Kochen mit Freunden

Fondue - perfekt für lange Abende

Ob Heiligabend oder Silvester: Fondue ist perfekt für lange Abende mit Familie oder Freunden. Unsere Tipps und Rezepte für Fleisch, Saucen, Salate und Dessert.

  • 0 Kommentare
  •  
  •  

So wird's ein gelungener Fondue-Abend

Foto: imago/imagebroker

* Pro Gast ca. 200 Gramm Fleisch rechnen.
* Jeder Gast bekommt eine bis zwei Fonduegabeln - so gibt es keinen Streit. Zusätzlich wird normales Besteck gebraucht.
* Fonduetopf nur bis zur Hälfte füllen, damit die heiße Flüssigkeit nicht herausspritzt oder gar überkocht.
* Wer Gemüse, Fisch, Hackbällchen oder andere weiche Zutaten garen möchte, sollte dafür kleine Metallsiebe besorgen (gibt’s im Asia-Laden oder im Haushaltsladen).
* Fondue mit Fleischbrühe ist fettarm und macht das Fleisch schön würzig. Fürs Fondue mit Fett eignen sich geschmacksneutrales Öl (z. B. Sonnenblumenöl, Rapsöl) oder Kokosfett. Butter und Margarine sind ungeeignet!

* Fett oder Brühe auf dem Herd erhitzen, bevor sie auf das Rechaud gestellt werden. Die richtigen Temperaturen: 180 Grad fürs Fettfondue, 100 Grad fürs Brühefondue.
* Fonduegeräte, die mit Spiritus betrieben werden, verbreiten einen etwas unangenehmen Geruch. Eine Alternative sind Fondues, bei denen das Feuer mit Spezialpaste oder einem Gasbrenner entfacht wird, und Elektrofondues.
* Achtung: Das Fonduegerät, der Topf und auch das Fett/Öl darin werden sehr heiß - Verbrennungsgefahr!
* Beim Fettfondue besonders darauf achten, dass kein Fett ins Rechaud tropft und sich entzündet. Fettfondue niemals unbeaufsichtigt lassen! Falls es trotz allem anfängt zu brennen, auf keinen Fall versuchen, das Feuer mit Wasser zu löschen, sondern die Flammen ersticken.

Fleisch-Fondue

Drei Sorten Fleisch, dazu heiße Brühe oder Öl - das ist die Basis für einen gelungenen Fondue-Abend.

Zum Rezept: Fleisch-Fondue

Gemischter Salat mit Croutons

Mildes Joghurtdressing ist genau das Richtige für den jungen, zarten Babyleave-Salat. Und obendrauf: gebratene Zucchinischeiben und Croutons.

Zum Rezept: Gemischter Salat mit Croutons

Lauwarmer Pilzsalat

Dieser Salat ist ein Gedicht - warmes Walnussöl und geröstete Pinienkerne veredeln Rauke, Chicoree und Kräutersaitlinge.

Zum Rezept: Lauwarmer Pilzsalat

Rezept-Newsletter: Jeden Tag ein Rezept!
Kostenlosen Newsletter bestellen

Seite:

  1. 1
  2. 2
  • Text: Angelika Unger
    Rezepte: Alma Westphal
    Fotos: Thomas Neckermann
    Teaserbild: imago/imagebroker