Grillrezepte
Die besten Rezepte fürs Grillen

Rezepte für Fisch, Fleisch, Gemüse - alles zum Grillen. Dazu gibt's Soßen und Beilagen von schnell bis raffiniert - so macht Grillen Spaß!

1 / 69

Beef-Burger mit Tomaten-Dip

Beef-Burger mit Tomaten-Dip

Ketchup? Ginge auch. Aber diesmal betten wir das Fleisch auf einem cremigen Tomaten-Dip - das macht den Burger noch interessanter. Zum Rezept: Beef-Burger mit Tomaten-Dip

Mit diesen Grillrezepten macht Grillen noch mehr Spaß!

Ob zuhause im Garten, entspannt im Park oder gemütlich am Strand - Grillen macht einfach Spaß, egal wo man ist. Mit gutem Wetter, kalten Getränken, lieber Gesellschaft und ausgelassener Stimmung schmecken die Köstlichkeiten vom Grill gleich noch einmal doppelt so gut!

Das Wichtigste am großen Grillspaß sind - neben der Qualität von Steak, Fisch und Gemüse - natürlich die Grillrezepte. Längst sind die Zeiten vorbei, in denen man fertig mariniertes Grillfleisch und Bratwurst einfach auf den Grill gelegt hat. Nach Vorbild des amerikanischen Barbecue hat sich das Grillen inzwischen auch hier zu einer Wissenschaft entwickelt, die viele Meister und auch das eine oder andere großartige Rezept hervorgebracht hat. Gefachsimpelt wird schon längst nicht mehr nur über die alte Frage "Holzkohle, Gas oder Elektrogrill?"

Umdenken am Grill: Grillrezepte für gesunden Genuss

Heute spricht man stattdessen über Smoker, die viele Stunden lang schonend vor sich hingaren und als wesentlich gesundheitsfreundlicher gelten als herkömmliche Grills. Man diskutiert über ausgefallene Rubs und Grillgewürze, über aufwendige Grillmarinaden und die kleinen Tricks und Kniffe, die aus einem Stück Fleisch etwas machen, worüber selbst harte Männer gerne Gedichte verfassen würden. Und man spricht über vegetarische und vegane Alternativen vom Grill, die längst genauso selbstverständlich zu einem Grillevent dazu gehören wie Würstchen und Steak.

Auch in unseren Grillrezepten gibt es viele dieser Kreationen, mit denen die nächste Grillsaison gar nicht früh genug kommen kann. Die modernen Rezepte, wie wir sie in unserer Bilderstrecke oben vorstellen, sind der Beweis für eine ganz neue Denkweise unter den Grillmeistern. Fettig und verkohlt war gestern. Zeitgemäße Rezepte legen Wert auf eine hohe Qualität der Zutaten, auf Bio-Erzeugnisse, auf kleine, raffinierte Ideen und gesunde Beilagen. Die Tage, in denen man mit einem einfachen Nudelsalat mit Mayonnaise auf einer Grillparty auftauchen konnte, sind längst vorbei. Doch keine Sorge: Unsere Grillrezepte lassen euch gut aussehen.

Highlights vom Grill: Raffinierte Grillrezepte

Dann gibt es bei euch ab sofort Burger aus Bio-Rindfleisch, gegrillten Schweinebauch mit einer Glasur aus eingekochter Cola und exotisch gewürzte Tintenfleisch-Spieße. Für alle, die es vegetarisch lieben, gibt es Süßkartoffeln, die direkt in der Glut gegart werden, Schafskäse-Päckchen mit intensiven Gewürzaromen, die im Tomatensud vor sich hin garen und grünen Spargel, der in der Gemüsezange auf dem Grill sein volles Aroma entfaltet. Die selbstgemachte Marinade ist ebenso ein Muss zu jedem Grillabend wie hausgemachte Grillsoßen. Mit unseren Marinaden fürs Grillen ist das gar nicht schwer und schnell gemacht und auch Grillsoßen lassen sich in weniger als 15 Minuten zubereiten - und sorgen trotzdem für Begeisterung bei euren Gästen. Wie wär's zum Beispiel mit einem fruchtigen Cranberry-Ketchup oder einem aromatischen Paprika-Pesto?

Zu Fleisch und Fisch vom Grill dürfen leckere Beilagen natürlich nicht fehlen: Salate beispielsweise oder gegrilltes Gemüse. Ob Spargel, Paprika, Zucchini oder alles zusammen auf einem Spieß - auf dem Grill ist alles erlaubt und wir verraten, worauf ihr beim Gemüse grillen achten müsst. Vegetarische Grillrezepte wie gefüllte Champignons, Veggie-Burger, Gemüsespieße und Fladenbrot mit verschiedenen Dips schmecken mindestens genauso gut wie Grillfleisch. Sehr praktisch zum Grillen sind auch Kartoffeln oder Süßkartoffeln. Sie können ungeschält in Alufolie direkt in der Glut garen; so nehmen sie keinen Platz auf dem Rost weg - und sind pünktlich mit dem Fleisch fertig.

Und um den Grillabend gemütlich ausklingen zu lassen, kommt zu guter Letzt frisches Obst auf den Grill. Klingt außergewöhnlich? Ist es auch; aber außergewöhnlich gut! Probiert es selbst aus! Gegrillter Pfirsich zum Beispiel schmeckt richtig lecker. Zum Rezept: Gegrillte Pfirsiche

Praktische Tipps rund um's Grillen

Der klassische Holzkohlegrill ist perfekt zum Grillen im Garten oder für unterwegs, da er sich leicht mitnehmen lässt. Beim Holzkohlegrill gilt: erst anfangen zu grillen, wenn die Kohle gut durchgeglüht ist. Sie sollte mit einer hellgrauen Schicht überzogen sein. Ebenfalls gut zu wissen: Die Holzkohle braucht zwar weniger Vorglühzeit als Briketts, brennt aber auch kürzer. Wer lieber zuhause schnell und ohne viel Qualm grillen will, nimmt den Gasgrill oder den Elektrogrill. Beide sind auch super für eine kleine Runde auf dem Balkon geeignet, wenn man einfach mal keine Lust aufs Kochen hat und spontan etwas auf den Rost legen möchte.

Wer Fleisch grillen will, sollte nicht zu dünne Scheiben nehmen, da sie sonst schnell austrocken. Von fertig mariniertem Fleisch solltet ihr generell die Finger lassen. Sie enthalten oft viele Farbstoffe und Geschmacksverstärker. Selber marinieren ist wirklich einfach und macht dazu auch noch Spaß. Bei Fisch solltet ihr übrigens darauf achten, fettreiche Sorten wie Forelle und Lachs zu verwenden. Aber Achtung: Fisch sollte nicht zu heiß gegrillt werden, da er sonst trocken wird.

  • Teaserbild: Robertson/Corbis

Rezept-Newsletter: Jeden Tag ein Rezept!