Mobile Ansicht
Für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht wechseln
Weiterlesen Mobile Ansicht

Spinatauflauf mit Yufka

spinatauflauf-mit-yufka-fs.jpg

Zutaten

Portionen

  • 3 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • 600 Gramm TK-Blattspinat
  • 2 Bund Dill
  • 1 Bund Lauchzwiebel
  • Muskat (frisch gerieben)
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 75 Gramm Butter
  • 250 Gramm Yufka Teig
  • 400 Gramm Feta
  • 1 Ei
  • 100 Gramm saure Sahne

5 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Schalotten und Knoblauch abziehen und fein würfeln. Olivenöl in einem Topf erhitzen, Schalotten und Knoblauch darin glasig dünsten. Den gefrorenen Spinat zufügen und im geschlossenen Topf bei kleiner Hitze langsam auftauen lassen. Nicht kochen lassen. Aufgetauten Spinat in einem Sieb gut abtropfen lassen.
  2. Dill abspülen, trocken schütteln, die Ästchen von den Stielen zupfen und fein schneiden. Lauchzwiebeln putzen, abspülen und in Ringe schneiden. Beides zum aufgetauten Spinat geben und das Gemüse mit Muskat, Salz und Pfeffer (sparsam salzen, der Feta ist salzig!) abschmecken.
  3. Die Butter erhitzen. Eine eckige ofenfeste Form damit ausstreichen. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  4. –12 Yufka-Blätter auf die Größe der Form zuschneiden, ausbreiten und nacheinander dünn mit der flüssigen Butter bestreichen. Zuerst 2 Blätter übereinanderlegen und in die Form legen. 1/3 vom Spinatgemüse und 1/3 vom Feta-Käse (zerbröckelt) darübergeben. 2 weitere Blätter mit Butter bestreichen und darauflegen. Wieder mit Gemüse und Feta belegen.
  5. Nochmals 2 Blätter mit Butter bestreichen und darauflegen, mit dem restlichem Gemüse und Feta belegen. Jetzt die restlichen 4 Blätter mit Butter bestreichen und als Abschluss in die Form legen. Mit der restlichen Butter bestreichen.
  6. Ei und saure Sahne verquirlen und auf den Teig streichen. Die Form in den Backofen schieben und den Spinatauflauf etwa 40 Minuten backen, bis er goldbraun und knusprig ist.

Tipp!

Auch gut, wenn noch ein paar Pinienkerne oder Walnüsse mit eingeschichtet werden.

12 vegetarische Gerichte für Genießer

Unsere Empfehlungen

Leckere Rezepte gesucht?

Melde dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an!

Produktempfehlungen

Dein Adblocker ist aktiv!

Wir - die Redaktion von Brigitte.de - wenden uns an dieser
Stelle direkt an dich, unsere Nutzerin!
Danke, dass du Brigitte.de besuchst.

Dein AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit wir dir Brigitte.de Inhalte weiterhin in hoher Qualität zur Verfügung stellen können, bitten wir dich, deinen AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald du deinen AdBlocker ausgeschaltet und die Seite neu geladen hast, erscheint dieses Dialogfeld nicht mehr in unseren Artikeln.

Es ist ganz einfach - und:
So sicherst du die Existenz deines Lieblingsportals.
Vielen Dank!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

spinatauflauf-mit-yufka-fs.jpg
Spinatauflauf mit Yufka

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden