VG-Wort Pixel

"Die Alm" Ein Favorit muss seine Sachen packen

Benedetto bringt sich immer mehr ein.
Benedetto bringt sich immer mehr ein.
© ProSieben
Bei einer Partie Flaschendrehen kommen dunkle Geschichten aus der Vergangenheit der Promis ans Licht. Ansonsten herrscht eitel Sonnenschein.

Armer Benedetto Paterno (27): Nach dem Aus von Buhfrau Katharina Eisenblut (27) haben sich die anderen Bewohner auf ihn eingeschossen. Der faulste und unehrlichste Promi soll er laut eines Einschätzspiels aus der vergangenen Folge von "Die Alm" sein. Das schmeckt dem Influencer natürlich nicht, also zieht er sich zurück. Das passt wiederum seinen Mitbewohnern nicht - ein Teufelskreis. Er möchte am nächsten Morgen gehen, sagt er.

Doch nach einer Nacht drüber schlafen sieht die Welt schon anders aus. Benedetto versucht, sich mehr einzubringen. Und auch die anderen kommen auf ihn zu. Vor allem Ioannis Amanatidis (31), der im letzten Jahr bei der "Bachelorette" noch einen Ruf als Einzelgänger kultiviert hatte, versucht ihn mit Erfolg zu integrieren.

Die Stunde der Beichten

Auch wenn sich Eddy Kante (61) - der sich nach seinem raubeinigen Start ebenfalls gut integriert hat - und Influencerin Paris Herms (30) kurz mit von der Regie weggepiepten Worten anschreien, ist es auf der Almhütte harmonisch wie nie. So harmonisch, dass sich die Promis selbst ein Spiel ausdenken, das dunkle Momente ihres Lebens zutage bringt. Sie spielen eine Mischung aus Flaschendrehen und Wahrheit oder Pflicht. Als Benedetto nach seinem schlimmsten Erlebnis gefragt wird, schlägt die Zeit der "Beichten", die man im Dschungelcamp vom Lagerfeuer kennt.

Benedetto erzählt, wie er in der Schule von Mobbern in der Toilette eingesperrt und angepinkelt wurde. Dragqueen Yoncé Banks (28) berichtet, dass sie sich früher nicht traute, mit ihrer Mutter in die Stadt zu gehen, damit diese nicht sehen musste, wie sie angefeindet wird. Paris erinnert sich unterdessen, wie ihr jemand am Ku'damm ohne Grund ins Gesicht schlug - und wie sie irgendwann entschied, kein Opfer mehr sein zu wollen.

Eddy erzählt von seiner Zeit mit Udo Lindenberg (75), dessen Freund, Bodyguard und rechte Hand er viele Jahre war - und er zeigt sein Udo-Tattoo, dass er sich als Problem-Teenie selber stach. Doch nachdem Eddy in seiner Autobiografie über seine kriminelle Vergangenheit auspackte, ließ Udo ihn angeblich fallen. Erotikdarstellerin Vivian Schmitt (43) plaudert derweil aus dem Nähkästchen und verrät, bei welchen männlichen Co-Stars sie schon "feucht zum Dreh kam".

Ein Mitfavorit ist raus

Bei aller Harmonie konnte man fast vergessen, dass ja auch nominiert werden musste. Siria Campanozzi (21) und Eddy gewannen die Paar-Gaudi. Siria erkannte die meisten Songs, die der Lindenberg-Buddy pfiff. Eddy nominierte Ioannis, weil er in ihm den Favoriten sieht. Siria nannte Benedetto, weil sie von dessen Stinkefinger in die Runde - in der vergangenen Folge - immer noch verletzt ist. Und beide nominierten Paris, einfach weil noch jemand nominiert werden musste.

Paris muss als erste gehen, das Zünglein an der Waage zwischen Ioannis und Benedetto ist Eddy. Der wählt natürlich aus taktischen Gründen Ioannis - und damit ist einer der Favoriten raus.

SpotOnNews

Mehr zum Thema