Anleitung: Schweden-Fahrrad

Ist das neu? War das teuer? Weder noch - "nur" schön und günstig herausgeputzt für die Radel-Saison.

  • 0 Kommentare
  •  
  •  

Das brauchen Sie für die Lackierung:

  • Werkzeug zur Demontage des Fahrrads
  • Sprühlack in gewünschter Farbe
  • Grundierung (mit "Rostschutz/ Metallgrund")
  • feines Schmirgelpapier
  • Kreppklebeband
  • Schutzplane

Das brauchen Sie für den Sattelbezug::

  • Wachstuch (in passender Größe zum Sattel)
  • Garn
  • Gummiband
  • Schere
  • Stift
  • Papier für den Schnitt
  • Sicherheitsnadel

    Tipp: Teflonfuß zum Nähen benutzen.

Das brauchen Sie für die Körbe:

  • Holz-Obstkiste (z. B. vom Wochenmarkt)
  • kleiner Fahrradkorb
  • Vorlage (downloaden unter brigitte.de/fahrradkorb)
  • Nähmaschine
  • Wachstuch (Größe passend zu Kiste und Korb)
  • Garn
  • Schere
  • Lineal
  • Maßband
  • Papier
    Tipp: Teflonfuß zum Nähen benutzen.

So geht's:

Lackierung:

Räder, Schutzbleche, Lenkergriffe, Schaltung, Vorderbremse, Pedale, Tretkurbeln, Sattel und Sattelstütze abmontieren oder alles gut abkleben. Alten Lack mit feinem Schmirgelpapier anrauen, dabei rostige Stellen vollständig entfernen. Grundierung auftragen, trocknen lassen. Alle offenen Rohrenden des Fahrradrahmens sorgfältig abkleben, damit kein Lack auf die Innenseiten kommt. Die Oberfl äche von Staub befreien, vorhandene Fettspuren beseitigen. Beim Lackieren gleich mäßig arbeiten und auf genügend Abstand achten, damit es keine Farbnasen gibt. Erste Schicht trocknen lassen, ggf. weitere Schichten aufsprühen.

Sattelbezug:

Sattel mit der Sitzfl äche auf Papier legen, umzeichnen und 1 cm Nahtzugabe hinzufügen. Ausschneiden. Diesen Schnitt (Teil 1) auf den Sattel legen, Passform kontrollieren und ggf. anpassen. Dann Umfang und Tiefe des Sattels ausmessen. Den Schnitt (Teil 2) abnehmen, ebenfalls 1 cm Nahtzugabe hinzurechnen, ausschneiden und anpassen. Alle Teile versäumen. Nun wird Teil 2 ringsum an Teil 1 genäht. Ggf. die Passform am Sattel nochmals testen. Das untere Ende so umnähen, dass ein Tunnel entsteht. Eine Öffnung stehen lassen. Das Gummiband mit einer Sicherheitsnadel einziehen. Den Bezug aufziehen und das Gummiband entsprechend fest zusammenziehen, fi xieren. Bezug abnehmen, Gummibandenden zusammennähen, die Öffnung per Hand schließen.

Fahrradkörbe:

Die Grundfl ächen und je 4 Seitenteile des Obst- und Fahrradkorbs genau ausmessen. Ebenfalls messen, wie lang der gewünschte Umschlag sein soll. Alle Teile auf die Rückseite des Wachsstoffes übertragen, rundherum jeweils 1 cm Nahtzugabe aufzeichnen. Kurze Einschnitte in die Nahtzugabe zeichnen, damit der Stoff in den Ecken gerade sitzt. Alle Teile zuschneiden, aufgezeichnete Einschnitte einschneiden. Am Umschlag die Naht umsäumen. Den Streifen links auf links an den Boden nähen. Seitennaht schließen. Auf rechts drehen, in die Kiste legen und den Umschlag nach außen klappen. Für die Schleife drei Stoffstreifen in den Größen 16 x 4 cm, 16 x 2,5 cm und 6 x 2 cm zuschneiden. Die Enden des ersten Streifens wie ein Armband zusammenführen, mit einigen Stichen zusammennähen. Den zweiten Streifen glatt hinlegen und den eben genähten Kreis mit der Naht nach unten daraufl egen. Der letzte Streifen fasst nun beide Streifen mittig zusammen. Auf der Rückseite ebenfalls mit einigen Stichen zusammennähen und die Schleife an das Korbfutter nähen.

Fahrrad, Korb, Wachstuch: privat Zeit:

5 Std.  Für: Profis

  • 0 Kommentare
  •  
  •  
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen