Bewerbung für einen Nebenjob: So bekommst du die Stelle

Du willst dir neben Job oder Studium etwas dazuverdienen? Wie die Bewerbung für einen Nebenjob gelingt, erfährst du hier.

Bewerbung für einen Nebenjob: Vorteile eines Minijobs

  • Unter einem Nebenjob versteht man meistens eine geringfügige Beschäftigung, bei der du bis zu 450 Euro verdienst. So ein Job wird als Minijob tituliert. Dein Vorteil: Der Minijob ist frei von Steuern und Abgaben.
  • Damit ist ein Minijob sehr attraktiv für Schüler oder Studenten, die sich etwas Geld dazuverdienen wollen oder müssen. Wer einen klaren Karriereplan hat, der wählt seinen Minijob auch mit Bedacht aus, um sowohl Spaß an der Arbeit zu haben, aber auch viel Relevantes zu lernen.
  • Für Arbeitnehmer gilt: Insgesamt darf die Wochenarbeitszeit von 48 Stunden nicht überschritten werden. Wer also bereits einem 40-Stunden Job nachgeht, der darf maximal noch 8 Stunden zusätzlich arbeiten. Je nach Minijob ist eine Arbeitszeit von 4 bis 20 Stunden in der Woche üblich.

Bewerbung für einen Nebenjob: Beliebte Branchen

  • Gastronomie
  • Hotelgewerbe
  • Einzelhandel
  • Veranstaltungen/Messen

Bewerbung für einen Nebenjob: Stellen finden

  • Gerade, wer einfach einen 450-Euro Job sucht, kann direkt in Geschäften, Restaurants etc. nachfragen, ob es Bedarf gibt. Oft hängen auch Zettel an Schaufenstern oder Schwarzen Brettern, sofern das Unternehmen aktiv auf der Suche ist.
  • Auch im Internet kannst du gezielt in Portalen wie "Gelegenheitsjobs", "Jobanzeiger" oder "Jobpiraten" schauen.

Bewerbung für einen Nebenjob: Worauf achten?

Grundsätzlich unterscheidet sich der Aufbau der Bewerbung nicht von anderen Bewerbungsschreiben. Das bedeutet, folgende Grundstruktur gilt auch für einen Aushilfsjob:

  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Referenzen

Vielen Unternehmen reicht auch eine Kurzbewerbung oder sie laden dich direkt zum Gespräch ein, nachdem du dich persönlich erkundigt hast. Stell dich jedoch darauf ein, eine aussagekräftige und vollständige Bewerbung zu schreiben.

Bewerbung für einen Nebenjob: Struktur fürs Anschreiben

Das Anschreiben dient dazu, deine Motivation und Eignung darzulegen. Es gilt, dem Arbeitgeber deutlich zu machen, dass du der perfekte Bewerber für den Job bist. Dabei solltest du auf folgende Punkte eingehen:

  • Interesse wecken in der Einleitung (direkt inhaltlich einsteigen, keine Floskeln)
  • Deine Erfahrungen und Qualifikationen in Bezug zum Job angeben, auch die soziale Kompetenz belegen.
  • Warum möchtest du unbedingt für diesen Arbeitgeber arbeiten
  • Im Schluss stellst du kurz und knapp deine Vorfreude auf ein persönliches Gespräch dar

Bewerbung für einen Nebenjob: Struktur für den Lebenslauf

Viele konzentrieren sich im Bewerbungsschreiben auf das Anschreiben, doch der Lebenslauf ist die Basis für eine erfolgreiche Bewerbung. Hier geht es klar um deinen Werdegang. Du zeigst sozusagen Schwarz auf Weiß, was du bisher gemacht hast und welche Erfahrung du hast. Vergiss nicht, am Ende den Lebenslauf zu unterschreiben.

Folgender Aufbau im Lebenslauf hat sich bewährt:

  • Persönliche Angaben
  • Beruflicher Werdegang
  • Praktika
  • Schulische Ausbildung
  • Weitere Qualifikationen
  • Hobbies/Interessen
Menschen überzeugen: Das sind die besten Tricks

Bewerbung für einen Nebenjob: Motivationsschreiben als Bonus

  • Mit einem Motivationsschreiben kannst du noch mal gezielt deine Stärken betonen. Du kannst eine runde "Story“ erzählen, mit der du dem Arbeitgeber zeigst, dass deine Unterlagen nicht einfach abgeschickt wurden, sondern ein sehr individueller Bezug für die Stelle und das Unternehmen besteht.
  • Grundsätzlich ist das Motivationsschreiben jedoch unüblich für einen Nebenjob. Setze es nur ein, wenn es gefordert ist oder du das Gefühl hast, aus einem riesigen Bewerberpool unbedingt hervorstechen zu müssen.

Du bist auf der Suche nach Vorlagen oder dem Muster, um deine Bewerbung professionell zu gestalten? Tipps für das Bewerbungsschreiben bekommst du ebenso bei uns wie die Anleitung zur Selbstpräsentation im Vorstellungsgespräch.

Wenn du dich mit anderen über deine berufliche Karriere austauschen möchtest, schaue mal in unserer BRIGITTE-Community vorbei.

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

BRIGITTE Academy direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!