Narzissen (Narcissus-Arten)

Die Osterglocken-Narzissen sind gelb und haben lange Trompeten. Das sind die Kronen, die der Blüte vorn aufsitzen.

Narzissen

Die Osterglocken-Narzissen sind gelb und haben lange Trompeten. Das sind die Kronen, die der Blüte vorn aufsitzen. Darüber hinaus existieren noch elf weitere Gruppen, die eine Unterscheidung der Narzissen-Arten möglich machen.

So fühlen sie sich wohl: Der Standort sollte mäßig trocken bis feucht und reich an Nährstoffen sein. Sandige und lehmige Böden werden vertragen.

Das sollten Sie noch wissen: Die Pflanzzeit ist September bis Ende November. Kommen die Zwiebeln zeitig in den Boden, können sie häufig schon Wurzeln bilden. So sind sie am besten gegen Bodenfröste gewappnet. Wühlmäuse lassen die Narzissen-Zwiebeln weitestgehend in Ruhe. Das Laub sollte stehen bleiben, bis es eingezogen ist. Dann ziehen sich alle Nährstoffe in die Zwiebel zurück.

Blütezeit: März bis Mai
Höhe: 10-60 cm
Standort: sonnig bis halbschattig

Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen