Mobile Ansicht
Für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht wechseln
Weiterlesen Mobile Ansicht

Rotes Pesto

  Mit getrockneten Tomaten statt Basilikum wird aus dem grünen Pesto rotes. Kleine rote Chilis und frischer Thymian machen's noch aromatischer.  Zum Rezept: Rotes Pesto

Zutaten

Gläser

  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Pinienkerne
  • 3 rote Chilis (klein)
  • 200 Gramm getrocknete Tomate (in Öl)
  • 20 schwarze Oliven (ohne Stein)
  • 50 Gramm Pecorino (oder Parmesan-Käse)
  • 0,5 Bund Thymian
  • 100 Milliliter Olivenöl
  • Salz

31 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Die Knoblauchzehen abziehen. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, herausnehmen und erkalten lassen.
  2. Chilischoten putzen und grob hacken. Knoblauch, Pinienkerne, Chilischoten, Tomaten mit Öl, Oliven und grob geraspelten Käse im Blitzhacker oder mit dem Schneidstab nicht zu fein pürieren. Thymian abspülen, trocken schütteln und die Blättchen fein hacken. Thymian und Öl unter das Pesto rühren und mit Salz abschmecken.
  3. Rotes Pesto in Schraubgläser (Inhalt etwa 200 g) füllen und so viel Öl daraufgießen, dass die Oberfläche vollständig damit bedeckt ist (sonst verdirbt das Pesto). Rotes Pesto hält sich fest verschlossen im Kühlschrank etwa 1 Monat.

Tipp!

Rotes Pesto schmeckt zu Nudeln, gebratenem Fleisch oder als Brotaufstrich.

Pesto selber machen: Köstliche Rezepte

Unsere Empfehlungen

Leckere Rezepte gesucht?

Melde dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an!

Produktempfehlungen

Dein Adblocker ist aktiv!

Wir - die Redaktion von Brigitte.de - wenden uns an dieser
Stelle direkt an dich, unsere Nutzerin!
Danke, dass du Brigitte.de besuchst.

Dein AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit wir dir Brigitte.de Inhalte weiterhin in hoher Qualität zur Verfügung stellen können, bitten wir dich, deinen AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald du deinen AdBlocker ausgeschaltet und die Seite neu geladen hast, erscheint dieses Dialogfeld nicht mehr in unseren Artikeln.

Es ist ganz einfach - und:
So sicherst du die Existenz deines Lieblingsportals.
Vielen Dank!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

  Mit getrockneten Tomaten statt Basilikum wird aus dem grünen Pesto rotes. Kleine rote Chilis und frischer Thymian machen's noch aromatischer.  Zum Rezept: Rotes Pesto
Rotes Pesto

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden