idee bei dieser Variante: Das Chili con Carne wird nicht im Topf gemacht, sondern im Kürbis. Der kommt, wenn er befüllt ist, in den Backofen. Zum Rezept: Chili con carne im Kürbis

Champignon-Chili

Dieses klassische Chili con Carne wird mit Champignons verfeinert. Ein Schuss guter Balsamessig gibt den Extra-Kick. Zum Rezept: Champignon-Chili

Chili sin carne mit Soja Bolognese

Eine gute Nachricht für Vegetarier: Chili con Carne kann man auch ohne Fleisch machen. Dann heißt es allerdings "sin carne" (ohne Fleisch). Und es schmeckt auch sehr gut! Zum Rezept: Chili sin carne mit Soja Bolognese

Chili-con-carne-Salat

Chili con Carne in der Salat-Variante mit Zwiebeln, Knoblauch, Kidney-Bohnen und Kirschtomaten. Dazu gibt's Fladenbrot. Zum Rezept: Chili-con-carne-Salat

Chili-Tomatenbrot

Schmeckt nicht nur zu Chili con Carne: Das würzige Chili-Tomatenbrot wird mit getrockneten Chilischoten und Tomaten gemacht. Übrigens auch gut mit Walnüssen sehr lecker. Zum Rezept: Chili-Tomatenbrot

  • Text: Insa Winter
    Fotos: Thomas Neckermann, Michael Holz, Ulrike Holsten, Janne Peters
  • 1 Kommentar
  •  
  •  
Rezept-Newsletter: Jeden Tag ein Rezept! Kostenlosen Newsletter bestellen

BRIGITTE im Abo

Jetzt bis zu 30% sparen
und Geschenk sichern