Anna Nordlander: Wie coacht man Unternehmerinnen?

Anna Nordlander ist Mitinhaberin von "The Friendly Swede" und betreut im Förderprogramm "Unternehmerinnen der Zukunft" zwei Teilnehmerinnen

Wie wurdest du zum Coach für das Förderprogramm "Unternehmerinnen der Zukunft"?
Ich habe Christian Blum, Corporate Communications Manager bei Amazon Deutschland, vor einigen Jahren in München bei einer Händler-Konferenz kennengelernt. Damals war ich CEO von "The Friendly Swede". Wir blieben auch nach dem Event noch in Kontakt. Vergangenes Jahr meldete Christian sich bei mir und fragte mich ob ich nicht Lust hätte Coach für die "Unternehmerinnen der Zukunft" 2018 zu sein. Da ich von der Idee des Programms, Gründerinnen beim Unternehmensaufbau zu unterstützen, absolut überzeugt bin sagte ich sofort „ja“. 

Hattest du selbst einen Coach, als du als junge Frau Geschäftsführerin wurdest?
Ich hatte keinen Coach als solches, aber der Gründer von The Friendly Swede, John Lundqvist, war immer eine große Unterstützung für mich. Allem voran hat er mir damals mit diesem Job eine grandiose Möglichkeit übertragen und das trotz meines jungen Alters und meiner geringen Erfahrung. Außerdem gab er mir den Raum, den ich brauchte, um den Job wirklich umzusetzen. 

Zu dieser Zeit übernahm ich seinen CEO-Posten: John ging nach Asien, setzte eine automatische E-Mail-Antwort in sein Postfach und verwies auf mich als Kontaktperson für jegliche Fragen. Dieser Schritt war essenziell für meinen Erfolg im Unternehmen. Auch wenn es wirklich taff ist, die Geschäftsführung vom Gründer selbst zu übernehmen. Darüber hinaus war er mir immer ein guter Zuhörer und Freund, wenn ich ihn brauchte. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass - obwohl ich nie einen expliziten Coach hatte - es in John immer jemanden gab, der an mich geglaubt und mich unterstützt hat. Das war ein riesiger Gewinn. 

Was gefällt dir an deiner Aufgabe als Coach?
Ich kann mein Wissen nutzen, um andere dabei zu unterstützen erfolgreich zu sein und ihnen gleichzeitig über die Hürden und Stolpersteine des Gründens hinweg zu helfen, die ich selbst erfahren habe. Gleichzeitig lerne ich ständig neue Produkte und Geschäftsmodelle kennen, was auch meine eigene persönliche Entwicklung stärkt. Ich kann nicht genug betonen, wie wertvoll dieser Job ist! 

Wie hilfst du deinen Gründerinnen?
Ich unterstütze meine beiden Gründerinnen bei „Unternehmerinnen der Zukunft“, Kathi Goldscheider von „minibag“ und Julia Beyer von „Suntribe“, indem ich mit ihnen auf ihr Business schaue um gemeinsam herauszufinden, wo sie jetzt gerade stehen und was sie mit ihrem Business in den kommenden Jahren erreichen wollen. Wenn du gründest, bist du meist so mit deinem Tagesgeschäft beschäftigt, dass du den Blick fürs große Ganze verlierst. Nachdem wir gemeinsam einen Masterplan für die Zukunft aufgesetzt haben, helfen ich ihnen, dieses übergeordnete Ziel auf monatliche, wöchentliche und manchmal sogar tägliche Aufgaben runter zu brechen. 

Darüber hinaus teile ich mit ihnen natürlich auch meinen Wissensschatz im Bereich e-Commerce, den ich selbst über Amazon erlangt habe: wie man seine Produkte präsentiert, wie man die customer experience verbessern kann, wie man wirbt und vieles mehr. Dennoch wäre mein Input nutzlos ohne die fantastische Arbeit meiner Mentees. 

Wie kommuniziert ihr miteinander – trefft ihr euch, telefoniert ihr oder schreibt ihr euch E-Mails?
Wir machen wöchentliche Skype-Telefonate, schreiben uns täglich Mails und treffen uns dreimal im Rahmen des Programmes – es gibt ein Kick-Off Meeting, ein Treffen in der Mitte des Programms und einen selbstbestimmten, dritten Termin. 

Bist du stolz darauf, was Kathi und Julia erreicht haben?
Ich könnte nicht stolzer auf diese beiden wunderbaren Unternehmerinnen sein! Sie haben ihr ganzes Herzblut in dieses Programm gesteckt und damit fantastische Ergebnisse erzielt! Sie haben ihre Umsätze von 2017 verdoppelt (in nur sechs Monaten!), einen kompletten Relaunch ihrer Online-Shops umgesetzt, sie exportieren mittlerweile in viele Ländern, haben neue Produkte entwickelt und vieles mehr. 

Julia und Kathi sind unglaublich inspirierende Frauen und ich kann es kaum abwarten zu erfahren wie es für die beiden weitergeht. Sie werden es noch weit bringen, soviel ist sicher.  

Danke für das Gespräch, liebe Anna Nordlander.

Wer hier schreibt:

BRIGITTE Academy direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!

Unsere Empfehlungen

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Anna Nordlander: mit ihrer Kandidatin Julia Beyer von Suntribe.
Anna Nordlander: Wie coacht man Unternehmerinnen?

Anna Nordlander ist Mitinhaberin von "The Friendly Swede" und betreut im Förderprogramm "Unternehmerinnen der Zukunft" zwei Teilnehmerinnen

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden