VG-Wort Pixel

Laura Noltemeyer von Designdschungel

Laura Noltemeyer: Porträt
© Julian Pabel
Was können wir von dir beim großen BRIGITTE Academy Symposium lernen, Laura Noltemeyer?

Mach uns neugierig: Zu welchem Thema können wir etwas beim großen BRIGITTE Academy Symposium von dir lernen?

Ich habe mich vor ein paar Jahren mit meinem Blog Designdschungel selbstständig gemacht und es gewagt, etwas anderes, als meinen eigentlichen Beruf als Architektin auszuüben. Ich liebe es, neue Dinge auszuprobieren, die vielleicht nicht jeder direkt unterstützt. Vor allem ist es aber wichtig, dass wir Frauen uns nicht einschüchtern lassen, sondern das machen, worauf wir Lust haben und woran wir glauben. Der Weg in die Selbstständigkeit ist da nicht der einfachste Schritt, aber mit Geduld und Kontinuität kommt der Erfolg. 

Wie kann ich effektiv Netzwerken, auch wenn ich schüchtern bin?

Ich bin selbst auch ein eher zurückhaltender Mensch. Vor allem früher habe ich mich nie getraut, mit anderen Leuten ins Gespräch zu kommen oder fremde Menschen anzusprechen. Besonders wichtig war es für mich, einfach mal die eigenen Grenzen zu überschreiten und auf Veranstaltungen den ersten Schritt zu machen. Auch wenn man sich die ersten Male nicht so wohl fühlt, gewöhnt man sich sehr schnell an die Situationen. Der Mensch ist eben ein Gewohnheitstier. Also verlasst eure Komfortzone und ihr werdet euch positiv verändern. 

Wenn du unsicher bist, wie triffst du eine Entscheidung zwischen Möglichkeiten?

Ich treffe Entscheidungen in erster Linie rational, aber wenn es zu schwierig ist, abzuwägen bzw. es keine Daten für eine Bewertung gibt, verlasse ich mich auf mein Bauchgefühl. Wenn ich mich dann unwohl bei der Entscheidung fühle, dann lasse ich es lieber sein. Das Wichtigste ist jedoch, dass man sich im Nachhinein nicht ärgert, sondern aus den Dingen lernt. 

Und wenn einfach mal alles zu viel ist: Wie verschaffst du dir einen Moment zum Durchatmen?

Sport! Beim Sport kann man einfach am besten entspannen und es als Ventil nutzen, den Druck abzulassen. Wenn ich es zeitlich schaffe, besuche ich auch gerne einen Yoga Kurs, denn danach fühle ich mich völlig frei und erholt. Wer noch nie Yoga probiert hat, sollte es unbedingt tun. Auch in Studien wurde schon oftmals die positive Wirkung auf den Körper und Geist belegt. 

Vielen Dank, Laura.

Laura Noltemeyer machte sich 2014 nach ihrem Masterabschluss in Architektur als Online Unternehmerin mit ihrem Lifestyleblog „Designdschungel“ selbständig. Sie arbeitet seitdem mit Unternehmen wie L’Oréal Paris, Sensai und Westwing zusammen und ist unter anderem das Gesicht für Werbekampagnen. 2015 gründete sie mit ihrem Geschäftspartner Julian Pabel den Verein „Juamii e.V.“, der nicht staatlich unterstützte Schulen in den Slum Gegenden von Nairobi unterstützt. Seit 2018 ist sie außerdem Co-Founder von „Influencing 101“, einer Marketing- & Beratungsagentur für Influencer Kampagnen.


Mehr zum Thema