Briefe schreiben
Weihnachtskarten selber machen

Weihnachtskarten selber machen ist nicht schwer - außerdem sind sie viel schöner als gekaufte. Fünf hübsche Ideen, wie Sie Weihnachtskarten selber machen und verzieren.

  • 3 Kommentare
  •  
  •  

Im E-Mail-Zeitalter ist es etwas Besonderes, Weihnachtskarten selber zu machen. Auch Ihre Kinder werden sich freuen, wenn Sie gemeinsam Weihnachtskarten selber machen und verzieren. Mit unseren hübschen Exemplaren liefern Sie manchmal sogar gleich ein kleines Geschenk mit: Der Strohstern etwa lässt sich auch als Schmuck an den Weihnachtsbaum hängen.

1) Frischer Look für nostalgische Motive

Umhäkeln, Besticken oder mit Wasserfarben nachcolorieren - Designerin Johanna Rundel zeigt, wie Sie Weihnachtskarten zu etwas ganz Besonderem machen. Tipp: Falls Sie keine schönen Weihnachtskarten oder Fotos zur Hand haben, können Sie auch im Internet nach witzigen Vorlagen suchen oder in alten Familienfotos kramen - dann alles einscannen, ausdrucken und verschönern.

Variante I: Häkeln

Das brauchen Sie: Weihnachtspostkarten, alte Fotos mit Weihnachtsmotiv, Lochzange (Lochdurchmesser ca. 3mm), bunte Wolle und eine kleine Häkelnadel.

1.) Lochen Sie die Karte mit einer Lochzange alle 1,5 cm–2 cm, in ca. 4 mm Abstand zum Kartenrand. Achten Sie darauf, dass in jeder der vier Ecken ein Loch ist!

2.) Ziehen Sie mit der Häkelnadel die Wolle durch ein Loch, aber beginnen Sie nicht in einer Ecke!

3.) Häkeln Sie drei Luftmaschen.

4.) Stechen Sie von hinten durch das nächste Loch und holen Sie den Faden von vorne durch das Loch.

5.) Häkeln Sie beide Maschen zusammen.

6.) Jetzt wieder drei Luftmaschen usw.

7.) An den Ecken immer erst von einer Seite der Ecke, dann von der anderen Seite durch das gleiche Loch arbeiten.

8.) Zum Schluss noch einmal durch das erste Loch arbeiten und Anfang- und Endfaden miteinander verknoten.

Variante II: Colorieren

Das brauchen Sie: Weihnachtspostkarten, alte Fotos mit Weihnachtsmotiv, Wasserfarben oder Neon-Marker und kleine, flache Strasssteine

1.) Colorieren Sie ausgewählte Bereiche der Weihnachtskarte mit Wasserfarben oder Neon-Marker neu.

2.) Kleben Sie an einigen Stellen Strasssteine auf, verwenden Sie Glitterglue oder Metallicstifte.

3.) Alles gut trocknen lassen!

Variante III: Sticken

Das brauchen Sie: Weihnachtspostkarten, alte Fotos mit Weihnachtsmotiv, Stickgarn, Nähnadel, Kleber, Klebeband und Papier

1.) Sticken Sie mit dem Stickgarn verschiedene Konturen nach oder geben Sie einem Kleidungsstücke einen individuellen Touch.

2.) Dann einmal rund um die Karte einen Rahmen sticken.

3.) Die Fadenenden mit Klebeband fixieren und auf die Rückseite ein Blatt Papier kleben, damit man wieder darauf schreiben kann.

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  • 3 Kommentare
  •  
  •  
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen

BRIGITTE im Abo

Jetzt bis zu 30% sparen
und Geschenk sichern