Gemüseküche
Paprika-Rezepte: Knackig, bunt und gesund

Ob in Eintopf, im Salat oder zu Fleisch: Bunte Paprika macht gute Laune und liefert eine Extraportion Vitamin C! Unsere Paprika-Rezepte zeigen das Gemüse von seinen schönsten Seiten.

1 / 45

Spitzpaprika mit Paprika-Walnuss-Dip

Spitzpaprika mit Paprika-Walnuss-Dip

Im pikanten Gemüsebettchen ruht eine würzige Füllung u. a. aus Bohnen, Grissini-Bröseln und Parmesan. Zum Rezept: Spitzpaprika mit Paprika-Walnuss-Dip

Farbenfrohe Paprika-Rezepte für jeden Geschmack

Die Paprika ist ein sehr vielseitiges Gemüse: Ob in der Suppe oder im Salat, frisch vom Grill oder einfach als kleiner, gesunder Snack zwischendurch - Paprika-Rezepte sind vielseitig und farbenfroh und sie enthalten jede Menge Vitamin C. Welche Farbe eine Paprika hat, hängt übrigens zum einen von ihrem Reifegrad, zum anderen von ihrer jeweiligen Sorte ab. Welche Paprikasorte man am Ende zum Kochen verwendet, ist reine Geschmackssache.

Grüne Paprika sind noch unreif, für den Verzehr aber sehr gut geeignet. Sie sind besonders knackig und machen sich prima als kleine Knabberei zwischendurch. Weniger herb als die grüne Paprika sind gelbe, rote und orangefarbene Schoten, wie sie für die meisten Paprika-Rezepten verwendet werden.

Welche Farbe das Gemüse beim Reifen annimmt, hängt von der jeweiligen Sorte ab. Verantwortlich dafür sind die Carotinoide, die man vor allem aus Karotten kennt. Die reifen Paprikaschoten mit ihren satten Farben sind milder und süßer als das junge grüne Gemüse. Das macht sie zu Favoriten für die meisten Paprika-Rezepte.

Ungeahnte Artenvielfalt für bunte Paprika-Rezepte

Dass es darüber hinaus auch noch weiße und sogar gestreifte (!) Paprika gibt, ist noch immer weitgehend unbekannt. Und auch damit ist die Artenvielfalt noch lange nicht erschöpft: In den Niederlanden hat man sich zum Beispiel auf die Zucht von süßen Spitzpaprika, Mini-Blockpaprika, orangefarbenen Snackpaprika und weißen, braunen, lilafarbenen und minzgrünen Paprika spezialisiert.

Die Kampagne "Zeit für Paprika" will diese Sorten nun bekannter machen und ihre vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten zeigen. Vor allem die besonders würzigen lilafarbenen, weißen und minzgrünen Paprika eignen sich dank ihres intensiven Aromas sehr gut für außergewöhnliche Rezepte.

Die gelb-rot-gestreifte Paprika "Enjoya" ist besonders knackig und ein echter Hingucker in jedem Paprika-Gericht. Ein tolles Beispiel dafür ist das Rezept für Involtini von der gestreiften Paprika mit grünem Spargel: Zum Rezept: Involtini von der gestreiften Paprika

Für noch mehr bunte Vielfalt haben wir auf den nächsten Seiten die vielseitigsten Paprika-Rezepte zusammengestellt!

  • Fotos: Thomas Neckermann, Carsten Eichner, Janne Peters

Rezept-Newsletter: Jeden Tag ein Rezept!

Meistgesehen
Videos zum Thema