Sticken

So übertragen Sie Motive auf den Stoff

Bevor Sie lossticken, müssen Sie die ausgewählten Motive auf den Stoff übertragen. Wie das geht, verraten wir Ihnen hier.

  • 0 Kommentare
  •  
  •  

Da Stoffe unterschiedliche Strukturen haben, ergeben sich auch verschiedene Möglichkeiten, die Konturen der Stickmotive auf den Stoff zu bringen. Sie sollten ausprobieren, welche Methode sich für den Stoff, den Sie besticken wollen, am besten eignet, wie die Linien des Motivs am deutlichsten werden.

Erst einmal muss die Musterzeichnung aus dem Buch mit Bleistift auf Pergamentpapier durchgezeichnet werden. Entweder: Legen Sie diese Zeichnung nun auf den zu bestickenden Stoff (dabei auf die richtige Plazierung achten), schieben Schneiderkopierpapier dazwischen und ziehen die Linien auf dem Papier mit Kugelschreiber sorgfältig nach. Dann besprühen Sie die Konturen auf dem Stoff mit umweltfreundlichem Fixativspray, damit die Linien beim Sticken nicht verwischen.

Oder: Zeichnen Sie das Motiv mit Bleistift auf weißen Organza durch und besprühen ihn mit Fixativspray. Sie können ein Muster auch mit farbigen Filzstiften auf Organza zeichnen. So bekommen Sie einen Eindruck, ob die Farbidee Ihnen auch wirklich gefällt. Dann heften Sie den Organza auf den Stoff.

Der Organza muss rund um das Motiv mindestens so groß sein, dass er gut in einen Stickrahmen passt. Später wird er knapp neben der fertigen Stickerei abgeschnitten , und die restlichen Organzafäden werden mit einer Pinzette ausgezupft. Wollstoffe, Samt und Frottee lassen sich nur auf diese Weise gut besticken. Für Leinen, Halbleinen, Baumwolle und Seide, deren Oberfläche meist glatt ist, eignet sich die zuerst beschriebene Methode. Für Weißstickerei benutzt man keinen Organza. Man kann aber auch mit einem Bügelstift alles auf Pergamentpapier zeichnen und auf glatten Stoff bügeln. Beachten Sie dabei die Anweisung auf der Verpackung. Sie machen am besten eine Probe, damit das Motiv seitenrichtig erscheint.

Sie interessieren sich für unsere Themen?
Kostenlosen Newsletter bestellen
  • Kathrin Behrens und Ariane Heyduck
    Fotos: Ortwin Müller und R. M. Nüttgens