Ist mein Kapital abgesichert, wenn ich es in Fonds anlege?

Die Brigitte WOMAN-Finanzexpertin Helma Sick beantwortet eure Finanz-Fragen. Hier erklärt sie, ob Kapital abgesichert ist, wenn man es in Fonds anlegt.

Ich habe 100 000 Euro geerbt und will das Geld gut anlegen. Wenn ich es bei der Bank z. B. als Festgeld anlege, bin ich ja über die gesetzliche Einlagensicherung voll abgesichert. Aber wie verhält es sich, wenn ich für die 100 000 Euro Fonds kaufe?


Fondsvermögen ist geschützt, egal wie viel Sie anlegen. Denn Fonds sind Sondervermögen: Fondsgesellschaften sind per Gesetz verpflichtet, Kundengelder getrennt vom Unternehmensvermögen aufzubewahren, also "abzusondern". Das Anlagekapital muss bei unabhängigen Depotbanken hinterlegt werden. So wird ausgeschlossen, dass es bei einer Pleite in die Konkursmasse fällt und die Gläubiger der Kapitalanlagegesellschaft darauf zugreifen können. Dieser Schutz der Anleger ist nicht mit einem Schutz vor Kursverlusten zu verwechseln: Fonds enthalten in der Regel Wertpapiere, deren Kurse schwanken.

BRIGITTE Woman 02/2017, Helma Sick
Themen in diesem Artikel

BRIGITTE Academy direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!