VG-Wort Pixel

"Die Wespe" Comedyserie als Hommage an den Darts-Sport

Florian Lukas (li.) spielt Dartprofi Eddie, Leonard Scheicher (re.) seinen Ziehsohn Kevin.
Florian Lukas (li.) spielt Dartprofi Eddie, Leonard Scheicher (re.) seinen Ziehsohn Kevin.
© Nadia Klier / Gaumont / Sky
Der Hype um Darts ist ungebremst. Jetzt widmet sich die Comedyerie "Die Wespe" dem längst nicht mehr nur in Kneipen praktizierten Sport.

Vom 15. Dezember 2021 bis 3. Januar 2022 messen sich bei der Darts-Weltmeisterschaft im Londoner Alexandra Palace wieder die Besten der Welt an der runden Scheibe. Einstimmen können sich die Fans der schnellen Pfeile nun mit einer deutschen Serie: "Die Wespe" wird ab dem 3. Dezember immer freitags ab 20.15 Uhr in Doppelfolgen auf Sky One ausgestrahlt und steht in Doppelfolgen auf dem Streamingdienst Sky Ticket und über Sky Q zum Abruf bereit. In dem sechsteiligen Comedy-Format wird der besondere Sport mit der Underdog-Geschichte um Eddie "Die Wespe" Frotzke gehuldigt.

"Die Wespe": Darum geht's

Dartprofi Eddie (Florian Lukas, 48) steckt in der Krise. Mit den Pfeilen will es nicht mehr so laufen und Ziehsohn Kevin (Leonard Scheicher, 29) überholt ihn sogar in der deutschen Rangliste. Am liebsten hängt er nur noch in Dart-Kneipen in Charlottenburg ab. Eddies Managerin und Ehefrau Manu (Lisa Wagner, 42) verliert die Geduld mit ihrem sich gehen lassenden Ehemann und beginnt eine Affäre. Als sein Ziehsohn ihn dann auch noch bei einem Turnier demütigt, sieht Eddie endgültig rot. Es kommt zur wilden Verfolgungsjagd, Dartpfeile fliegen durch die Luft und Eddie kassiert ein lebenslängliches Spielverbot.

Eddie, stets in Trainingsanzügen gekleidet, ist ganz unten angekommen. Mit einem Vertreterjob muss er sich über Wasser halten und lebt in der Laube seines besten Kumpels Nobbe "Nobbenator" Zosch (Ulrich Noethen, 62), seines Zeichens ebenfalls ehemaliger Dart-Profi mit Alkoholproblemen. Eddie will seine einstige Karriere nicht aufgeben und beginnt zu trainieren, um als "die Wespe" wieder zuzustechen. Bis ihm das gelingt, muss er jedoch noch einige Rückschläge hinnehmen.

Comedy mit Top-Besetzung

Die Serie mit einer liebenswerten Hommage an den Darts-Sport wartet mit deutschen Film- und TV-Größen auf. Florian Lukas wurde durch Filme wie "St. Pauli-Nacht" und "Absolute Giganten" bekannt. Für seine Rolle des Denis im Publikumshit "Good Bye, Lenin!" erhielt er 2003 den Deutschen Filmpreis als Bester Nebendarsteller sowie einen Bambi. Von 2010 bis 2018 spielte er eine Hauptrolle in der Fernsehserie "Weissensee". In dieser war Lisa Wagner ebenfalls zu sehen. Zudem kennen sie TV-Zuschauer als eigensinnige Kommissarin Winnie Heller in der ZDF-Reihe "Kommissarin Heller".

Ulrich Noethen feierte 1997 seinen Durchbruch mit dem Kinofilm "Comedian Harmonists". Seitdem war er in zahlreichen TV- und Kinofilmen zu sehen, darunter "Die Luftbrücke", "Ein fliehendes Pferd" oder "Deutschstunde". Nachwuchsstar Leonard Scheicher machte mit "Quellen des Lebens", "Finsterworld" und "Das schweigende Klassenzimmer" auf sich aufmerksam. In "Das Boot"spielte er die Rolle des Funkers Frank Strasser.

Schöpfer und Autor von "Die Wespe" ist Jan Berger ("Der Medicus"), Regie führte Hermine Huntgeburth ("Männertreu"). Die Produzenten sind Andreas Bareiss und Sabine de Mardt.

SpotOnNews

Mehr zum Thema