VG-Wort Pixel

Jobs nach Kategorien

Sales Manager: Berufsbild, Gehalt, Ausbildung

Sales Manager: Sales Manager bei der Arbeit
© fizkes / Shutterstock
Hier erfährst du alles, was du über den Beruf eines Sales Managers wissen musst — von der Ausbildung bis zur Bewerbung.

Steckbrief: Sales Manager (m/w/d)

Art der Ausbildung.

Studium

Ausbildungsdauer.

3 Jahre

Durchschnittsgehalt.

 3.800 Euro

Einstiegsgehalt.

 ca. 2.500 Euro

    Das interessiert mich:
  • Berufsprofil
  • Ausbildung
  • Fähigkeiten
  • Arbeitgeber
  • Gehalt
  • Einstiegschancen
  • Bewerbung
  • Karriere
  • Arbeitsmarkt
  • Chancen für Frauen
  • Das Berufsprofil:

    Der Erfolg eines Unternehmens bemisst sich zu großen Teilen an seinen Verkaufszahlen. Je mehr Produkte in den Händen der Kunden landen, desto mehr Umsatz macht ein Unternehmen, das erfolgreich sein will. Um die Verkaufszahlen zu steigern, können Firmen unterschiedliche Strategien verfolgen. Dafür verantwortlich, dass sich die Verkaufszahlen stets positiv entwickeln, sind in einem Unternehmen die Sales Manager.

    Sales Manager sind im Vertrieb wirkliche Alleskönner und nicht nur Verkäufer. Denn Sales Manager sorgen für die Planung und Durchführung von Marketingkampagnen, entwickeln Verkaufsstrategien zur Förderung der Umsatzzahlen und tragen Personalverantwortung. Die Neukundengewinnung liegt genauso in der Hand von Sales Managern, wie die Pflege des bestehenden Kundenstammes.

    Als leitende Führungspersönlichkeiten der Vertriebsabteilung eines Unternehmens, sind Sales Manager mit einer Vielzahl von täglichen Aufgaben konfrontiert und Langeweile kommt im Arbeitsablauf eines Sales Managers sicher nicht auf. Die Hauptpriorität liegt für Sales Manager in der Analyse und Verbesserung der Absatz- und Umsatzzahlen des Arbeitgebers. Verantwortungsvolle Aufgaben, wie die Verhandlung und die Konditionsplanung für Neukunden, sind ebenfalls Aufgabe eines Sales Managers.

    Um die Umsatzzahlen stets zu verbessern, müssen Sales Manager, gemeinsam mit dem Sales-Team, neue Verkaufsstrategien entwickeln und umsetzen. Dazu gehört auch, dass die Kommunikation mit den Kunden fortlaufend gehalten und verbessert wird. Die Recherche, welche Techniken bei einem Verkaufsgespräch am effektivsten wirken, gehört ebenso zu den täglichen Tätigkeiten eines Sales Managers, wie die Planung der Personalentwicklung.

    Sales Manager koordinieren innerhalb eines Unternehmens sämtliche Verkaufstätigkeiten von Tagesgeschäft und Sonderaktionen. Der Job eines Sales Managers gestaltet sich daher mitunter sehr stressig, da im Vertrieb von Unternehmen immer hoher Druck herrscht, die Verkaufszahlen stets zu verbessern. Es bedarf also in führenden Positionen, wie der eines Sales Managers, einer stressresistenten Persönlichkeit, die sich nicht davor scheut, Verantwortung zu übernehmen. Auch Verhandlungsgeschick ist absolut unerlässlich. Der verantwortungsvolle Job eines Sales Managers ist in finanzieller Hinsicht sehr lukrativ und belohnt den stressigen Arbeitsalltag mit einem überdurchschnittlich hohen Gehalt.

    Wer also eine Leidenschaft für Kundenkontakt hat, Führungsqualitäten zeigt und einen abwechslungsreichen Arbeitsalltag will, dem steht einer erfolgreichen Karriere als Sales Manager nach der Ausbildung nichts mehr im Wege.

    Vorteile   Nachteile
    • Chance auf ein hohes Gehalt
      
    • Stressiger Arbeitsalltag
    • Führungsverantwortung
      
    • Erfolg im Job als Sales Manager von den Verkaufszahlen des Unternehmens abhängig
    • Vielfältiges und abwechslungsreiches Aufgabenfeld als Sales Manager
      
    • Abhängigkeit von der allgemeinen Wirtschaftslage

    Wie wird man Sales Manager?

    Genauso vielfältig wie das Berufsbild des Sales Managers selbst gestaltet sich auch die Ausbildung zum Sales Manager. Wer eine Karriere im Vertriebsbereich, genauer gesagt als Sales Manager, plant, sollte entweder praktische Erfahrungen im Vertriebsbereich sammeln, indem er eine Berufsausbildung im kaufmännischen Bereich absolviert, oder sich im Rahmen eines Studiums zu einem kaufmännischen Strategen ausbilden lassen.

