Mobile Ansicht
Für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht wechseln
Weiterlesen Mobile Ansicht

Test: Wie ist die Beziehung zu Ihrer Familie?

Fühlen Sie sich in Ihrer Familie wohl oder sind Sie oftmals frustiert? Finden Sie heraus, in welcher Beziehung Sie zu Ihrer Familie stehen.

Enges Familienleben oder eher eine Beziehung auf Distanz? Gibt Ihnen Ihre Familie Kraft oder raubt Sie Ihnen den letzten Nerv? Machen Sie den Test und finden Sie heraus, wie es um Ihre Beziehung zu Ihrer Familie steht.

1

Haben Sie schon mal für jemanden aus der Familie Ihr Leben auf den Kopf gestellt?

2

Ab und zu ein Treffen organisieren, sich gegenseitig besuchen oder mal telefonieren: Ist es in Ihrer Familie üblich, dass sich jeder etwa gleich viel um einen guten Kontakt zueinander bemüht?

3

Können Sie mit den Mitgliedern Ihrer Familie gut über alles reden?

4

Gibt Ihnen Ihre Familie Kraft?

5

Haben Sie das Gefühl, dass "die liebe Familie" Sie manchmal auffrisst?

6

Wenn es um wichtige (Lebens-)Entscheidungen wie Heirat oder Hauskauf geht – würden Sie die mit Ihrer Familie besprechen?

7

Fühlen Sie sich heute in Ihrer Familie manchmal total unverstanden?

8

Gibt es etwas, was Sie vor Ihrer Familie verbergen, weil es Ihnen peinlich oder unangenehm ist?

9

Können Sie sich im Notfall auf Ihre Familie verlassen?

10

Gibt es in Ihrer Familie bestimmte Rituale, lustige Geschichten oder Erlebnisse, die alle miteinander teilen?

Dein Ergebnis

Default Image
Selbstreflexion: Test: Wie ist die Beziehung zu Ihrer Familie?

Dein Ergebnis

Default Image
10 bis 16 Punkte
Ihre Familie - momentan ein ziemlich schwieriges und anstrengendes Kapitel in Ihrem Leben, richtig? Es sieht so aus, also ob Sie viel Energie investieren müssen, aber nur wenig davon zurückbekommen. Für Sie ist jetzt wichtig, herauszufinden, woran das liegt - und was Sie persönlich tun können, um Ihre familiäre Situation zu verbessern. Was genau erwarten Sie eigentlich von Ihrer Familie? Und was erwartet wiederum diese Familie von Ihnen? Passt das zusammen? Oder liegt hier womöglich eine Ursache für immer wiederkehrenden Streit? Manche Familien leiden auch darunter, dass sie eine Last tragen müssen, die einfach zu schwer ist. Nur wenn Sie herausfinden, was genau das Leben mit Ihrer Familie so anstrengend macht, können Sie auch etwas daran ändern, indem Sie zum Beispiel gezielt nach (psychologischer/professioneller) Unterstützung suchen. Wenn Sie das Gefühl haben, dass es in Ihrer Familie besser laufen sollte, können folgende Fragen Sie dabei unterstützen: 1. Mehr Kontakt zueinander, eine andere Aufgabenverteilung, gegenseitiges Verständnis, Respekt, Wertschätzung füreinander, abwechselnde Unterstützung ... – oder etwas ganz anderes: Was ist mir in Bezug auf meine Eltern, Geschwister, Verwandtschaft gerade besonders wichtig? 2. Wie viel Aufmerksamkeit habe ich diesem Punkt (diesen Punkten) in den letzten Wochen/Monaten geschenkt? 3. Habe ich eigentlich mit den betreffenden Familienmitgliedern schon mal darüber gesprochen? 4. Falls nein – was hat mich bis jetzt davon abgehalten? 5. Was würde ich gern an meinem Verhalten in diesem Punkt ändern? 6. Wie kann ich das im Alltag umsetzen? 7. Was könnte ich außerdem noch tun, um meine familiäre Situation im Alltag zu verbessern?
Wiederholen

