Grüner Spargel - frühlingsfrische Rezepte

Grüner Spargel ist würzig im Geschmack, schnell zubereitet und wunderbar vielfältig: Er schmeckt gebraten, als Salat, zu Pasta oder zu Fisch.

Grünen Spargel zubereiten - so geht's

Grüner Spargel ist auch ohne ein aufwendiges Rezept schon ein Genuss. Probiert ihn doch einfach mal so:

Blitzschnelles Genuss-Rezept für grünen Spargel

  1. Im Gegensatz zu weißem Spargel muss grüner Spargel nur im unteren Drittel grob geschält werden. Er ist insgesamt weniger holzig. Schneidet zusätzlich ca. 2 cm vom unteren Ende ab.
  2. Dann die grünen Spargelstangen in Stücke schneiden.
  3. Etwas Butter in einer Pfanne zerlassen und die Spargelstücke bei starker Hitze ca. 5 Minuten lang braten. Mit Salz und Zucker würzen und genießen.

Grünen Spargel für Rezepte vorbereiten

Wenn ihr mit grünem Spargel kochen wollt und die Stangen als Ganzes erhalten möchtet, geht das so:

  1. Spargel wiederum im unteren Drittel grob schälen, holzige Stellen entfernen und 2 cm vom Ende abschneiden.
  2. Spargel mit Küchengarn portionsweise bündeln und zusammenbinden.
  3. Spargelbündel in reichlich kochendem Salzwasser mit etwas Zucker und ca. 2 TL Butter für etwa 8 Minuten garen lassen.
  4. Die Spargelstangen mit einer Schaumkelle aus dem Kochtopf heben.
  5. Anrichten und je nach Rezept weiter zubereitet. Für Rezeptideen klickt euch oben durch unsere Rezept-Strecke für grünen Spargel.

Grüner Spargel - günstig, schnell gemacht und lecker

Die Sonne macht den Unterschied: Während weißer Spargel unter Erdwällen heranwächst und so seine vornehme Blässe behält, gedeiht grüner Spargel über der Erde. Durch die Sonne bilden die Spargelpflanzen ein Blattgrün heraus - und schenken dem Grünspargel seine leuchtende Farbe. Doch nicht nur das: Grüner Spargel enthält auch mehr Vitamin C als weißer und ist würziger im Geschmack. Das macht ihn auch ideal als Grundlage für grünes Spargelpesto.

Gärtner schätzen den Spargel, weil sie ihn nicht häufeln müssen. Der geringere Aufwand schlägt sich auch in den Preisen nieder: Grünspargel ist meist günstiger als weißer (der sogenannte Bleichspargel).

Kreativ kochen mit Grünspargel

Weil grüner Spargel außerdem meist dünnere Stangen hat als weißer, wird er nicht so schnell holzig. Schälen muss man die Stangen daher maximal im unteren Drittel - oft reicht es sogar, wenn man nur die Spargelenden großzügig abschneidet. Grüner Spargel ist schon nach fünf bis sieben Minuten Kochen gar; schmeckt aber auch roh im Salat oder in Butter oder Olivenöl gebraten. Oder so raffiniert wie in unseren leckeren Rezepten für Grünspargel!

Profi-Tipps fürs Spargel kochen

Lies auch

Spargel kochen - mit vielen Tipps von Koch-Profis

Unsere Rezepte für grünen Spargel zeigen, wie vielseitig das Gemüse ist. Ob als Begleiter zu Nudeln, zu einem aromatischen Spargelpesto verarbeitet, als Spargelsuppe oder im Salat zubereitet, gebraten, pfannengerührt oder sogar in ein köstliches Speiseeis verwandelt - für die grünen Stangen von der Spargelpflanze scheint es keinerlei Grenzen zu geben. Lasst euch von unseren Rezepten und Rezeptvideos inspirieren.

Hier gibt es dann noch mehr Spargel-Rezepte für grünen Spargel und Bleichspargel.

Videoempfehlung:

Weitere Themen

Kommentare

Kommentare

    Unsere Empfehlungen

    Mode&BeautyNewsletter
    Anzeige
    Jetzt verlieben: Registrieren Sie sich kostenlos beim Testsieger!

    Leckere Rezepte gesucht?

    Melde dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an!

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    Grüner Spargel mit Tomatencreme
    Grüner Spargel - frühlingsfrische Rezepte

    Grüner Spargel ist würzig im Geschmack, schnell zubereitet und wunderbar vielfältig: Er schmeckt gebraten, als Salat, zu Pasta oder zu Fisch.

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden