VG-Wort Pixel

Moderner Lebenslauf: Struktur und Tipps

Moderner Lebenslauf: Frau schreibt Lebenslauf am PC
© Rawpixel.com / Shutterstock
Die Anforderungen an eine Bewerbung haben sich verändert. Wie ein moderner Lebenslauf aufgebaut ist und wann du ihn brauchst, erfährst du hier.

Moderner Lebenslauf: Was ist das?

  • Die Bewerbung ist die Eintrittskarte ins Bewerbungsverfahren und somit der erste Schritt zu deinem neuen Job. Massenbewerbungen katapultieren dich schnell ins Aus und daher ist ein wenig Zeit und Aufwand gefragt.
  • Mit deiner Bewerbung möchtest du deine Berufserfahrungen und Qualifikationen natürlich bestmöglich übermitteln. Aber auch deine Persönlichkeit spielt eine Rolle. Diese Faktoren spiegeln sich auch in der Gestaltung deiner Bewerbungsunterlagen wieder.
  • Personaler nehmen sich im Durchschnitt nur wenige Sekunden Zeit, deine Dokumente zu studieren. Und hier kommt die moderne Bewerbung ins Spiel. Diese sticht durch ein außergewöhnliches Design hervor. Ihre Präsentation hebt sich von der klassischen Bewerbung ab und fällt somit sofort ins Auge.
  • Welche Elemente dabei eine Rolle spielen und wann du einen modernen Lebenslauf verwendest, zeigen wir dir jetzt.

Moderner Lebenslauf: Wann sollte ich ihn verwenden?

Auch wenn schon allein der Name toll klingt, ist ein moderner Lebenslauf nicht die Allzweckwaffe in deiner Bewerbung. Ob er wirklich passt, lässt sich vor allem an folgenden Kriterien prüfen:

  • Branche: In klassischen Berufsfeldern wie einer Bank oder Versicherung zählen traditionelle Werte und klare Muster. Hier liegst du mit einer konventionellen Bewerbung richtig. Die moderne Bewerbung passt vor allem zu kreativen Jobs, wo alles außer Einheitsbrei gefragt ist. Dazu zählen zum Beispiel Grafiker, Social-Media Manager und diverse Künstler.
  • Persönlichkeit: Wenn du eine total bodenständige Person mit einem Faible für einfache Strukturen bist, dann passt eine fancy Bewerbung mit bunten Mustern nicht optimal zu dir. Spätestens beim Vorstellungsgespräch lernt das Unternehmen deine Persönlichkeit kennen und diese sollte den Eindruck der Bewerbung bestätigen.

Struktur

Die inhaltliche Struktur bleibt auch bei einem modernen Lebenslauf meistens erhalten. Das bedeutet, du gibst deine beruflichen Stationen antichronologisch in kompakten Formulierungen an. Tipps für den Aufbau vom Lebenslauf und Muster, wie ein ausführlicher Lebenslauf gelingt, bekommst du hier.

Grundlagen zum Design

Alles, was nicht mit dem Inhalt zu tun hat, können wir unter Design zusammenfassen. Dazu gehört zum Beispiel:

  • Layout
  • Schriftart
  • Farben

Du solltest immer die wichtigste Regel bei der Gestaltung im Blick behalten: Form follows function. Das bedeutet, im Zentrum steht immer das Ziel, mit dem Lebenslauf deine Berufserfahrungen aufzuzeigen. Alles was dieses Vorhaben unterstützt oder optimiert, ist wünschenswert.

Wenn du also mit speziellen Farbtönen oder einer auffälligen Schriftart deinen Lebenslauf für den Personaler anschaulicher darstellen kannst, dann ergibt es Sinn.

Tipps zur Gestaltung

  • Farben: Wenn du dich an den Farben vom Unternehmen orientierst, dann ist das nie verkehrt. Übertreibe es nicht mit zu bunten Farbtönen und setze verstärkt auf dezente Töne wie etwa Bordeauxrot oder Dunkelblau.
  • Foto: Gerade bei kreativen Berufen hast du mehr Spielraum für dein Bewerbungsfoto. Vielleicht platzierst du das Unternehmenslogo direkt auf das Foto oder nimmst einen Hintergrund, der ebenfalls zu den Farben des Unternehmens passt.
  • Layout: Du kannst passende geometrische Formen als Rahmen und Hintergrund für deinen Lebenslauf verwenden. Achte zuerst auf gute Lesbarkeit. Der Inhalt steht immer im Fokus. Wie wäre es, den Lebenslauf mit einer Punkteskala für deine Kenntnisse zu versehen oder als Social Media Feed darzustellen? Überlege dir selbst kreative Formen.

Moderner Lebenslauf: Vorteile

  • Persönlichkeit darstellen: Mit einem modernen Lebenslauf zeigst du, dass du dir individuelle Gedanken zur Gestaltung machst und auch in der Lage bist, diese umzusetzen. Dadurch vermittelst du nicht nur Kreativität, sondern auch den Willen, den Job unbedingt zu wollen.
  • Sich abheben: In Einklang mit dem ersten Punkt zeigt eine moderne Bewerbung, dass du dich von allen anderen Kandidaten abhebst. Und das ist immer das Ziel und die Anforderung an einen Kandidaten. Außer in sehr kreativen Berufen nutzen nur sehr wenige Bewerber komplett individuelle Muster. Deine Chance stehen also gut, sofort aufzufallen.

Tipps zur passenden Schriftart in der Bewerbung bekommst du hier. Zudem zeigen wir dir, wie du das Deckblatt in der Bewerbung verfasst. Wie deine Selbstpräsentation im Vorstellungsgespräch gelingt, wollen wir dir auch nicht vorenthalten.

Wenn du dich mit anderen über die Gestaltung deiner Bewerbung austauschen möchtest, schaue mal in unserer BRIGITTE-Community vorbei.


Mehr zum Thema