BRIGITTE-Rezept
Olivenölkuchen
© Thomas Neckermann

Olivenölkuchen

einfach, vegetarisch
Zu Kochbuch hinzufügen

Zutaten

für Stücke
3 Bio-Orangen
3 Eier
450 Gramm feiner Zucker
300 Milliliter Milch
300 Milliliter Olivenöl
300 Gramm Mehl (Type 550)
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
1 EL Puderzucker (zum Bestäuben)
Auf den Einkaufszettel

Zubereitung

Orangen heiß abspülen und trocken tupfen. Eier und Zucker mit den Quirlen des Handrührers etwa 5 Minuten cremig und hellschaumig schlagen. Orangenschale dünn abreiben und mit Milch und Olivenöl zur Ei-Zucker-Mischung geben. Mit einem Schneebesen verrühren. Mehl, Backpulver und Salz vermischen und auf die Eimasse sieben. Kurz unterheben und den Teig in eine rechteckige Backform (24 x 38 cm) füllen. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3  etwa 35 Minuten backen. Herausnehmen, abkühlen lassen und in kleine Würfel schneiden. Mit Puderzucker bestäuben.
Kategorie: Dessert, Kuchen & Gebäck
fertig in: 60 Minuten
Pro Portion: 250 kcal, 14g Fett, 28g Kohlenhydrate, 3g Eiweiß

Tipp!

Dazu: frische Früchte und Joghurt mit Honig.
Der Kuchen hält sich im Kühlschrank etwa 4 bis 5 Tage frisch.
Sie können den Kuchen auch in einer Springform (26 cm Ø) backen. Die Backzeit verlängert sich dann auf etwa 50 Minuten.

Kennen Sie schon den BRIGITTE-Rezeptnewsletter?