    Eine einheitlich gestaltete Ausbildung zum Sales Manager gibt es in Deutschland allerdings nicht. Der Job des Sales Managers sieht, je nach Unternehmen und Branche, unterschiedlich aus und erfordert deswegen auch unterschiedliche Voraussetzungen zur Ausübung des Berufs.

    Viele Unternehmen interessieren sich bei der Besetzung der Position des Sales Managers für ausgebildete Betriebswirtschaftler mit einem Universitäts- oder einem Fachhochschulabschluss. Da das Aufgabenfeld des Sales Managers viel analytisches und strategisches Geschick verlangt, werden bereits gesammelte Arbeitserfahrungen im kaufmännischen Bereich ebenfalls hoch geschätzt. Studienfächer, die Aussicht auf den Job des Sales Managers bieten, könnten sein:

    • Marketing
    • Betriebswirtschaftslehre (BWL)
    • Kommunikationswissenschaften
    • Wirtschaftswissenschaften

    Unternehmerisches Verständnis wird für die Position eines Sales Managers vorausgesetzt, deswegen entscheiden sich Unternehmen besonders gerne für Absolventen von wirtschaftlichen Studiengängen. Ein Studienabschluss ist jedoch nicht die einzige Möglichkeit, sich für den Job als Sales Manager zu qualifizieren. Auch Quereinsteiger mit viel Berufserfahrung haben die Chance, innerhalb eines Unternehmens in die Führungsebene aufzusteigen und als Sales Manager zu arbeiten. Berufsausbildungen, die eine gute Voraussetzung für eine Karriere als Sales Manager bieten könnten, sind:

    • Fachwirt für Vertrieb im Einzelhandel
    • Kaufmann im Einzelhandel
    • Kaufmann im Großhandel
    • Fachberater Vertrieb
    • Kaufmann für Versicherung und Finanzen

    Da Sales Manager in allen Bereichen der Wirtschaft gebraucht werden, ist, je nach Branche, auch Fachpersonal für die Position des Sales Managers gefragt. Mediziner sind beispielsweise sehr gern in Pharmaunternehmen und in der medizinischen Geräteproduktion gesehen.

    Um die Karriereleiter hinaufklettern zu können, sollten Studenten oder Auszubildende während der Ausbildung im kaufmännischen Bereich erste praktische Erfahrungen im Vertrieb sammeln. So sichern sie sich bei Berufsbeginn einen Startvorteil. Ein Job als Werkstudent oder ein Praktikum in einem Unternehmen könnte Türen für die bevorstehende Karriere öffnen.

    Viele Unternehmen bieten heutzutage auch Traineeprogramme für angehende Sales Manager an. Als Trainee absolviert man dann mithilfe des Arbeitgebers in der Regel ein duales Studium und kann sich nach Abschluss der Ausbildung dann auch auf eine Festanstellung im Vertrieb freuen.

    Welche Fähigkeiten sollten Sales Manager mitbringen?

    Als Sales Manager sollte man vor allem eine hohe Stressresistenz besitzen, da sich der Arbeitsalltag und die Steigerung der Verkaufszahlen von Zeit zu Zeit sehr turbulent gestalten können. Um eine erfolgreiche Karriere als Sales Manager zu begründen, darf auch eine Neigung zum Kundenkontakt nicht fehlen. Dasselbe gilt für Teamfähigkeit.

    Da ein Sales Manager in der Regel die Leitung der Vertriebsabteilung eines Unternehmens übernimmt, sollten die eigenen kommunikativen Fähigkeiten besonders ausgeprägt sein. Der Umgang mit Kollegen und Kunden gleichermaßen zählt nämlich zu den täglichen Aufgaben eines Sales Managers. Besonderes Verhandlungsgeschick darf bei einem Sales Manager genauso wenig fehlen, wie ein ausgeprägtes fachliches Wissen im kaufmännischen Bereich.

    Auch an Empathie darf es einem Sales Manager auf keinen Fall mangeln, gerade weil Sales Manager große Personalverantwortung tragen und selbst zur Personalentwicklung beitragen müssen. Von Vorteil für jeden Sales Manager ist mit Sicherheit auch ein gepflegtes Auftreten im täglichen Umgang mit Kunden und Kollegen.

    Arbeitgeber: Wer sucht Sales Manager?

    Die Arbeit eines Sales Managers ist nicht auf eine Branche begrenzt. In allen Wirtschaftszweigen sind Unternehmen auf der Suche nach Experten im Vertriebsbereich. Wer also eine Karriere als Sales Manager beginnen will, findet ein weites Feld an Arbeitsmöglichkeiten vor. Verkaufsstrategien werden von kleinsten bis hin zu großen Unternehmen gebraucht, denn sie gewährleisten, dass diese Unternehmen wirtschaftlich erfolgreich sind.

    Mögliche Branchen, in denen Sales Manager ihr Einsatzgebiet finden, könnten sein:

    • Versicherungen
    • Banken
    • Maschinen- und Schiffsbau
    • Medizinischer Bereich
    • Fahrzeugindustrie
    • Einzelhandel/Großhandel
    • Pharmazeutische Unternehmen
    • Telekommunikationsunternehmen
    • Dienstleister
    • Handwerksbetriebe
    • Online-Handel

    Die meisten Sales Manager sind fest angestellt, aber auch eine freie Beratertätigkeit als Sales Manager, gerade in großen Unternehmen, ist denkbar. Als Anreiz bieten viele Unternehmen ihren Sales Managern nicht nur einen Dienstwagen an, um einen guten Kundenkontakt und große Mobilität zu gewährleisten, sondern belohnen die Vertriebsprofis und ihre Teams auch mit Provisionen für erfolgreiche Kampagnen und Strategien, die die Verkaufszahlen fördern.

    Gehalt: Was verdient Sales Manager?

    Das Gehalt eines Sales Managers ist von unterschiedlichen Faktoren abhängig. Die Art der Ausbildung ist genauso maßgeblich wie die Größe und Art des Arbeitgebers. Auch das Bundesland, in dem ein Sales Manager tätig ist, hat einen Einfluss auf die Höhe. Ein weiterer Faktor, der für das Gehalt eines Sales Managers entscheidend ist, ist die Komplexität des Produktes, das man als Sales Manager vertreibt.

    Für Absolventen eines wirtschaftlichen Studiums beginnt die Karriere als Sales Manager bereits mit einem relativ hohen Einstiegsgehalt. Ein Bruttogehalt von monatlich ca. 3.000 € ist hier realistisch. Als Junior Sales Manager kann man im Durchschnitt, mit viel Elan und Einsatzbereitschaft, ein Gehalt von bis zu ca. 40.000 € brutto im Jahr verdienen.

    Mit zunehmender Berufserfahrung und einer regen Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen kann ein Senior Sales Manager ein monatliches Gehalt von bis zu ca. 8.300 € brutto verdienen.

    Im Vertrieb ist es üblich, dass das Festgehalt durch bestimmte Anreize für Sales Manager angereichert wird. Von 20 % bis zu 30 % des Jahresgehaltes kann ein Sales Manager in Provisionen zusätzlich verdienen, wenn die gesetzten Verkaufsziele erreicht oder übertroffen wurden. Auch verlockende Angebote, wie Zuschüsse zur Altersversorgung und Dienstwagen, werden Sales Managern angeboten, um die Verkaufszahlen effizient zu steigern.

    Einstieg: Aussichten von Sales Managern

    Sales Manager haben gute Aussichten, einen Job im Vertrieb eines Unternehmens zu finden. Da der Beruf des Sales Managers stark an die wirtschaftliche Lage der jeweiligen Branche geknüpft ist, sind die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Karriere aber unterschiedlich.

    Der Bedarf an neuen, innovativen Verkaufsstrategien ist heute größer als je zuvor. Dort liegen auch die Chancen für Sales Manager. Gerade im Zuge der zunehmenden Digitalisierung entstehen viele neue Arbeitsmöglichkeiten für Sales Manager, allen voran im Online-Bereich. Die meisten Unternehmen legen einen gesteigerten Wert auf den Vertrieb ihrer Produkte, um den Umsatz zu steigern. Gut qualifizierte Sales Manager sind deswegen zurzeit heiß begehrt. Die Mehrzahl der Sales Manager befinden sich in einer Festanstellung.

    Bewerbung: Womit punkten Sales Manager?

    Die Bewerbung als Sales Manager unterscheidet sich nicht besonders von einer Bewerbung für andere Führungspositionen. Besonders wichtig sind die Bewerbungsunterlagen. Neben einem Lebenslauf, der die einzelnen Stationen des beruflichen Lebens beschreibt, sollte auch ein persönliches Anschreiben verfasst werden, das die eigenen Stärken für den zukünftigen Arbeitgeber hervorhebt. Auch Zeugnisse und Zusatzqualifikationen sollten den Bewerbungsunterlagen beigelegt werden.

    Für Sales Manager ist im Arbeitsalltag, wie auch bei der Bewerbung für einen neuen Job, ein gepflegtes Auftreten besonders wichtig, da man ausgesprochen viel Kundenkontakt pflegt. Deshalb sollte man außerdem bereits im Bewerbungsgespräch mit einer offenen und freundlichen Art überzeugen, um dem potenziellen Arbeitgeber einen Eindruck davon zu vermitteln, wie man sich im Umgang mit Kollegen und Kunden verhält.

