Muttermal - harmlos oder Hautkrebs?

Ein neues Muttermal kann harmlos sein - daraus kann aber auch Hautkrebs entstehen. Wie erkenne ich ein gefährliches Muttermal?

Marilyn Monroe hatte eins und auch Cindy Crawford zeigt ihres gern her: Ein Muttermal im Gesicht ist ein Markenzeichen, ein Schönheitsfleck eben. Doch wer dort ein Muttermal trägt, hat wahrscheinlich noch ein paar mehr auf der Haut: in der Kniekehle, auf der Schulter oder den Unterarmen. Viele Muttermale begleiten einen schon immer.

Aber längst nicht alle: Im Laufe der Zeit kommen einige Muttermale dazu, manche vergrößern sich, ändern die Farbe. Kein Drama. Und trotzdem: Richtig Hinschauen kann bei Muttermalen lebenswichtig sein. Denn nicht jedes Muttermal ist harmlos - aus manchen Flecken kann sich Hautkrebs entwickeln. Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick.

Text: Martina Behm

Wer hier schreibt:

Martina Behm
Bild Montagsnl

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!

Unsere Empfehlungen

BrigitteNewsletter
Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch auf Facebook
Fan werden

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Muttermal - harmlos oder Hautkrebs?

Ein neues Muttermal kann harmlos sein - daraus kann aber auch Hautkrebs entstehen. Wie erkenne ich ein gefährliches Muttermal?

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden