Wie ticken Single-Männer über 40?

Single-Männer über 40 daten? Kein Problem! Man muss nur ein paar Regeln beachten.

1. Der Einzelgängertyp

War noch nie in einer richtig langen Beziehung, geschweige denn hat er je mit einer Frau zusammengelebt. Ist vordergründig willig und möchte endlich Nägel mit Köpfen machen. Eigentlich ist er aber doch recht eigen, weil er sich über Jahre bestimmte (schrullige) Verhaltensmuster angelegt hat, die er für optimal – und vor allem normal – hält. Wenn es nicht so läuft, wie er will, kann er auch ganz schnell wieder weg sein. Denn leider glaubt er aus Mangel an Erfahrung noch an die Easy-going-Beziehung (das muss schon von alleine laufen) und hält nichts von Krisen oder Konfrontation (das stresst mich!). Unbedingt notwendig, wenn die Beziehung fester wird: Living apart together. Es sei denn, Sie haben Elefantenhaut.

2. Der Abenteurer

Paddelt durch den Yukon, wandert durch die Arktis, treckt in Südamerika. Sieht blendend aus, weil dauernd an der frischen Luft unterwegs – und ist sehr eloquent. Er träumt von Frau und Kindern: "Ich würde gerne heiraten!". Er ist bloß nie lange an einem Ort. Und wenn man ihm folgen würde – ich gehe mit Dir ans Ende der Welt! – wäre er sehr schnell genervt. Denn er ist und bleibt ein hoffnungsloser Individualist (und wahrscheinlich ist er auch Bindungsphobiker). Also: Anblick (wahlweise abends) genießen und dann Finger weg!

3. Der Patchwork-Mann

Hat Exfrau und Kinder. Ist seit einiger Zeit alleine, hat seine Wunden geleckt, ist gereift und will jetzt a) schnell wieder in den nächsten Familienschoss oder b) seine verlorene Freiheit nachholen. Beides hat Potenzial, aber kann auch gewaltig nerven und erfordert ein sensibles Händchen. Man muss sich außerdem gut überlegen, ob man sich in den Patchwork-Dschungel begeben will. (Da kann ich nicht, da kommen meine Kinder!). Zudem ist die Wahrscheinlichkeit groß, das er nie Kohle hat, weil er so viele Alimente zahlen muss.

4. Der Traummann

Hallooooo? Ist da jemand?

Text: nh

Kommentare (15)

Kommentare (15)

  • Anonymer User
    Anonymer User
    Kann ja sein, dass jeder von uns zu mindestens einer der drei Typisierungen gehört, aber warum ist das denn grundsätzlich negativ? Wenn ich mit einer so pessimistischen Grundhaltung auf Frauen zugehen würde, würden sie für mich alle zum Typ vier gehören! Seid doch mal locker, tolerant und entspannt
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Ach ... was ich vergaß zu erwähnen: Ich habe natürlich ganz gut Geld, erwarte aber dennoch daß sich eine Frau selbstversorgt.

    Schließlich leben wir in emanzipierten Zeiten.
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Es gibt auch noch den Mann Weder-Noch, der keinem der vier Typisierungen entspricht:



    So wie ich: Zwei mittellange Beziehungen, wenige Affären, keine Kinder, keine Exfrau, kein Abenteurer

    Auch kein Traummann ... also quasi der Kerl ohne besondere Eigenschaften, und ohne nennenswerte Vergangenheit.

    Das finden wohl einige Frauen ziemlich verdächtig :-(
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Zu 3. Selbst geschieden und zahle Unterhalt für meinen Sohn. Habe ihn fast jedes Wochenende und komme mit meinen Kosten sehr gut klar. Was ich nicht brauche, ist eine Frau, die erwartet, das ich ihre Rechnungen auch noch übernehme, weil a) der Ex-Mann nicht zahlen kann/will, b) Einen Ernährer sucht, da sie mit Geld nicht umgehen kann.

    Aber eines wird in diesem Beitrag schon klar, warum man als unterhaltspflichtiger Mann kaum noch Chancen auf dem Single-Markt hat, was mir es natürlich einfach macht auf Beziehungen generell zu verzichten, da die meisten Frauen, dank solcher Berichte doch aufs Geld und materielle Sicherheiten achten. Einen wie mich macht das nicht besser, da ich genauso darauf achte, ob eine Frau sich finanziell selbst versorgen kann. Ein glattes Patt auf beiden Seiten ;)
  • Anonymer User
    Anonymer User
    @Helene ... was da unter 3. steht ist die Realität. Ich habe 2 Patchworkmänner gehabt. Sie sind IMMER chronisch pleite. Vor allem wenn die arbeitsunwillige Mutter auch noch die Hand aufhält. In den seltensten Fällen verdienen heute die Männer soviel das es für eine neue Beziehung ausreicht. Geschweige denn für eine 2. Familie. Ich verdiene wirklich gut, sehe aber nicht mehr ein andere Frauen zu sponsern. Strenge Rechnung gute Freundschaft. Das er Zeit mit den Kindern verbringen muss gehört sich so, Fertig. Nicht jeder Mann geht freiwillig. Dann hat er schonmal gar nicht für die Frau zu zahlen. Aber da gibt es üble Gesetze und ganz ganz üble Weibsbilder. Pfiu ...

Unsere Empfehlungen

Mode&BeautyNewsletter
Bild Montagsnl

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Wie ticken Single-Männer über 40?

Single-Männer über 40 daten? Kein Problem! Man muss nur ein paar Regeln beachten.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden