Angelika Thaler-Jung: 4 Fragen an die Unternehmerin

Die Teilnehmerinnen von „Unternehmerinnen der Zukunft“ verraten in unserem Fragebogen was sie antreibt – und geben ihre persönlichen Tipps für alle Unternehmerinnen und die, die es noch werden wollen. 

Angelika Thaler-Jung gründete Chaps & More im September 2010 als Shop für die neu erfundenen Chaps: EIn Arbeitsschutz speziell für kniende Arbeiten. Inzwischen verkaufen Sie und Ihr Team über den Online-Shop unter anderem Knieschoner, Armschoner, Beinschutz, Schnittschutz, Hosen Schürzen oder Kniepolster. Dieses Jahr ist Angelika Thaler-Jung Teilnehmerin bei „Unternehmerinnen der Zukunft“, der Initiative vom Verband deutscher Unternehmerinnen, der Global Digital Women, der BRIGITTE Academy und Amazon, und wird dabei unterstützt, ihr Business internationaler aufzustellen.

Darum bin ich Unternehmerin: 
Um eigene Ideen verwirklichen zu können und unabhängig zu sein.

Das treibt mich jeden Tag an:  
Mich treibt mein riesiges Aufgabengebiet jeden Tag auf's Neue an, die vielen Ideen, die ich noch umsetzen will und die neuen Produkte, die ich bereits im Kopf habe und die meine Kunden zur Arbeitserleichterung benötigen.

Das ist mein Tipp für Unternehmerinnen und die, die es noch werden wollen: 
Überlegt Euch die Entscheidung gut, wenn Ihr Euch aber für etwas entschieden habt, dann bleibt am Ball und bleibt auch dann ausdauernd, wenn erste Misserfolge auftreten. Unternehmer müssen zäh und hartnäckig sein, dürfen nicht arbeitsscheu sein und sollten für ihre Entscheidungen immer einen Plan B bereit halten.

Dieser Herausforderung stelle ich mich bei „Unternehmerinnen der Zukunft“: 
Die Herausforderung ist der Aufbau des Vertriebes im E-Commerce. Wir können andere Zielgruppen damit erreichen und die Internationalisierung von zur Zeit 20% vermutlich deutlich erhöhen. Wir haben mit dem Verkauf über Amazon erfolgreich begonnen und werden mit E-Bay weitermachen.

Angelika Thaler-Jung, Chaps & More


Mehr zur Initiative "Unternehmerin der Zukunft":
Mit ihrer gemeinsamen Initiative „Unternehmerinnen der Zukunft“ fördern der Verband deutscher Unternehmerinnen, Global Digital Women, Brigitte Academy und Amazon Inhaberinnen und Geschäftsführerinnen von Unternehmen, die ihr stationäres Geschäft mit dem Start in den Online-Handel erweitern oder ihre bestehende Online-Präsenz ausbauen wollen. Im Kern des Programms steht die individuelle Begleitung aller Teilnehmerinnen durch Experten-Coaches. Weitere Informationen zum Programm gibt es unter 
www.amazon.de/unternehmerinnenderzukunft

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

BRIGITTE Academy direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!

Unsere Empfehlungen

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Unternehmerinnen der Zukunft
Angelika Thaler-Jung: 4 Fragen an die Unternehmerin

Die Teilnehmerinnen von „Unternehmerinnen der Zukunft“ verraten in unserem Fragebogen was sie antreibt – und geben ihre persönlichen Tipps für alle Unternehmerinnen und die, die es noch werden wollen.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden