Gehaltserhöhung: 4 praktische Tipps für mehr Geld!

Wer wünscht sich nicht, etwas mehr Geld zu verdienen? Wir geben dir 4 praktische Tipps, wie du eine Gehaltserhöhung bekommen kannst.

1. Gehaltserhöhung: Die Vorbereitung

Bevor es zur Gehaltsverhandlung kommt, geht es darum, dass du dir gute Argumente zurechtlegst, mit denen du die Gehaltserhöhung auch rechtfertigen kannst. Stelle dir selber die folgenden Fragen:

  • Welchen Mehrwert bringe ich für meinen Chef und für das Unternehmen?
  • Inwieweit habe ich mich seit der letzten Gehaltsverhandlung verbessert?
  • Was werde ich in Zukunft für meinen Arbeitgeber leisten?

Eine Gehaltserhöhung wird in erster Linie mit Taten gefordert. Sprich: Du übernimmst schon weit vor einem Gehaltsgespräch mehr Verantwortung und neue Aufgaben. Vielleicht findest du auch einen Weg, effizienter zu arbeiten und in der gleichen Zeit mehr zu schaffen.

Die aktuelle Situation liefert die besten Argumente, um deinen Vorgesetzten davon zu überzeugen, dass du unterbezahlt bist. Trotzdem solltest du auch in die Zukunft schauen und aufzeigen, wie du dich noch mehr für das Unternehmen einbringen wirst.

2. Gehaltserhöhung: Gute Argumente und Formulierungen

Manch ein Chef bekommt schon das Grauen, wenn das Wort Gehaltserhöhung aus deinem Mund kommt. Von einer Gehaltsanpassung zu reden kann deutlich entspannter aufgenommen werden.

Mit einer Erhöhung verbinden wir oft Kosten und die Tatsache, dass du mehr Geld verdienen willst. Bei einer Anpassung klingt eher mit, dass dein aktuelles Gehalt nicht zu deinen Aufgaben passt.

Es ist wichtig, dass du vor einer Gehaltsverhandlung genau deinen Wert kennst. Und damit ist auch dein Marktwert gemeint. Findest du schnell Jobs, die mindestens genauso gut wie dein jetziger sind?

Wenn du dir eher unsicher bist und den Arbeitgeber eigentlich nicht wechseln möchtest, solltest du auf übertriebene Argumente verzichten.

  • "Bei einem anderen Arbeitgeber verdiene ich mehr!“
  • "Warum bin ich Ihnen so wenig wert?“
  • "Das ist mein letztes Wort!“

Ebenfalls schlecht sind Formulierungen, die dich vor deinem Chef unsicher erscheinen lassen.

  • "Ich hätte gerne ...“
  • "Ich könnte mir vorstellen ...“
  • "Ich brauche ...“

3. Gehaltserhöhung: Die richtige Strategie

  • Wie viel mehr kann ich verdienen? In der Regel wird die Gehaltserhöhung höchstens 10 Prozent betragen, wahrscheinlich eher 5 Prozent. Wenn du wirklich deutlich mehr Geld verdienen möchtest, musst du im Gespräch deinem Chef ganz klar begründen, dass du mit deinen Leistungen auch viel mehr Geld für das Unternehmen erarbeitest.
  • Sicheres Auftreten: Auch wenn dein Chef dich verunsichern will und dir deine Argumente schlecht redet, bleib selbstbewusst und betone deine Stärken. Wenn dein Vorgesetzter auf die schlechte wirtschaftliche Situation auf dem Markt verweist, lass dir eine Bestätigung für ein neues Gespräch in den kommenden Monaten geben oder frage nach anderen Vorteilen oder Extras.
  • Schriftlich: Wichtig ist allgemein, dass ihr das Ergebnis der Gehaltsverhandlung auf Papier festhaltet, sodass sich danach keiner herausreden kann. Am besten wiederholst du am Ende vom Gespräch nochmal deutlich die Eckdaten.
  • Timing: Ein Gehaltsgespräch beginnt man nicht kurz vor der Mittagspause und auch nicht mitten in einem stressigen Projekt. Im Idealfall sprichst du mit deinem Chef, wenn du gerade eine sehr gute Leistung vollbracht hast und dich auch richtig selbstbewusst fühlst.

4. Gehaltserhöhung: Gibt es Alternativen zum Gehalt?

Verhandeln will gelernt sein und Übung macht den Meister. Trotzdem ergibt es Sinn, bereits einen Plan B in der Tasche zu haben, wenn eine Gehaltserhöhung abgelehnt wird. Gibt es irgendwelche Möglichkeiten bezüglich der Arbeitsbedingungen, die dich sehr entlasten würden?

  • Einführung von Gleitzeiten
  • Home-Office Tage
  • Mehr Weiterbildungen und externe Schulungen
  • Urlaubstage

Solche Alternativen solltest du erst wählen, wenn du im Gehaltsgespräch merkst, dass eine Gehaltserhöhung absolut ausgeschlossen ist. Bevor du jedoch mit anderen Jobs kokettierst, nutze das breite Feld der Arbeitswelt und prüfe, wo du bessere Bedingungen für dich herausschlagen kannst. Aber vergiss nie: Immer gute Argumente nennen!

Du möchtest unbedingt den Job wechseln und fragst dich: Wie finde ich den richtigen Job? Wir zeigen dir, wo sich bestbezahlte Berufe befinden. Mit guten Brainstorming-Techniken bist du zudem für Gespräche bezüglich neuer Jobs gut vorbereitet.

Dich mit anderen über berufliche Perspektiven austauschen und Kontakte knüpfen spricht dich an? In der Brigitte Community findest du diverse Themen zu deiner Karriere.

Videotipp: Absage Bewerbungsgespräch

Job-Bewerberin wurde abgelehnt, weil sie DIESE Frage gestellt hat

Du willst mehr zu diesem Thema lernen? Dann komm zum BRIGITTE Academy Finanzsymposium:

Gehaltserhöhung: 4 praktische Tipps für mehr Geld!

Lies auch

Das BRIGITTE Academy Finanzsymposium am 11.05. in München

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

BRIGITTE Academy direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!

Unsere Empfehlungen

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Gehaltserhöhung: Gestapelte Geldmünzen auf Schreibtisch
Gehaltserhöhung: 4 praktische Tipps für mehr Geld!

Wer wünscht sich nicht, etwas mehr Geld zu verdienen? Wir geben dir 4 praktische Tipps, wie du eine Gehaltserhöhung bekommen kannst.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden