VG-Wort Pixel

Die Karriere selbst steuern - mit einer soliden Reflektion


Talentif ist eine Web-Plattform, die Schritt für Schritt zu einer guten Entscheidung für den nächsten Karriereschritt führt.

Einige von Euch haben sie eventuell schon beim "Gründerinnen-Speed-Talk" auf dem BRIGITTE Academy Job-Symposium kennengelernt: Irina Clemens mit ihrem Votrag "Mut zahlt sich aus". Zusammen mit dem Briten Zeff Sheriff baut sie in Berlin das Startup Talentif auf. Egal, ob es ein interner Stellenwechsel, die Wahl zur Weiterbildung, ein Sabbatical oder ein kompletter Neuanfang sein wird. Im Kern reflektiert man mit Talentif, wo die eigenen Kernkompetenzen liegen und wo auf dem Arbeitsmarkt sie gut einsetzbar sind.

Es gibt 15 Aufgaben, die im Selbststudium oder mit dem Partner/der Freundin bearbeitet und über Videos von einem Karrierecoach angeleitet werden. Im Kern bietet die Plattform eine wunderbare Begleitung der Kompetenzermittlung. Sie selbst ist kostenlos, bei Bedarf kann jederzeit ein Einzelcoaching oder ein Platz im 6-wöchigen Kurs dazugebucht werden. Im Kurs trifft man auf 6-8 andere Berufstätige, mit denen man sich wöchentlich per Videokonferenz über die Aufgaben austauscht. Talentif möchte damit den Erfahrungsaustausch anregen und besseren Zugang zur Arbeitsweise unterschiedlicher Berufe geben.

Talentif ist seit Montag, 09. Oktober offiziell und kostenlos verfügbar. Der Zugang zur Plattform erfolgt über die Registrierung mit Facebook, LinkedIn oder per Email. Alle Informationen stehen auf www.talentif.de.

Die Plattform richtet sich insbesondere an deutschsprachige Angestellte, die ihre Karriereposition ermitteln oder konkret über eine berufliche Veränderung nachdenken. Für die Leser des BRIGITTE Academy Newsletters hat Talentif 6 Fragen aufgesetzt. Er hilft bei der Einschätzung, ob genau jetzt die Frage nach einer beruflichen Veränderung angebracht ist:

"Ist jetzt der richtige Zeitpunkt zur Reflexion Deines Karrierestandpunkts?"
1. Kommen Deine drei Stärken mehrmals pro Woche zum Einsatz?
  • Ja (1 Punkt)
  • Nein (0 Punkte)
2. Fühlst Du Dich von Deinem Vorgesetzten ausreichend gefördert?
  • Absolut (1 Punkt)
  • Leider nein (0 Punkte)
3. Ist Deine Arbeit wichtig für den Erfolg Deines Teams / Deiner Firma?
  • Definitiv (1 Punkt)
  • ...gute Frage (0 Punkte)
4. Wird Deine Arbeit von Deinem Vorgesetzten / Deinen Kollegen regelmäßig anerkannt?
  • Ja (1 Punkt)
  • Nein (0 Punkte)
5. Sind Deine Tätigkeiten leicht automatisierbar? Dies ist meistens der Fall, wenn es repetitive Aufgaben sind.
  • Nein, sie sind so gut wie nicht automatisierbar (1 Punkt)
  • Ja, viele meiner Tätigkeiten sind repetitiv und leicht automatisierbar (0 Punkte)
6. Werden in Deiner Firma Weiterbildungen gefördert?
  • Ja (1 Punkt)
  • Leider nicht (0 Punkte)
Zähle nun die Punkte zusammen.
Wo liegt Dein Job auf der Talentif-Skala?
0-4 Punkte: Eine Reflektion deiner Karriereposition ist ratsam. Du findest Rat bei Karrierecoaches, Anregungen im Talentif-Blog. Ab dem 09. Oktober steht Dir die Talentif-Plattform unter www.talentif.de zur Seite. Wichtig: Nimm Dir ausreichend Zeit zur Reflektion: 3-4 Tage Urlaub oder 1-2 Samstage, die Deiner Karriere und Dir gehören.
5-6 Punkte: Glückwunsch, Dein Job scheint noch der Richtige zu sein. Schaue Dich in Deinem privaten Umfeld um und unterstütze mit Deinem Wissen andere bei ihren Karriereentscheidungen.

Mehr zum Thema