VG-Wort Pixel

Studieren mit Fachabitur So kannst du auch ohne Abitur studieren!

Studieren mit Fachabitur: Studentin
© OneStockPhoto / Shutterstock
"Studieren kann man nur mit Abi" – das stimmt so nicht! Auch Studieren mit Fachabitur ist möglich. Christine Mahrenholz von Toni Knows zeigt auf, wie es mit Fachabi klappt, ein Studium zu beginnen.

Ein noch immer weit verbreiteter, aber nach wie vor nicht zutreffender Mythos ist der, dass du nur mit klassischem Abitur ein Studium aufnehmen kannst. Dabei gibt es weitere Wege, wie du es an die Hochschule schaffst: Denn nicht nur das allgemeine Abitur qualifiziert dich für ein Studium, sondern auch die Fachhochschulreife bzw. Fachgebundene Hochschulreife – und diese erreichst du auch ohne die üblichen 12 bzw. 13 Schuljahre am Gymnasium.

Was ist der Unterschied zwischen Fachabi, Fachhochschulreife und Fachgebundener Hochschulreife?

Im Alltag sprechen die meisten nur vom "Fachabitur", ohne dabei genauer darauf einzugehen, was damit gemeint ist. Es gibt nämlich zwei Arten des Fachabis: Von der "Fachhochschulreife" ist die Rede, wenn du eine Ausbildung abschließt und danach zum Beispiel den Abschluss auf einer Berufsoberschule erlangst. Davon zu trennen ist die "fachgebundene Hochschulreife", bei der du dich ganz auf deinen gewünschten Fachbereich spezialisierst und in diesem dann auch an manchen Unis studieren kannst.

Studieren mit Fachabitur: Christine Mahrenholz
Christine Mahrenholz hat mit Toni Knows einen Online-Studien- und Berufswahltest ins Leben gerufen, der auf Basis der Persönlichkeit individuelle Empfehlungen gibt. Außerdem ist sie als Beraterin für Schüler und Schülerinnen sowie Erwachsene in der Karriereberatung Struss & Claussen Personal Development tätig. An beiden Stellen verhilft sie Menschen dazu, sich in ihrer Einzigartigkeit zu erkennen und den richtigen beruflichen Platz für sich zu finden.
© Christian Brandes

Wie bekommst du dein Fachabitur?

Mehrere Wege führen zum Fachabi. Beispielsweise kannst du nach der elften Klasse von der Schule abgehen, ein einjähriges Praktikum abschließen oder ein FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr) absolvieren und so deine allgemeine Fachhochschulreife erlangen. 

Eine weitere Option ist es, nicht die Oberstufe am klassischen Gymnasium zu besuchen, sondern stattdessen ein Berufsgymnasium oder eine Fachoberschule. Du kannst dort einen fachlichen Schwerpunkt auswählen, etwa in den Bereichen Soziales, Gesundheit, Technik oder BWL, so eine fachgebundene Hochschulreife erlangen – und im Anschluss ein dazu passendes Studium starten.

Auch mit Real- oder Hauptschulabschluss steht dir – nachdem du eine Berufsausbildung abgeschlossen hast – die Möglichkeit auf ein Studium in einer zur Ausbildung passenden Fachrichtung an Fachhochschulen offen.

Ist Studieren mit Fachabitur auch an Universitäten möglich?

Manche Bundesländer haben entschieden, Bewerber mit Fachhochschulreife nicht nur für Fachhochschulen, sondern auch für Unis zuzulassen – beispielsweise Brandenburg, Niedersachsen und Hessen. Universitäten können dort frei entscheiden, ob sie für bestimmte Studienfächer Bewerber mit Fachhochschulreife zulassen. An der Uni Hildesheim kannst du dich zum Beispiel mit der Fachhochschulreife für ein Grundschullehramt bewerben, und die TU Darmstadt lässt auch Bewerber ohne Abitur für ein Informatikstudium zu.

Kannst du mit Fachabi ein Duales Studium oder Fernstudium absolvieren?

Statt Fachhochschule oder Uni bestehen mit deiner Fachhochschulreife noch weitere Optionen: Ein Duales Studium zeichnet sich dadurch aus, dass theoretischer Unterricht mit Praxiserfahrungen in einem Unternehmen ergänzt werden. Um dual studieren zu können, solltest du dich nach den Zulassungsbestimmungen deiner gewünschten Hochschule richten. Zum anderen musst du prüfen, welche Bedingungen das Partnerunternehmen an Bewerber richtet. Am besten holst du frühzeitig die nötigen Informationen ein, um deine Chancen auf einen Studienplatz zu steigern. Auch der Hochschulzugang zu einem Fernstudium ist mit Fachabi möglich. Wie beim dualen Studium gilt: Die Fernuniversitäten und -hochschulen haben eigene Regeln, wer sich für ein Studium qualifiziert. Informiere dich einfach bei der Hochschule deiner Wahl. Perfekt geeignet ist ein Fernstudium für alle, die nebenbei eine berufliche Ausbildung absolvieren oder bereits arbeiten. Es bietet dir viel Flexibilität beim Organisieren deiner Lern- und Arbeitszeiten.

Welche Fächer kannst du mit Fachabitur studieren?

Ob BWL, Soziales oder Technisches: Es gibt eine Menge Bereiche, die dir mit Fachabi für ein Studium zugänglich sind. Besonders häufig gelingt der Einstieg mit Fachabitur in die folgenden, praxisnahen Studiengänge:

  • Wirtschaftsinformatik
  • Wirtschaftsingenieurwesen
  • BWL / Wirtschaftswissenschaften
  • Ingenieurwissenschaften
  • Bauingenieurwesen
  • Maschinenbau
  • Soziale Arbeit
  • Sozialmanagement
  • Psychologie
  • Pädagogik

Welche Voraussetzungen zum Studium mit Fachabi gelten in verschiedenen Bundesländern?

Mit dem Fachabitur hast du viele Möglichkeiten in ganz Deutschland, an Fachhochschulen und in einigen Fällen auch Universitäten zu studieren. Allerdings bestehen in den Bundesländern unterschiedliche Zulassungsvoraussetzungen. In einigen kommen sogenannte Feststellungsverfahren zum Einsatz, mit denen deine Studiertauglichkeit geprüft wird. Häufig gibt es auch Eignungstests für spezielle Fächer, zum Beispiel Kunst, Sport- oder Sprachwissenschaften.  Wir empfehlen dir, zunächst für dich herauszufinden, welches Fach du gerne studieren möchtest. Diese Entscheidung solltest du vorrangig von deiner eigenen Persönlichkeit, deinen Talenten und Stärken abhängig machen. Im zweiten Schritt kannst du dann online verschiedene Hochschul-Optionen recherchieren, die deinen gewünschten Studiengang anbieten. Schließlich fragst du am besten jeder der Hochschulen und Unis nach, unter welchen Bedingungen ein Studium mit Fachabitur möglich wäre.

Du bist dir noch unsicher, was du eigentlich studieren möchtest? Finde es mit dem Test von Toni Knows heraus!


Mehr zum Thema