Handytasche aus Filz

Fast jeder hat heutzutage eine Handytasche, aber diese ist aus selbstgemachtem Filz und bringt auch noch Glück!

Kunstgenuss alias Ilka Kocher, Verkäuferin auf DaWanda zeigt Ihnen, wie Sie diese hübsche Hülle für Ihr Handy basteln können. Viel Spaß!

Das brauchen Sie (aus dem Bastelladen):

  • Autogummimatte
  • 1 Schablone aus Luftpolsterfolie (25x10cm)
  • Wäschesprenger
  • zwei alte Gardinen oder Anti-Rutsch-Matten
  • Handtuch
  • Olivenseife
  • ca. 2 Liter heißes Wasser
  • 1 große Schüssel
  • ca. 40gr mittelgraue Merinowolle
  • etwas rote, weiße und grüne Merinowolle
  • Druckknopf
  • eine hübsche Borte

So geht's:

Graue Merinowolle in dünnen Fasern aus dem Kammzug zupfen

Vorbereitung:
1. Automatte auf den Tisch legen, darauf eine Anti-Rutsch-Matte und die ausgeschnittene Schablone legen. Graue Merinowolle in dünnen Fasern aus dem Kammzug zupfen und dachziegelartig Reihe für Reihe auf die Schablone legen. Sie darf ca. 2 cm über den Rand hinaus gehen. Nach dem selben Prinzip eine zweite Lage Wolle quer auf die untere Schicht legen. Auch hier die Fasern immer halb übereinander legen.

Mit beiden Händen und leichtem Druck die Luft aus der Wolle drücken

2. Zweite Anti-Rutsch-Matte darauflegen, mit Wäschesprenger besprühen und die Olivenseife kurz über die Matte streichen. Mit beiden Händen und leichtem Druck die Luft aus der Wolle drücken. Anschließend in kreisenden Bewegungen über die Matte reiben, bis sich die Wollfasern leicht verbunden haben. Ggf. zwischendurch neues Wasser oder Seife daraufgeben Matte zwischendurch anheben, um ein Verfilzen zwischen Wolle Matte zu vermeiden. Beide Matten wie einen Pfannkuchen herumdrehen, und die obere Matte vorsichtig abziehen. Nun die überstehenden Ränder sorgfältig um die Schablone umklappen.

Aus der weißen Wolle den unteren Teil des Fliegenpilzes formen und auf eine Seite der Tasche legen

3. Wieder zwei Schichten Wolle drauflegen. (siehe Bild 1) Diesmal darauf achten, dass die Wolle nicht über den Rand hinaus geht! Die Wollschichten nass sprenkeln, zudecken, platt drücken und die Matte wieder vorsichtig entfernen. Aus der weißen Wolle den unteren Teil des Fliegenpilzes formen und auf eine Seite der Tasche legen. Dann aus der roten Wolle einen Kreis legen darauf kleine weiße Wollpunkte verteilen, und mit ein paar dünnen grünen Wollfasern eine kleine Wiese andeuten.

in kreisenden Bewegungen über die Matte reiben, bis sich die Wollfasern verbunden haben

4. Erneut zudecken, mit heißem Wasser besprühen und Seife drüber streichen. Anschließend wieder in kreisenden Bewegungen über die Matte reiben, bis sich die Wollfasern verbunden haben. Überstehende Fasern auf die andere Seite umklappen und ebenfalls reiben. Sobald die Fasern angefilzt ist, obere Matte abnehmen und direkt auf der Wolle reiben. Wenn beide Seiten fest verfilzt sind, das kalte Wasser in einer Schüssel oder dem Waschbecken ausdrücken.

Seite:

  1. 1
  2. 2
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen