Mobile Ansicht
Für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht wechseln
Weiterlesen Mobile Ansicht

Rhabarber-Maracuja-Torte

rhabarber-maracuja-torte-500.jpg

Zutaten

Stück

Für den Bröselboden:

  • 100 Gramm Löffelbiskuit
  • 90 Gramm Kokoszwieback
  • 120 Gramm Butter (weich)
  • Fett (für den Formrand)

Für den Belag:

  • 700 Gramm Rhabarber
  • 200 Milliliter Maracujanektar
  • 125 Gramm Zucker
  • 6 Blätter weiße Gelatine
  • 1 Vanilleschote
  • 250 Gramm Mascarpone
  • 250 Gramm Magerquark
  • 250 Gramm Vollmilchjoghurt
  • 400 Gramm Schlagsahne

13 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

Für den Bröselboden:

  1. Löffelbiskuits und Zwieback in einen Gefrierbeutel geben und mit einer Kuchenrolle fein zerdrücken. Brösel und Butter zunächst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen verkneten.
  2. Den Rand einer Springform (Ø 26 cm) dünn mit Fett bestreichen und mit einem Streifen Back- oder Butterbrotpapier auskleiden. Die Bröselmischung auf den Formboden geben und mit den Händen oder der runden Seite eines Esslöffels fest zu einem Boden zusammendrücken. Die Form kalt stellen.

Für den Belag:

  1. Rhabarber putzen, abspülen und in etwa 1 cm große Stücke schneiden. Den Maracuja-Nektar und 75 g Zucker in einer Pfanne oder einem großen flachen Topf aufkochen, den Rhabarber hineingeben und zugedeckt etwa 2-3 Minuten dünsten, bis der Rhabarber knapp gar ist. Beim Dünsten möglichst wenig rühren, damit die Stücke ganz bleiben. Rhabarberstücke in ein Sieb geben, abtropfen und abkühlen lassen. Die Flüssigkeit dabei auffangen.
  2. Die Gelatine in kaltem Wasser 5 Minuten einweichen. Gelatine ausdrücken und in der warmen Rhabarberflüssigkeit auflösen. Kalt stellen. Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Vanillemark, Mascarpone, Quark, Joghurt und restlichen Zucker verrühren. Wenn die Rhabarberflüssigkeit anfängt, fest zu werden, unter die Mascarponecreme rühren.
  3. Die Sahne steif schlagen. Zunächst die Sahne, dann die abgetropften und abgekühlten Rhabarberstücke unter die Creme heben. Creme nochmals mit Zucker abschmecken und auf den Bröselboden in die Form geben. Für mindestens 5 Stunden, besser über Nacht, kalt stellen. Die Torte aus der Form lösen und auf eine Tortenplatte geben.

Tipp!

Leckere Rezepte gesucht?

Melde dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an!

Unsere Empfehlungen

BrigitteNewsletter
Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch auf Facebook
Fan werden

PRODUKTEMPFEHLUNGEN

Topseller

Dein Adblocker ist aktiv!

Wir - die Redaktion von Brigitte.de - wenden uns an dieser
Stelle direkt an dich, unsere Nutzerin!
Danke, dass du Brigitte.de besuchst.

Dein AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit wir dir Brigitte.de Inhalte weiterhin in hoher Qualität zur Verfügung stellen können, bitten wir dich, deinen AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald du deinen AdBlocker ausgeschaltet und die Seite neu geladen hast, erscheint dieses Dialogfeld nicht mehr in unseren Artikeln.

Es ist ganz einfach - und:
So sicherst du die Existenz deines Lieblingsportals.
Vielen Dank!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

rhabarber-maracuja-torte-500.jpg
Rhabarber-Maracuja-Torte

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden