Rezepte fürs Leben

Kartoffelpuffer: Video-Kochschule und Rezepte

Kartoffelpuffer schmecken immer, ob süß mit Apfelmus oder herzhaft mit Lachs. Und mit unserer Video-Kochschule ist Puffer-Braten ganz einfach. Plus: leckere Varianten mit Möhren, Zucchini, Pilzen.

  • 0 Kommentare
  •  
  •  

Zutaten für 15 Kartoffelpuffer

500 Gramm Kartoffeln (groß)
1 Kartoffel (groß und gekocht; 120 g)
1 Zwiebel
1 Ei
Salz
3 EL Butterschmalz (zum Braten)

Kartoffelpuffer zubereiten - Schritt für Schritt erklärt

Die rohen Kartoffeln schälen, abspülen und auf einer Rohkostreibe fein reiben. Die gekochte Kartoffel abziehen und ebenfalls fein reiben. Zwiebel abziehen und fein würfeln.

Rohe und gekochte Kartoffeln, Zwiebelwürfel und das Ei verrühren und die Mischung salzen. Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Einen Esslöffel vom Kartoffelteig ins heiße Fett geben und zu etwa handtellergroßen Puffern verstreichen. Nur so viele Puffer in die Pfanne geben, dass sie sich nicht berühren. Die Puffer von beiden Seiten goldbraun braten.

Tipps für Kartoffelpuffer

  • Sind die geriebenen Kartoffeln sehr feucht, eventuell ein sauberes Tuch geben und gut ausdrücken.
  • Den Kartoffelteig vor dem Braten nicht lange stehen lassen, an der Luft wird er schnell braun.
  • Das Bratfett für Kartoffelpuffer muss ganz heiß sein, darum am besten hoch erhitzbares Butterschmalz oder Öl dafür nehmen.
  • Wenn die Kartoffelpuffer nach dem Braten zu fettig sind, einfach kurz mit Küchenpapier abtupfen.
  • Kartoffelpuffer kann man bei ca. 100 Grad im Backofen warmhalten.

Leckere Varianten für Kartoffelpuffer

Neben dem klassischen Rezept für Kartoffelpuffer gibt es viele kreative Varianten. Wir stellen Ihnen einige unserer Favoriten vor.

Kartoffelpuffer-Waffeln mit Apfelkompott

Eine clevere Idee: Kartoffelpuffer kann man auch im Waffeleisen backen. So werden sie schön kross, ohne vor Fett zu triefen. Unser selbst gemachtes Apfelkompott kommt ganz ohne Zucker aus - stattdessen wird eine halbe Vanilleschote mitgekocht. Zum Rezept: Kartoffelpuffer-Waffeln mit Apfelkompott

Kartoffelpuffer mit Pilzen und Quark

Eine herzhafte Variante für Kartoffelpuffer - mit Pilzen, Quark und Schnittlauch. Zum Rezept: Kartoffelpuffer mit Pilzen und Quark

Ampel-Puffer mit Radieschendip

Vorfahrt für gesunde Ernährung: Aus Möhren, Kartoffeln und Zucchini backen wir Puffer in den Ampelfarben - ganz einfach. Zum Rezept: Ampel-Puffer mit Radieschendip

Kleine Kartoffelpuffer mit Blutwurst

Ideal als Partyhäppchen: kleine Kartoffelpuffer. Säuerliche Äpfel und gebratene Blutwurst harmonieren perfekt mit den würzigen Küchlein. Und vielleicht noch einen Klacks Dijon-Senf dazu? Zum Rezept: Kleine Kartoffelpuffer mit Blutwurst

Möhren-Kartoffel-Puffer

Wer Möhren unter die Kartoffelmasse mischt, verleiht den Puffern eine süßlich-aromatische Note. Dazu gibt's Schmand und Mohn! Zum Rezept: Möhren-Kartoffel-Puffer

Rezept-Newsletter: Jeden Tag ein Rezept!
Kostenlosen Newsletter bestellen
  • Fotos: Thomas Neckermann, Götz Wrage
    Teaserfoto: Timo Moritz