Dein Ergebnis

Default Image
17 bis 24 Punkte
Für Ihre Familie würden Sie alles tun – und Ihre Familie wahrscheinlich auch für Sie, aber manchmal wachsen Ihnen die vielen familiären Aufgaben und Herausforderungen auch über den Kopf und dann wären Sie am liebsten ganz weit weg ... Dann tut Abstand gut: Sie müssen sich wirklich nicht für alle(s) und jeden verantwortlich fühlen. Vielleicht riskieren Sie in Zukunft einfach mal ein "Tut mir leid, ich kann jetzt gerade nicht" oder sogar ein rechtzeitiges und klares "nein", bevor die Belastung zu groß wird. Und: Trauen Sie sich ruhig umgekehrt auch mal, Ihre Familie um einen Gefallen zu bitten. Wenn Sie das Gefühl haben, dass es in Ihrer Familie besser laufen sollte, können folgende Fragen Sie dabei unterstützen: 1. Mehr Kontakt zueinander, eine andere Aufgabenverteilung, gegenseitiges Verständnis, Respekt, Wertschätzung füreinander, abwechselnde Unterstützung ... – oder etwas ganz anderes: Was ist mir in Bezug auf meine Eltern, Geschwister, Verwandtschaft gerade besonders wichtig? 2. Wie viel Aufmerksamkeit habe ich diesem Punkt (diesen Punkten) in den letzten Wochen/Monaten geschenkt? 3. Habe ich eigentlich mit den betreffenden Familienmitgliedern schon mal darüber gesprochen? 4. Falls nein – was hat mich bis jetzt davon abgehalten? 5. Was würde ich gern an meinem Verhalten in diesem Punkt ändern? 6. Wie kann ich das im Alltag umsetzen? 7. Was könnte ich außerdem noch tun, um meine familiäre Situation im Alltag zu verbessern?
Wiederholen

Dein Ergebnis

Default Image
25 bis 30 Punkte
Sie und Ihre Familie, Sie ergänzen sich hervorragend! Sie können über (fast) alles miteinander reden, verbringen gern Zeit miteinander und unterstützen sich gegenseitig, wenn jemand in Not ist. Sie können sich glücklich schätzen, so viel Respekt und Unterstützung aus dem engsten Familienkreis zu bekommen. Wenn Sie das Gefühl haben, dass es in Ihrer Familie besser laufen sollte, können folgende Fragen Sie dabei unterstützen: 1. Mehr Kontakt zueinander, eine andere Aufgabenverteilung, gegenseitiges Verständnis, Respekt, Wertschätzung füreinander, abwechselnde Unterstützung ... – oder etwas ganz anderes: Was ist mir in Bezug auf meine Eltern, Geschwister, Verwandtschaft gerade besonders wichtig? 2. Wie viel Aufmerksamkeit habe ich diesem Punkt (diesen Punkten) in den letzten Wochen/Monaten geschenkt? 3. Habe ich eigentlich mit den betreffenden Familienmitgliedern schon mal darüber gesprochen? 4. Falls nein – was hat mich bis jetzt davon abgehalten? 5. Was würde ich gern an meinem Verhalten in diesem Punkt ändern? 6. Wie kann ich das im Alltag umsetzen? 7. Was könnte ich außerdem noch tun, um meine familiäre Situation im Alltag zu verbessern?
Wiederholen

Teaserfoto: istockphoto.com

Kommentare (4)

Kommentare (4)

  • Anonymer User
    Anonymer User
    Naja ich brauche keine Test weiss auch so wie die Situtation in unsere Familie ist bin kann nur danke sagen dass ich meine eigene kleine glückliche Familie habe und die anderen nicht brauche und gut auf sie verzichten kann

  • Anonymer User
    Anonymer User
    alter manche wissen doch gar nich was auffrisst ist alsu wie sie es meinen
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Ich habe zu meinen Eltern und meinem Bruder ( der Einzige ) einen wunderbaren Kontakt, wobei der Kontakt zu meinem Bruder wirklich toll ist. Leider hatte ich zu meinen beiden Neffen keinen so großartigen Kontakt, da ich 400 km weit weg wohne. Ein Neffe hat es nicht so sehr mit " Familie " und spaltet diese nun ein bisschen, da meine Eltern ihn eher unterstützen und mein Bruder ihn nicht verstehen kann. Ich hoffe, es wird sich wieder ändern.
  • Anonymer User
    Anonymer User
    der test ist ganz ok kann man noch mehr fragen zu steheln trozdem kann mann aus probieren
Bild Montagsnl

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!

Unsere Empfehlungen

BrigitteNewsletter
Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch auf Facebook
Fan werden
Dein Adblocker ist aktiv!

Wir - die Redaktion von Brigitte.de - wenden uns an dieser
Stelle direkt an dich, unsere Nutzerin!
Danke, dass du Brigitte.de besuchst.

Dein AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit wir dir Brigitte.de Inhalte weiterhin in hoher Qualität zur Verfügung stellen können, bitten wir dich, deinen AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald du deinen AdBlocker ausgeschaltet und die Seite neu geladen hast, erscheint dieses Dialogfeld nicht mehr in unseren Artikeln.

Es ist ganz einfach - und:
So sicherst du die Existenz deines Lieblingsportals.
Vielen Dank!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Test: Wie ist die Beziehung zu Ihrer Familie?

Fühlen Sie sich in Ihrer Familie wohl oder sind Sie oftmals frustiert? Finden Sie heraus, in welcher Beziehung Sie zu Ihrer Familie stehen.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden