Wiener Apfeltorte
© Thomas Neckermann
-Rezept

Wiener Apfeltorte

einfach, vegetarisch
Zu Kochbuch hinzufügen

Zutaten

für Stücke
Mürbeteig:
200 Gramm Mehl
1 gestrichener TL Backpulver
1 Prise Salz
100 Gramm Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
125 Gramm Margarine
1 Ei
Mehl zum Ausrollen
Belag:
1 Kilogramm Äpfel (evtl. bis zu 1,5 kg)
250 Gramm Schlagsahne
150 Gramm Butter
125 Gramm Zucker
1 Bio-Zitrone
1 Ei
Zum Bestreuen:
100 Gramm Mandelblättchen
1 EL Zucker
Auf den Einkaufszettel

Zubereitung

Für den Mürbeteig:
Alle Zutaten für den Mürbeteig zunächst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen schnell zu einem glatten Teig verkneten. Wenn der Teig sehr weich ist, eventuell für 30-60 Minuten in den Kühlschrank stellen. Den Teig auf wenig Mehl rund (Ø etwa 34 cm) ausrollen und eine am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform (Ø 26 cm) damit auslegen. Dabei einen etwa 3-4 cm hohen Teigrand formen.

Den Backofen auf 180-190 Grad, Umluft 160-170 Grad, Gas Stufe 3-4 vorheizen.

Für den Belag:
Die Äpfel schälen, entkernen, grob würfeln und auf den Teigboden in die Form geben. Die Sahne steif schlagen. Butter und Zucker verrühren. Die Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben. Zitronenschale und das Ei unter die Butter-Zucker-Mischung rühren. Die Schlagsahne unterheben und die Mischung auf die Apfelwürfel streichen.

Zum Bestreuen:
Mandelblättchen und Zucker darüber streuen und den Kuchen im Ofen etwa 80-90 Minuten backen. Den Ofen dann ausschalten und den Kuchen noch 5-10 Minuten darin stehen lassen.
Zutaten: Obst
Anlass: Kaffee & Kuchen, Party & Buffet
Regionale Küche: Österreich
Kategorie: Kuchen & Gebäck
fertig in: 120 Minuten