Bankkaufmann Gehalt: Was verdienen Bankkaufleute?

Sie beraten uns in finanziellen Angelegenheiten und sitzen förmlich an der Geldquelle. Doch wie hoch ist ein durchschnittliches Bankkaufmann-Gehalt?

Bankkaufmann Gehalt: 3 wichtige Fakten

  • Monatliches Einstiegsgehalt: ca. 2.600 Euro Bruttogehalt
  • Durchschnittsgehalt im Jahr: ca. 38.000 Euro Bruttogehalt
  • Qualifikation für den Job: Ausbildung 

Bankkaufmann Gehalt: Was benötige ich für den Job?

Für eine Ausbildung zum Bankkaufmann setzen viele Banken mittlerweile auf Abitur als Zugangsvoraussetzung. Aber auch mit einem Realschulabschluss kannst du dich bewerben.

Folgende Eigenschaften solltest du für Berufe in dieser Branche an den Tag legen:

  • Freundlichkeit
  • Gepflegtes Auftreten
  • Freude am Verkauf
  • Empathie in der Beratung
  • Analytische und mathematische Fähigkeiten
  • Kommunikative und eloquente Sprache

Bankkaufmann Gehalt: Verbesserung durch Verbeamtung!

  • Als Bankkaufmann profitierest du meist von Vorteilen wie einer betrieblichen Altersvorsorge oder vermögenswirksamen Leistungen. Auch gibt es meistens Weihnachts- und Urlaubsgeld.
  • Bankkaufleute werden in der Regel nach einem Tarifvertrag vergütet – meistens hausintern.
  • Dein Einstiegsgehalt nach der Ausbildung hängt dabei insbesondere vom Institut und deinem Aufgabenbereich ab. Mitarbeiter im administrativen Bereich verdienen durchschnittlich weniger als Kundenberater im Verkauf.
  • Laut dem Portal "Absolventa“ kannst du dein Gehalt mit Berufserfahrung und Weiterbildungen auf fast 44.000 Euro im Jahr steigern – als Filialleiter sind sogar 65.000 Euro möglich.

Bankkaufmann Gehalt: Berufserfahrung und Betriebsgröße entscheidend!

Wie in den meisten Berufen wird sich dein Gehalt mit der Zeit kontinuierlich steigern. Auch ist es von Vorteil, in großen Kreditinstituten zu arbeiten. Folgende Zahlen belegen diese Tatsachen:

  • 25 Jahre alt: ca. 2.900 Euro brutto
  • 35 Jahre alt: ca. 3.900 Euro brutto
  • 45 Jahre alt: ca. 4.000 Euro brutto
  • Banken mit bis zu 500 Mitarbeitern: ca. 2.800 Euro
  • Banken mit über 1000 Mitarbeitern: ca. 3.400 Euro

Bankkaufmann Gehalt: Bessere Chancen mit einem Studium!

Mit einem Studium kannst du deutlich mehr verdienen und schon beim Einstiegsgehalt davon profitieren. Jobs in Führungspositionen stehen dir mit einem Studium offen. Mit einem Hochschulabschluss kannst du mit einem Jahresgehalt von durchschnittlich über 50.000 Euro pro Jahr (brutto) einsteigen.

Du kannst dich entweder für ein allgemeines Wirtschaftsstudium entscheiden oder ein bankenspezifisches Programm absolvieren. Dieses läuft meist in Verbindung mit einer Tätigkeit in einem Kreditinstitut ab.

An einer Hochschule hast du die Möglichkeit, dich vertieft mit folgenden Schwerpunkten auseinanderzusetzen:

  • Logistik
  • Controlling
  • Strategisches Management
  • Investition und Finanzierung
  • Personal
  • Wirtschaftsinformatik

Bankkaufmann Gehalt: Verdienen Männer mehr?

Eine Bankkauffrau bekommt mit 2.539 Euro etwas weniger Geld zum Einstieg als ein Bankkaufmann (2.759 Euro). Im Verlauf der Jahre verdient ein Mann weiterhin mehr als eine Bankkauffrau. Laut "Gehaltsvergleich.com“ ist die Differenz jedoch kleiner geworden (3.140 Euro zu 3.201 Euro pro Monat).

Bankkaufmann Gehalt: Was bekomme ich in der Ausbildung?

Die Ausbildung zur Bankkauffrau bzw. zum Bankkaufmann findet im dualen System statt. Sprich: Berufsschule und Praxis in einem Kreditinstitut wechseln sich ab. Insgesamt dauert die Ausbildung drei Jahre, kann jedoch mit Abitur oder sehr guten Noten auf zwei Jahre verkürzt werden.

Die Ausbildung umfasst diverse Schulfächer, darunter zum Beispiel:

  • Kreditwesen
  • Baufinanzierungen
  • Kundenorientierung und Kommunikation
  • Rechnungswesen
  • Geldanlagen
  • Kontoführung und Zahlungsverkehr

Der Beruf als Banker ist beliebt, da ein gutes Gehalt und angenehme Arbeitszeiten winken. Welches Einkommen kannst du in der Ausbildung erwarten?

  1. Ausbildungsjahr: ca. 950 Euro
  2. Ausbildungsjahr: ca. 1.000 Euro
  3. Ausbildungsjahr: ca. 1.070 Euro

Bist du auf der Suche nach neuen Brainstorming-Techniken? Oder suchst du einen neuen Job? Wir zeigen dir bestbezahlte Berufe. Oder bist du zufrieden in deinem Beruf, aber möchtest mehr verdienen? Wie du die Gehaltsverhandlung angehst, erfährst du hier.

Wenn du dich mit anderen über deine berufliche Karriere austauschen möchtest, schaue doch mal in unserer Brigitte Community vorbei.

Videotipp: Absage Bewerbungsgespräch

Job-Bewerberin wurde abgelehnt, weil sie DIESE Frage gestellt hat!

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

BRIGITTE Academy direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!

Unsere Empfehlungen