Andra Gallhöfer: 4 Fragen an die Unternehmerin

Die Teilnehmerinnen von „Unternehmerinnen der Zukunft“ verraten in unserem Fragebogen was sie antreibt – und geben ihre persönlichen Tipps für alle Unternehmerinnen und die, die es noch werden wollen. 

Die drei Geschwister Andra Gallhöfer, Ferdinand Gallhöfer und Isabelle Stremme gründeten 2011 ihr Unternehmen byMi um Blusen, Tuniken oder Poloshirts nachhaltig und zu 100% aus europäischer Fertigung herstellen zu lassen. Dieses Jahr ist Andra Gallhöfer Teilnehmerin bei „Unternehmerinnen der Zukunft“, der Initiative vom Verband deutscher Unternehmerinnen, der Global Digital Women, der BRIGITTE Academy und Amazon, und wird dabei unterstützt, ihr Business internationaler aufzustellen.

Darum bin ich Unternehmerin:
Ich bin Unternehmerin, weil es mir Spaß macht, jeden Tag mit neuen und ständig wechselnden Aufgaben und Herausforderungen zu starten, ich mit einem tollen Team unsere Konzepte umsetzen kann und mir theoretisch keine Grenzen gesetzt sind.

Das treibt mich jeden Tag an:
Meine Vision, die Modeindustrie mit meinem Beitrag, der nachhaltig, fair und zugleich ästhetischen hochwertigen Bluse ein stückweit zu bereichern und zu verbessern. Ich möchte zeigen, dass Nachhaltigkeit, Premium-Qualität und Mode sehr wohl zusammen passen! Wenn Du liebst, was Du tust, bist Du auch gut darin. Geht nicht gibts nicht. 

Das ist mein Tipp für Unternehmerinnen und die, die es noch werden wollen:
Für mich ist es wichtig, dass ich das was ich mache liebe, es muss eine Passion sein und dann gelingt es auch. 

Meine Tipps: 

  • Machen und nicht Denken
  • Alles Outsourcen, was man nicht kann oder keinen Spass macht
  • Sei ungewöhnlich - zeig deinen Mehrwert
  • Setze Dir immer hohe und mutige Ziele
  • Lerne von anderen - aus Fehlern lernt man nie aus
  • Netzwerken, Netzwerken, Netzwerken
  • Lieber halbfertig anfangen als es perfekt mit ins Grab zunehmen
  • Wenn jeder findet dass Du eine gute Idee hast, dann bist Du schon zu spät

Dieser Herausforderung stelle ich mich bei „Unternehmerinnen der Zukunft:
Bei „Unternehmerinnen der Zukunft“, stelle ich mich der Herausforderung, byMi durch Marktplätze wie Amazon zu einer internationalen Modemarke zu etablieren. Mittlerweile verkaufen wir dadurch weltweit, z.B. in die USA, Europa und Asien.

Andra Gallhöfer, byMi

Mehr zur Initiative "Unternehmerin der Zukunft":
Mit ihrer gemeinsamen Initiative „Unternehmerinnen der Zukunft“ fördern der Verband deutscher Unternehmerinnen, Global Digital Women, Brigitte Academy und Amazon Inhaberinnen und Geschäftsführerinnen von Unternehmen, die ihr stationäres Geschäft mit dem Start in den Online-Handel erweitern oder ihre bestehende Online-Präsenz ausbauen wollen. Im Kern des Programms steht die individuelle Begleitung aller Teilnehmerinnen durch Experten-Coaches. Weitere Informationen zum Programm gibt es unter 
www.amazon.de/unternehmerinnenderzukunft

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

BRIGITTE Academy direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!

Unsere Empfehlungen