Mobile Ansicht
Für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht wechseln
Weiterlesen Mobile Ansicht

Spargelcremesuppe: Frühlingsgefühle zum Löffeln

Spargelcremesuppe - die leckerste Art, Spargelbruch zu verwerten

In der Spargelzeit von Ende April bis Ende Juni ist die Spargelcremesuppe sicher die beliebteste Vorspeise - sie darf in keinem Menü fehlen. Ob rustikal mit Wurst und Kartoffeln oder elegant mit Lachs und Kaviar, bei unseren Rezepten für Spargelcremesuppe ist für jeden Geschmack etwas dabei. Auch Vegetarier kommen bei Spargelcremesuppe voll auf ihre Kosten, ohne auf Genuss verzichten zu müssen. Serviert zur Spargelsuppe einen feinen Weißwein mit einer leichten Säure.

Die Brigitte-Redaktion hat gemeinsam mit DELINERO drei feine Reb-Begleiter für euch ausgewählt. Zum Wein-Set

So bereitet ihr Spargelcremesuppe zu

Es gibt auch gar nicht so viel zu beachten, um eine gute Grundlage für eine Spargelcremesuppe zu schaffen. Das Wichtigste: Kochen Sie nur mit frischem, knackigem und gründlich geschältem Spargel. Frischer Spargel hat fest verschlossene Spitzen, saftige Enden und beim Aneinanderschlagen klingen die Stangen hell. Für viele Rezepte könnt ihr auch preiswerten Spargelbruch verwenden. Und besonders aromatisch wird Spargelcremesuppe, wenn ihr einen Sud aus ausgekochten Spargelschalen dafür verwendet.

Kommentare

Kommentare

    Unsere Empfehlungen

    Mode&BeautyNewsletter

    Leckere Rezepte gesucht?

    Melde dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an!

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    Spargelcremesuppe mit Kerbelöl
    Spargelcremesuppe: Frühlingsgefühle zum Löffeln

    Spargelcremesuppe ist der perfekte Auftakt für ein frühlingshaftes Menü. Diese Rezepte aus der BRIGITTE-Küche zeigen Spargelcremesuppe von ihrer köstlichsten Seite.

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden