Spargel-header
Frühlingsküche

Frühlingsküche
Grüner Spargel: 25 frühlingsfrische Rezepte

Grüner Spargel ist Trend - zart und würzig im Geschmack, schnell und unkompliziert in der Zubereitung. Und wunderbar vielfältig: Grüner Spargel schmeckt gebraten, als Salat, zu Pasta oder zu Fisch.

  • 1 Kommentar
  •  
  •  

Die Sonne macht den Unterschied: Während weißer Spargel unter Erdwällen heranwächst und so seine vornehme Blässe behält, gedeiht grüner Spargel über der Erde. Durch die Sonne bildet sich Blattgrün - und das sorgt nicht nur für die grüne Farbe: Grüner Spargel enthält mehr Vitamin C als weißer und ist würziger im Geschmack.

Gärtner schätzen grünen Spargel, weil sie ihn nicht häufeln müssen. Der geringere Aufwand schlägt sich auch in den Preisen nieder: Grüner Spargel ist meist günstiger als weißer.

Weil grüner Spargel außerdem meist dünnere Stangen hat als weißer, wird er nicht so schnell holzig. Schälen muss man die Stangen daher maximal im unteren Drittel - oft reicht es sogar, wenn man nur die Spargelenden großzügig abschneidet. Grüner Spargel ist schon nach fünf bis sieben Minuten Kochen gar; schmeckt aber auch roh im Salat oder in Butter oder Olivenöl gebraten. Oder so raffiniert wie in unseren 15 Rezepten!

Kräuter-Spargel aus dem Wok
Der Kräuter-Spargel im Wok ist ideal als Vorspeise mit Schinken oder mit Ziegenfrischkäse und getrockneten Tomaten. Er wird mit Minze, Basilikum und Dill abgeschmeckt und in köstlichem Olivenöl geschwenkt. Zum Rezept: Kräuter-Spargel aus dem Wok

  • Fotos: Thomas Neckermann, Michael Holz, Klaus Willenbrock, Janne Peters
  • 1 Kommentar
  •  
  •  
Rezept-Newsletter: Jeden Tag ein Rezept! Kostenlosen Newsletter bestellen