Spargel-header
Frühlingsküche

Spargel
Spargelzeit - Zeit für neue Ideen

Genießen Sie die Spargelzeit doch mal anders! Wir haben unser liebstes Frühlingsgemüse mit ungewöhnlichen Aromen kombiniert: mit Ingwer, Zitronengras, Parmesan, Wasabi, Chili...

  • 0 Kommentare
  •  
  •  

Willst du gelten, mach dich selten - das wusste schon Oma! Spargel gehört zu den wenigen Gemüsesorten, die es nicht das ganze Jahr überall zu kaufen gibt: Zweifellos einer der Gründe, warum wir uns so auf die Spargelzeit freuen.

Die Spargelzeit beginnt Ende April und endet am 24. Juni, dem Johanni-Tag. In dieser Zeit wird in Deutschland Spargel gestochen. Die heimische Ernte deckt jedoch nur etwa 40 Prozent des Verbrauchs. Importiert wird der Spargel daher aus Frankreich, Spanien, Griechenland und den Niederlanden.

Nach der Spargelzeit in Europa wird Spargel das ganze Jahr je nach Saison aus Mexiko, Südafrika, Argentinien oder Chile importiert. In gut sortierten Supermarkten und Gemüseladen, vor allem in Großstädten, kann man daher auch außerhalb der Spargelzeit frischen Spargel kaufen. Vor allem grüner Spargel ist inzwischen gut zu bekommen - auch in asiatischen Läden.

Aber in der Spargelzeit schmeckt Spargel einfach am allerbesten! Deshalb: Genießen Sie die Spargelzeit mit unseren Rezepten, die unser Lieblingsgemüse mit raffinierten Aromapartnern in Szene setzen.

Weißer Spargel mit Crêpes und Ingwer-Hollandaise
Dreifacher Genuss in der Spargelzeit: Wir kombinieren Spargel mit Crêpes und mit Ingwer-Hollandaise. Zum Rezept: Weißer Spargel mit Crêpes und Ingwer-Hollandaise

  • Fotos: Thomas Neckermann
    Produktion: Kristin Büsing
    Ein Artikel aus BRIGITTE
  • 0 Kommentare
  •  
  •  
Rezept-Newsletter: Jeden Tag ein Rezept! Kostenlosen Newsletter bestellen

BRIGITTE im Abo

Jetzt bis zu 30% sparen
und Geschenk sichern