Gartenschule
Tomaten pflanzen: Reiche Ernte aus dem eigenen Garten

Tomaten brauchen Halt und Fingerspitzengefühl: Die wichtigsten Kniffe und Tipps für das Pflanzen von Tomaten - damit Sie sich über eine reiche Ernte freuen können.

Foto: mys/photocase.de

Die Einkaufsliste

  • Tomaten-Jungpflanzen von verschiedenen Sorten
  • Pflanzenkübel mit 10 Liter Fassungsvermögen
  • Hochwertige Blumenerde
  • Hornspäne
  • Langer Holzstab und weich ummantelter Bindedraht
  • Handschuhe mit gutem Fingerspitzengefühl

  • 1. Erde und Dünger
    Der Kübel für die Pflanzen sollte mindestens 10 Liter fassen. Verwenden Sie eine gute Blumenerde. Mischen Sie in diese beim Eintopfen eine Hand voll Hornspäne. Der organische Dünger versorgt die Tomaten bis zur Reife mit Nahrung.
  • 2. Stütze für die Pflanze
    Die Triebe der Tomaten sind spröde und wackelig. Deshalb brauchen sie von klein an eine Stütze, die ihnen Halt gibt und an der sie gerade emporwachsen können. Verwenden Sie zum Fixieren ein weiches Bindematerial.
  • 3. Ausgeizen
    Damit Tomaten-Pflanzen nicht wild wuchern, muss man sie "ausgeizen". Jeder Nebentrieb wird daher aus den Blattachseln herausgebrochen. Die Pflanzen sollen nur einen Haupttrieb haben, an dem die Früchte von allen Seiten viel Sonne bekommen können.
  • 4. Auslichten
    Manchmal werden beim Ausgeizen Triebe übersehen. Haben sie etwa Bleistiftdicke, lassen sie sich aus den Blattachseln nur mit einer Schere entfernen. Das Auslichten erhält die Pflanzen luftig und fördert so ihre Gesundheit.
  • 5. Spitzen kappen
    So sollen Tomaten-Pflanzen schließlich aussehen: schlank und von allen Seiten gut zu erreichen. Ab Mitte August kappt man die Spitze des Haupttriebs. Dann wachsen keine neuen Früchte mehr, doch die schon vorhandenen können gut ausreifen.

Experten-Tipp

Marlies Palatini kultiviert mehr als 40 verschiedene Tomaten-Sorten (Infos unter www.gaertnereipalatini.de).

Ihre Erfahrung: Die Tomaten-Pflanzen entwickeln sich am üppigsten an einer Hauswand oder unter einem Dachüberstand.

  • Fotos: Janne Peters, Ulrike Koeb/StockFood
    Produktion: Miriam Geyer
    Text: Michael Breckwoldt
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen