Süddeutsche Küche
Zwiebelkuchen: Pikante Rezepte für den Herbst

Zwiebelkuchen wird traditionell zu jungem Wein oder Federweißem serviert. Rezepte für Zwiebelkuchen aus der BRIGITTE-Küche.

  • 5 Kommentare
  •  
  •  

Zwiebelkuchen ist ein Traditionsgericht aus Süddeutschland und Frankreich. Besonders in deutschen Weinanbaugebieten wird Zwiebelkuchen im Herbst zu jungem Wein und Federweißem serviert. Zwiebelkuchen ähnelt der Quiche, wird aber anders als sie traditionell aus Hefeteig gebacken und nicht aus Mürbteig.

Belegt wird Zwiebelkuchen mit in Würfel oder Ringe geschnittenen Zwiebeln, die vorher in Butter gedünstet wurden. Meist wird auch Speck als Belag verwendet. Der Guss besteht aus Eiern, saurer Sahne, Salz und Kümmel - der Kümmel macht den Zwiebelkuchen schön bekömmlich. Zwiebelkuchen wird gewöhnlich warm serviert.

Das BRIGITTE-Grundrezept für Zwiebelkuchen:
Für den Teig: 500 Gramm Mehl, 300 Milliliter Milch, ½ Würfel frische Hefe (21 Gramm), 60 Gramm Butter, ½ Esslöffel Salz. Für den Belag: 1,2 Kilo rote Zwiebeln, 200 Gramm Speck, 350 Gramm saure Sahne, 4 Eier, Salz, frisch geriebene Muskatnuss und frisch gemahlener Pfeffer.

Der Teig wird wie ein ganz normaler Hefeteig zubereitet. Während der Hefeteig geht: Zwiebeln häuten, in Ringe, Streifen oder Würfel schneiden. Speck braten, Zwiebeln dazugeben und dünsten, bis die Zwiebeln schön glasig sind. Für den Guss saure Sahne und Eier verrühren, Salz, Pfeffer und Muskat dazugeben. Sobald Speck und Zwiebeln erkaltet sind, unter den Guss heben. Den Teig auf einem Backblech ausrollen (Backpapier nicht vergessen!). Den Zwiebel-Speck-Guss gleichmäßig auf dem Hefeteig verteilen.

Der Zwiebelkuchen muss im vorgeheizten Ofen (200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4) etwa 20 bis 25 Minuten backen. Eventuell nach einiger Zeit ein Stück Backpapier über den Zwiebelkuchen legen.

Zwiebelkuchen

Der Klassiker: Zwiebelkuchen mit roten Zwiebeln und Speck. Dazu gibt es Federweißen. Zum Rezept: Zwiebelkuchen

Zwiebelkuchen mit Oliven

Zwiebelkuchen auf griechische Art: Filoteig, belegt mit Gemüsezwiebeln, Oliven und Ziegenkäse. Zum Rezept: Zwiebelkuchen mit Oliven

Apfel-Zwiebelkuchen

Apfel-Zwiebelkuchen

Apfel-Zwiebelkuchen

Rote Zwiebeln, Frühstücksspeck und Äpfel ergeben einen köstlichen Zwiebelkuchen-Belag. Die Äpfel machen den Zwiebelkuchen schon saftig. Zum Rezept: Apfel-Zwiebelkuchen

Seite:

  1. 1
  2. 2
  • Text: Insa Winter
    Fotos: Thomas Neckermann, Carsten Eichner
  • 5 Kommentare
  •  
  •  
Rezept-Newsletter: Jeden Tag ein Rezept! Kostenlosen Newsletter bestellen

BRIGITTE im Abo

Jetzt bis zu 30% sparen
und Geschenk sichern