Test: Sind Sie ein Glückskind?

Test: Diplompsychologin Dr. Eva Wlodarek Foto: suze/photocase.com

Ob wir glücklich sind oder nicht, hängt vor allem auch mit unserer inneren Einstellung zusammen. Testen Sie, ob Sie ein Glückskind sind.

"Glück - das sind doch nur ganz kurze Momente", hat Janosch einmal gesagt. Recht hat er, der berühmte Zeichner und Schriftsteller. Umso wichtiger ist es, das Glück zu erkennen und zuzugreifen. Testen Sie, wie gut Ihnen das gelingt und ob Sie ein Glückskind sind.?? Kreuzen Sie bei jeder Frage die Antwort an, die am ehesten auf Sie zutrifft.

Diesen Test hat die Diplompsychologin Dr. Eva Wlodarek (www.wlodarek.de) exklusiv für BRIGITTE-woman.de entwickelt. Eva Wlodarek hat zahlreiche Ratgeber geschrieben, darunter "Wunscherfüllung für Selbstabholer" (216 Seiten, 17,90 Euro, Campus).

1

Unter dem Mietvertrag fehlt nur noch die Unterschrift. Der Vermieter reicht Ihnen schon den Füllfederhalter. Plötzlich haben Sie ein ungutes Gefühl. Sie...

2

Denken Sie an eine große Krise in Ihrem Leben, die mindestens ein Jahr zurück liegt. Welche Aussage kommt Ihren Gefühlen am nächsten?

3

Welche Bedeutung haben Ihr Beruf und die Arbeit für Sie?

4

Was kann man mit rotem Lippenstift machen, außer sich zu schminken? Notieren Sie auf einem Zettel, was Ihnen einfällt. Wie viele Ideen hatten Sie?

5

Sie wollen einen bestimmten Film sehen. Kurz bevor Sie an der Kinokasse dran sind, blinkt das Schild "Ausverkauft". Sie...

6

Kreuzen Sie bitte alles an, was für Sie zutrifft. In den vergangenen drei Tagen haben Sie jemanden...

7

Sie sind schuldlos in einen Autounfall verwickelt. Ihr Auto ist schrottreif, Sie haben ein leichtes Schleudertrauma. Wie denken Sie über das Ereignis?

8

Zeichnen Sie auf einem Blatt Papier als Linie auf, wie Ihr Leben in den nächsten zwölf Monaten voraussichtlich verlaufen wird. Wie sieht die Linie aus?

9

Ein amerikanischer Konzern schickt Stellenbewerber im Clownskostüm in eine belebte Fußgängerzone. Würden Sie so etwas mitmachen?

10

Wenn Sie so weiter machen wie bisher, dann steht auf Ihrem Grabstein:

11

Zählen Sie an Ihren Fingern spontan kleine Dinge auf, die Sie glücklich machen und die Sie regelmäßig tun. Zum Beispiel in Ruhe in einem Roman lesen, Tee trinken, ein Bad nehmen, in der Natur unterwegs sein. Wie viele Finger haben Sie mit glücklichen Momenten besetzt?

12

Ihnen steht ein Gespräch mit einem schwierigen Menschen bevor. Sie denken:

13

Vom Partner verlassen. Hausschlüssel, Geld und Papiere verloren. Schlechte Nachrichten bekommen. Jetzt brauchen Sie Hilfe oder wenigstens jemanden, der Ihnen zuhört. Wie viele Menschen könnten Sie auch mitten in der Nacht anrufen?

14

Was ist gerade Trend? Notieren Sie auf einem Zettel je ein Stichwort zu den Bereichen Mode, Musik, Film, Fitness. Fällt Ihnen nichts ein, streichen Sie den Bereich. Zu welchen Bereichen haben Sie sich etwas aufgeschrieben?

15

"Da hast du dich ja schön blamiert", "Das schaffst du bestimmt nicht", "Du siehst ja wieder furchtbar aus.": Wie oft kritisieren Sie sich selbst in Gedanken?

16

Hildegard Knef sang: "Für mich soll's rote Rosen regnen, mir sollten sämtliche Wunder begegnen...". Was ist mit Ihren Träumen?