    Darüber hinaus sollte im persönlichen Gespräch deutlich werden, dass man als Bewerber auf die ausgeschriebene Stelle als Sales Manager über ein ausgeprägtes Verhandlungsgeschick, sowie wirtschaftliches Verständnis verfügt. Die eigenen Führungsqualitäten sollte ein angehender Sales Manager für den zukünftigen Arbeitgeber ebenfalls klar herausstellen.

    Karriere: Aufstiegschance für Sales Manager?

    Der Karriereverlauf eines Sales Managers ist im Bereich des wirtschaftlichen Vertriebs klar vorgezeichnet. Berufseinsteiger beginnen als Junior Sales Manager. In dieser Position absolvieren Junior Sales Manager vor allem Termine mit Kunden, in denen Verhandlungen und Planungen stattfinden. Das Bewältigen von operativen Aufgaben steht hier im Vordergrund.

    Der nächste Schritt, nach drei bis fünf Jahren Berufserfahrung, ist dann der Aufstieg zum Senior Sales Manager. Die Hauptaufgabe in dieser Position ist die Planung und Steuerung von Verkaufsaktivitäten, sowie die Koordination mit anderen Abteilungen.

    Wer erfolgreich als Senior Sales Manager tätig ist, wird früher oder später zum Sales Director befördert und steht dann mehreren Teams und Abteilungen vor und ist oftmals auch für die Werbung und Öffentlichkeitsarbeit eines Unternehmens verantwortlich.

    Der Chief Sales Officer arbeitet in der Geschäftsführung oder ist Teil der Geschäftsleitung in einer Aktiengesellschaft. Wer als Chief Sales Officer tätig ist, entwickelt die Vertriebskultur eines Unternehmens und organisiert sie.

    Es gibt besonders für Sales Manager, die schnell Karriere machen wollen, eine Vielzahl von Weiterbildungen und Seminaren, die auf bestimmte Verkaufstechniken und Methoden zur Kundengewinnung ausgerichtet sind. Um als Sales Manager aufzusteigen sind Zusatzqualifikationen, wie die Teilnahme an Weiterbildungen, sehr gewinnbringend.

    Sales Managerinnen: Welche Chancen haben Frauen im Vertrieb?

    Die Frauenquote unter Sales Managern ist mit 15 % sehr gering. Gründe dafür sind, laut des Bundesverbandes der Vertriebsmanager, unter anderem die große Arbeitsbelastung, sowie der hohe Zeitaufwand durch Dienstreisen und Überstunden in der Position des Sales Managers. Dazu kommt auch noch der konstante Druck, die Ziele der Verkaufszahlen einzuhalten und zu übertreffen.

    Die Vertriebsbranche ist also weiterhin noch eine Männerdomäne. Das muss sie aber nicht bleiben. Um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu gewährleisten, bieten viele Unternehmen auch ihren Sales Managerinnen Teilzeitmodelle an. Die Chancen für Frauen als Sales Managerinnen sind zahlreich und bieten die Möglichkeit, die Arbeitsatmosphäre innerhalb des stressigen Vertriebsalltags zu verbessern. Große Unternehmen sind auch zunehmend gezielt auf der Suche nach Sales Managerinnen, um die Diversität ihres Unternehmens zu verbessern und die Potenziale der sogenannten weiblichen Eigenschaften auch bei Verhandlungen ausschöpfen zu können. Deswegen bleibt zu hoffen, dass sich immer mehr Frauen für eine Karriere als Sales Managerin entscheiden.

    Arbeitsmarkt: Wie hat sich das Berufsfeld des Sales Managers entwickelt?

    Das Berufsbild des Sales Managers hat in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Da Unternehmen immer mehr Wert auf Werbung, Marketing und den Vertrieb legen, sind auch die Aussichten für eine Karriere als Sales Manager bestens. Trotzdem muss man sich vor Augen halten, dass der Beruf des Sales Managers direkt von der wirtschaftlichen Lage beeinflusst wird. Je besser also die wirtschaftliche Lage in Deutschland ist, desto besser werden die Chancen für Sales Manager im Vertrieb. Die Nachfrage für Sales Manager ist in den letzten Jahren deshalb konstant gestiegen.

    Die voranschreitende Digitalisierung hat außerdem einen völlig neuen Berufszweig für Sales Manager geschaffen: den Onlinehandel. Auch Berufseinsteiger finden hier einen guten Startpunkt für ihre Karriere.

    Ähnliche Berufe wie Sales Manager:

    Keyaccount Manager

    Fachwirt für Vertrieb

    Head of Marketing

    Quellen:

    xenagos.de, wiwi-treff.de, berufnet.arbeitsagentur.de, digital-sales.de


    Mehr zum Thema