Wie bewerbe ich mich richtig?

Die Jobsuche kann anstrengend und zäh sein. Du fragst dich: Wie bewerbe ich mich richtig? Wir zeigen dir, worauf es ankommt.

Wie bewerbe ich mich richtig? Checkliste

  • Vollständiges Bewerbungsschreiben (Lebenslauf, Anschreiben, Referenzen)
  • Fehlerfreie Grammatik und Rechtschreibung
  • Klare und übersichtliche Struktur
  • Anschreiben nicht länger als eine Seite
  • Anschreiben und Lebenslauf unterschrieben
  • Professionelles Bewerbungsfoto
  • Prägnant beschrieben, warum du perfekt für den Job geeignet bist (Jobeignung nachweisen)
  • Anschreiben und Lebenslauf gehen auf Informationen in der Stellenanzeige ein
  • Kenntnisse und Eigenschaften immer mit praktischen Beispielen untermauern (keine trockenen Aufzählungen "Ich bin...“)

Wie bewerbe ich mich richtig? Vermeide diese 3 Fehler!

  • Fehler im Text: Rechtschreibfehler werden vom Personaler sofort bestraft. Bewerbe dich sorgfältig und lass deinen Text nochmal gegenchecken, bevor du das Bewerbungsschreiben verschickst.
  • Standardschreiben: Nur mal eben schnell das Datum und den Empfänger ändern und ab damit? Keine gute Idee. Personaler können Standardphrasen im Schlaf runterbeten. Wer sich nur ein paar Sekunden Zeit für den Arbeitgeber gibt, der hat im Bewerbungsprozess verloren.
  • Große Lücken im Lebenslauf: Keiner erwartet einen perfekten Lebenslauf. Jedoch ist es wichtig, dass du Lücken entsprechend ausschmücken kannst, zum Beispiel mit persönlicher Weiterentwicklung. Auch im Vorstellungsgespräch solltest du in der Lage sein, Auszeiten von der Arbeitswelt plausibel darlegen zu können.

Wie bewerbe ich mich richtig? Darauf legen Arbeitgeber am meisten wert!

  1. Lebenslauf (99%)
  2. Übersichtlichkeit/Struktur (87%)
  3. Zeugnisse (72%)
  4. Anschreiben (71%)
  5. Foto (38%)

Weitere wichtige Ergebnisse einer Untersuchung:

  • Online-Bewerbungen werden bevorzugt
  • Die erste Sichtung deiner Unterlagen dauert maximal 5 Minuten
  • Personaler trifft meistens die erste Auswahl
  • Vereinzelt werden Social-Media Profile der Bewerber gecheckt, was dann in gut jedem zehnten Fall auch Grund der Absage ist

Quelle: RecruitingTrends 2017 vom "Staufenbiel Institut" und "Kienbaum"

Wie bewerbe ich mich richtig? Online wird immer wichtiger!

  • Abgesehen von der Tatsache, dass Unternehmen Online-Bewerbungen heutzutage meistens voraussetzen, verlagert sich auch die Suche nach Bewerbern und Arbeitgebern immer mehr ins Internet. Sogenanntes Social Recruiting, beispielsweise über Jobnetzwerke wie Xing oder LinkedIn, bekommt immer mehr Relevanz.
  • Als Bewerber ist es daher unerlässlich, dass du auf den Plattformen mit einem ansprechenden Profil vertreten bist, denn das ist deine Visitenkarte. Du kannst dort deine Kenntnisse und Fähigkeiten sichtbar hinterlegen und auch angeben, ob du dich auf der Suche nach einer neuen Herausforderung befindest. So können dich Recruiter aktiv anschreiben.
  • Verlasse dich jedoch nicht ausschließlich auf den virtuellen Weg. Der persönliche Kontakt zu Unternehmen über Messen oder Stammtische kann dir zu einem attraktiven Job verhelfen. Viele Stellen werden nach wie vor bevorzugt über Kontakte vergeben.

Du stellst dir die Frage: Wie finde ich den richtigen Job? Und auch das Durchschnittsgehalt in Deutschland interessiert dich? Wir zeigen dir auch, was du in einzelnen Berufen verdienen kannst: Vom Erzieher-Gehalt bis zum Krankenschwester-Gehalt – bei uns wirst du umfassend informiert.

Wenn du dich mit anderen über deine berufliche Karriere austauschen möchtest, schaue auch mal in unsere BRIGITTE Community.

Videotipp: Absage Bewerbungsgespräch

Job-Bewerberin wurde abgelehnt, weil sie DIESE Frage gestellt hat!

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

BRIGITTE Academy direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!