Dein Ergebnis

Default Image
Sie sabotieren ihr Glück.
Von Glücksgefühlen merken Sie zur Zeit wenig. Sie sind eher unzufrieden. Und das ist durchaus positiv! Ihre Unzufriedenheit enthält nämlich eine Menge Energie. Bisher haben Sie sie wahrscheinlich vor allem genutzt, um mit Ihrer Vergangenheit und den gegenwärtigen Bedingungen zu hadern oder neidisch auf die zu sehen, denen es besser geht. Verwandeln Sie diese Energie in Aktivität: Statt zu beklagen, was Ihnen das Schicksal vorenthält, holen Sie sich, was Ihnen fehlt. Machen Sie als Erstes eine Liste Ihrer Wünsche. Überlegen Sie bei jedem Wunsch, was Sie selbst dafür tun können, dass er sich erfüllt - über andere Menschen haben Sie schließlich keine Kontrolle. Also nicht: "Ich bin erst glücklich, wenn mein Partner endlich mehr Zeit für mich findet", sondern: "Ich schlage ihm etwas Schönes vor, das wir gemeinsam unternehmen können." Fangen Sie mit kleinen Wünschen an, gehen Sie Schritt für Schritt vor, aber bleiben Sie beharrlich. Sie werden sehen: Wie glücklich Sie sind, haben Sie zu einem großen Teil selbst in der Hand.
Wiederholen

Dein Ergebnis

Default Image
Sie verzögern ihr Glück.
Ihr Glücksgefühl ist wie Fortuna auf der rollenden Kugel: Eine ganze Weile sind Sie obenauf. Sie haben gute Laune, sind unternehmungslustig und gehen mit Schwung an Ihre Arbeit. Alles scheint Ihnen in den Schoß zu fallen. Dann wieder sitzen Sie traurig unten. Nichts klappt, nichts macht Ihnen Freude, Sie fühlen sich überlastet, ungeliebt, überflüssig. Mit äußeren Faktoren hat das wenig zu tun. Der Saboteur Ihres Glücks sitzt in Ihrem Kopf. Sie machen sich manchmal zu viele Gedanken. Ihnen täte es gut, mehr Vertrauen zu entwickeln, in sich selbst, in andere und auch darin, dass das Leben es gut mit Ihnen meint. Wenn Sie sich das nächste Mal bei dem Gedanken ertappen: "Das wird bestimmt nichts", fragen Sie sich: Was nutzt mir dieser Gedanke? Schicken Sie sämtliche negativen Gedanken durch diesen Filter. Verbannen Sie mit einem bewussten "Stop!" diejenigen, die Sie nicht stärker, fröhlicher oder aktiver und damit glücklicher machen. Das erfordert natürlich viel Achtsamkeit, zumindest am Anfang. Aber Sie werden sehen, auf diese Weise sind die Phasen, in denen Sie sich glücklich fühlen, wesentlich länger.
Wiederholen

Dein Ergebnis

Default Image
Sie umarmen Ihr Glück.
Sie sind zufrieden mit Ihrem Leben, oft sogar glücklich. Das habe Sie sich selbst und Ihrer inneren Einstellung zu verdanken. Sie gehen Neues tatkräftig an und haben den Alltag mit seinen Anforderungen gut im Griff. Auch was Beziehungen und Kontakte angeht, sieht es gut aus. Sie bemühen sich um andere und ernten, was sie säen: Freundlichkeit, Wohlwollen und Zuneigung. So weit, so gut - wären da nicht die heimlichen Sehnsüchte, die Sie immer mit rationalen Argumenten wegdrücken. "Man kann eben nicht alles haben", sagen Sie sich oder "Anderen geht es doch viel schlechter als mir." Damit haben Sie sicher Recht, doch glücklicher macht Sie diese Einsicht nicht. Deshalb sollten Sie sich Ihre Träume noch einmal vornehmen. Sind sie wirklich so unrealistisch? Und was steckt dahinter? Wenn Sie zum Beispiel eine weite Reise machen möchten, hat das möglicherweise mit Ihrem Wunsch nach Freiheit oder Anregung zu tun. Überlegen Sie, wie Sie diese Sehnsucht schon jetzt und hier befriedigen können. So bekommen Sie das Quäntchen Glücksgefühl, das Ihnen noch fehlt.
Wiederholen

