Geflügel
Hähnchen-Rezepte: Ein Huhn geht um die Welt

Unsere Hähnchen-Rezepte aus aller Welt werden euch begeistern - von Asia-Pizza mit Hähnchen über marokkanisches Zitronenhuhn bis hin zu Backhendl.

1 / 90

Hähnchen-Rezepte: Marokkanisches Zitronenhuhn

Marokkanisches Zitronenhuhn
So ein ganzes Huhn mit Salzzitronen, Safran und Oliven aus dem Ofen gibt auch ein prima Gästeessen ab. Und wer keine Tajine, den marokkanischen Schmortopf, hat, nimmt einfach einen "normalen" Topf mit Deckel! Zum Rezept: Marokkanisches Zitronenhuhn

Hähnchenrezepte von klassisch bis experimentierfreudig

Egal ob gebraten, gebacken oder frittiert - Hähnchen schmeckt einfach immer! Wir lieben Brust, Keulen, Flügel - oder auch mal ein ganzes Hähnchen. Aber auch in Risotto, Salat und Suppe macht sich Hähnchen gut. Deshalb ist es schade, dass wir uns viel zu oft dabei erwischen, wie wir einfach nur Hähnchenbrust mit Salz und Pfeffer würzen und mit etwas Gemüse in der Pfanne anbraten. Es gibt so viele Möglichkeiten, das Geflügel zu nutzen - und viel mehr vom Tier zu verwerten. Und oftmals klappt das schon mit wenigen Zutaten.

Einfach mal was Neues ausprobieren

Warum nicht mal eine ganze Poularde mit elegantem Fenchel und milden Gemüsezwiebeln füllen und schmoren? Oder ein pikant gewürztes Brathähnchen auf einem Bett aus saisonalem Gemüse servieren? Unser besondere Tipp für den Sommer ist das Zitronenhuhn, das mit Kräutern, Kartoffeln und Oliven im Ofen geschmort und so sehr zart und überraschend frisch wird.

Wenn es aber Hähnchenbrust sein soll, dann gibt es jede Menge Möglichkeiten, das Fleisch mit neuen Aromen zu kombinieren. Ob es aufregende Gewürze oder ungewöhnliche Marinaden sind, die dem Hähnchen seinen besonderen Geschmack verleihen - immer gibt es viel Raum zum Probieren und Experimentieren. Lässt man das Hähnchen zum Beispiel sanft in einem leichten Zitronensud schmoren, werden die Filets besonders zart und aromatisch. Ein bisschen Salat dazu und man hat ein perfektes Low-Carb-Abendessen. Zum Rezept: Zitronenhähnchen mit Rauchmandeln

Auch aus körnigem Senf und mildem Curry lässt sich eine feine Würze herstellen, die Abwechslung auf den Tisch bringt. Oder habt ihr schon mal Cola-Hähnchen probiert? Einfach Pommes dazu servieren und der Grillabend ist gerettet.

Moderne trifft Tradition: Hähnchen-Rezepte

Wenn es etwas ausgefallener sein darf, empfehlen wir Huhn in Schoko-Soße, ein mexikanisches Rezept mit bittersüßer Schokolade, scharfen Chilis, Erdnüssen, Mandeln, Rosinen, Zimt und Nelken, Hähnchenkeulen mit Sesamspinat, Hähnchen-Avocado-Salat mit Johannisbeer-Vinaigrette oder knusprig gebackene Hähnchenkeulen mit Mango-Schnittlauch-Salsa. Ihr seht schon: In der kreativen Küche gibt es für die Fantasie keinerlei Grenzen, wenn es um Gerichte mit Hähnchen geht, die richtig lecker schmecken.

Daneben gibt es natürlich auch noch die Klassiker mit Huhn, die einfach gut tun. Das ist Soul Food vom Feinsten und etwas, das wir immer wieder gerne essen, wenn die Welt um uns herum zu chaotisch wird. Neben der Mutter aller Suppen, der guten alten Hühnersuppe, dem Seelentröster und Energiespender bei Grippe, Erkältungen und Co., ist da natürlich unbedingt das Hühnerfrikassee zu nennen. Suppenhuhn und Suppengrün treffen in einer milden Sauce aus Weißwein und Sahne aufeinander, gespickt mit einer bunten Kombination aus Erbsen und Möhren. Dazu Reis oder Kartoffeln kochen - und alle sind glücklich.

Praktische Tipps für das Kochen von Hähnchen

Wenn ihr mit Hähnchen arbeitet, solltet ihr dabei ein paar grundlegende Hygieneregeln beachten, denn rohes Hähnchen kann Keime enthalten. Wascht die Küchenutensilien, wie Messer und Schneidebrett, gründlich mit Spülmittel und heißem Wasser ab. Gefrorenes Hähnchenfleisch am besten ohne Verpackung auftauen lassen. Um einer möglichen Gefahr durch Salmonellen vorzubeugen, taut das Hähnchen auf einem Gitter auf und schüttet die Auftauflüssigkeit weg! Das Hähnchen nach dem Auftauen und vor dem Weiterverarbeiten unbedingt gründlich waschen. Aufgetautes Hähnchenfleisch nicht wieder einfrieren und immer gut durchgaren!

Übrigens: Wenn ihr Hähnchenfilet in einer Marinade in einem widerverschließbaren Gefrierbeutel in den Kühlschrank legt, habt ihr für den nächsten Tag schon ein leckeres, zartes Hähnchengericht in petto, das sich in wenigen Minuten zubereiten lässt. Denn über Nacht zieht die Marinade richtig gut ein und macht das Fleisch butterweich und aromatisch. Erfahrt hier mehr über diesen Life-Hack für Hähnchengerichte.

  • Fotos: Thomas Neckermann, Carsten Eichner, Janne Peters, Sonja Tobias, Ute Schuckmann, AStrid Grosser

Rezept-Newsletter: Jeden Tag ein Rezept!

Meistgesehen
Videos zum Thema