Schneetorte mit Stachelbeeren

Zutaten

Portionen

Baiser:

  • 100 Gramm Pinienkern
  • 5 Eiweiß
  • 80 Gramm Zucker (fein)
  • 300 Gramm Puderzucker

Verzierung:

  • 30 Gramm Kuvertüre (weiß)
  • 30 Gramm Vollmilchkuvertüre

Füllung:

  • 500 Gramm Stachelbeere (reif)
  • 450 Gramm Crème fraîche

0 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Backofen auf 150 Grad, Umluft 130 Grad, Gas Stufe 1 vorheizen.

Für den Baiser:

  1. Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne rösten. Abkühlen lassen und im Blitzhacker mahlen. Eiweiß steif schlagen. Den Zucker unter ständigem Weiterschlagen einrieseln lassen. Mit einem Schneebesen erst den Puderzucker und dann die gemahlenen Pinienkerne unterheben. Auf Backpapier zwei Kreise (26 cm Ø) zeichnen und die Baisermasse auf die Kreise streichen. Im Backofen 35-40 Minuten backen. Den Ofen ausschalten und die Böden im Ofen bei leicht geöffneter Tür erkalten lassen.

Für die Verzierung:

  1. Beide Kuvertüresorten getrennt im heißen Wasserbad schmelzen lassen. Flüssige Kuvertüre mit einem Löffel als Streifen über einen der Böden ziehen.

Für die Füllung:

  1. Die Stachelbeeren abspülen und putzen. Die weiße Kuvertüre zerbröckeln und im heißen Wasserbad schmelzen. Die Creme fraîche mit den Quirlen des Handrührers aufschlagen und die geschmolzene Kuvertüre unter ständigem Rühren langsam untermischen. Die Hälfte der Creme auf den unverzierten Boden streichen. Darauf die Stachelbeeren verteilen und die restliche Creme darüber streichen. Den verzierten Boden darauf setzen.

Tipp!

Statt frischer Beeren können Sie auch Stachelbeeren aus dem Glas nehmen. Früchte vor dem Füllen aber gut abtropfen lassen.

Leckere Rezepte gesucht?

Melde dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an!

PRODUKTEMPFEHLUNGEN

Topseller

Unsere Empfehlungen

BrigitteNewsletter
Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch auf Facebook
Fan werden

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Schneetorte mit Stachelbeeren

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden