Gegen das Chaos: Garnrollenhalter

  • 1 Kommentar
  •  
  •  

Und so geht's:

Schaumstoff zurechtschneiden und mit Klebstoff auf dem Brett fixieren.

Das Brett mit dem Schaumstoff auf der Unterseite mittig auf die linke Stoffseite legen. Anschließend den Stoff an den langen Seiten auf der Rückseite des Bretts festtackern. Danach die beiden kurzen Seiten und die Ecken auf gleiche Weise befestigen.

Nun schlagen Sie die Nägel für die Garnrollen in einem leicht spitzen Winkel (ca. 60 Grad) ins Brett. So rutschen die Garnrollen später nicht so leicht herunter. Den Abstand können Sie selbst bestimmen, je nachdem, wie viele Garnrollen Sie besitzen.

Damit Sie das Brett an der Wand befestigen können, müssen Sie noch links und rechts zwei Schrauben anbringen. Am besten bohren Sie vorher mit einem kleinen Handbohrer die Löcher vor, dann haben Sie es später leichter. Benutzen Sie unbedingt die Unterlegscheibe, sonst zieht sich die Schraube durch den Stoff und den Schaumstoff, was zu einem unschönen Ergebnis führen würde. Drehen Sie die Schrauben so weit rein, dass diese auf der Rückseite wieder heraus gucken, damit das Brett später an der Wand angebracht werden kann.

Dann halten Sie das Brett an die Stelle, an der Sie es haben wollen. Achten Sie darauf, dass es gerade ist. Wenn Sie die richtige Position gefunden haben, drücken Sie das Brett ganz fest gegen die Wand. Die beiden Schrauben haben jetzt Markierungen hinterlassen, an der Sie den Bohrer ansetzen können. Bohren, Dübel rein, Brett anschrauben. Fertig!

Annegret Rothe ist leidenschaftliche Schneiderin und verkauft in ihrem bunten DaWanda Shop "Dorfdisko" alles was Spaß macht.

Sie finden Selbermachen auch besser als Selberkaufen? Dann stöbern Sie doch mal auf DaWanda nach tollen Materialien.

Sie interessieren sich für unsere Themen?
Kostenlosen Newsletter bestellen

Seite:

  1. 1
  2. 2
  • Artikel vom 13.09.2010