Dein Ergebnis

Default Image
Sie halten Ihr Glück fest.
Das Glück meint es gut mit Ihnen. So empfinden Sie es jedenfalls die meiste Zeit. Sie freuen sich über alles Schöne, genießen ein gutes Essen, ein intensives Gespräch genießen. Wer allerdings daraus schließt, dass Sie es immer leicht haben, täuscht sich. Sie müssen sich ebenso Herausforderungen stellen, mit Krisen und Problemen fertig werden wie andere auch. Dass Sie sich so häufig glücklich fühlen, hat vor allem mit Ihrer inneren Einstellung zu tun. Sie gestalten Ihr Leben bewusst. Mit Belastungen im Alltag gehen Sie souverän um: Wenn Sie etwas daran ändern können, tun Sie es. Lässt sich etwas nicht ändern, bleiben Sie gelassen und nehmen auch mal eine Auszeit, wenn es Ihnen zuviel wird. Achten Sie darauf, dass Ihnen diese Fähigkeit erhalten bleibt. Lassen Sie sich Ihre Lebenslust und Zuversicht nicht nehmen. Dann haben Sie gute Chancen, auch in Zukunft viele Glücksmomente zu erleben.
Wiederholen

Kommentare (13)

Kommentare (13)

  • Anonymer User
    Anonymer User
    Wo ist der Spot? Was ist damit gemeint? Schade,dass es kein Ergebnis, keine Auswertung gibt, enttäuschend. So etwas dürfte nicht passieren.
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Da kann ich mich nur anschließen. Ich suche den Spot und finde keinen... zumindest weiß ich jetzt, dass es am iPad liegt und nicht an meiner Optik. Fühle mich ernsthaft verschaukelt. Ankündigung, dass Flash Player erforderlich ist wäre SUPER. Lasse mir unten Zeit klauen!!
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Schon frustrierend, sich mühsam von Frage zu Frage durchzuarbeiten, um dann vom Spot ausgebremst zu werden, der auf dem iPad nicht gezeigt wird ( kein Flashplayer). Nicht sehr durchdacht, kann man besser machen.
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Ich verzichte auf das Testergebnis. Diese Art der Werbepenetration ist mit zu aggresiv.
  • Anonymer User
    Anonymer User
    es ist einfach so link, dass ein Betreiber einer Frauenzeitschrift Frauen Zeit stiehlt, indem sie erst einen scheinbar banalen Test mitmacht und dann über Werbung genötigt wird, um dann das Ergebnis zu sehen.

    Frau Wlodarek, haben Sie inzwischen auch die Balance verloren, über solche Schiene "Frauenberatung" zu machen? Jetzt kommen Sie mir nicht damit, dass das heute üblich sei - es stellt sich eben doch schnell immer wieder raus, wer wirklich einer Berufung nachgeht oder nur noch auf Maximierung von Gewinn - sprich geldgeil ist!
Bild Montagsnl

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!

Unsere Empfehlungen

BrigitteNewsletter
Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch auf Facebook
Fan werden
Dein Adblocker ist aktiv!

Wir - die Redaktion von Brigitte.de - wenden uns an dieser
Stelle direkt an dich, unsere Nutzerin!
Danke, dass du Brigitte.de besuchst.

Dein AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit wir dir Brigitte.de Inhalte weiterhin in hoher Qualität zur Verfügung stellen können, bitten wir dich, deinen AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald du deinen AdBlocker ausgeschaltet und die Seite neu geladen hast, erscheint dieses Dialogfeld nicht mehr in unseren Artikeln.

Es ist ganz einfach - und:
So sicherst du die Existenz deines Lieblingsportals.
Vielen Dank!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Test: Sind Sie ein Glückskind?

Ob wir glücklich sind oder nicht, hängt vor allem auch mit unserer inneren Einstellung zusammen. Testen Sie, ob Sie ein Glückskind sind.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden